Hallo,
habe mir nach einen Jahr einen neuen Schuh gegönnt da der alte zimlich durch war.
Beim ersten Lauf (ca.15Km)war auch alles in Ordnung und es ging wie mit dem alten Schuh.
Beim zweiten Lauf (ca.13Km) welcher auf Geschwindigkeit ging war ich am nächsten Tag richtig Substanzlos....diese Substanzlosigkeit hatte ich bisher nur einmal und das ist schon lange her. Jetzt meine Frage, kommt das vom neuen Schuh? Da dieser ander Muskelgruppen stimuliert, jene die mit dem alten Schuh nicht so beansprucht worden sind???
Gestern beim dritten Lauf (2H, ca.24Km) habe ich dann nach ca. 2/3 der Strecke/ Zeit gemerkt das meine linke Wade schmerzt und ich hatte das gefühl meine Zehen würden verkrampfen...da ich nicht aufhören wollte/konnte (mein Kopf) habe ich heute das Problem das ich punktuell Schmerzen beim normalen Laufen habe.
Was kann das sein??? Ist das durch den neuen Schuh ausgelöst??? Was würdet ihr tun, den alten Schuh nochmal auspacken.
Noch zur Info, ich bin Einlagenträger und habe immer noch die gleichen.

Dankeschön schonmal...

Das kommt schon mal

Das kommt schon mal vor...z.B. wenn der neue Schuh ne weichere Sohle hat muss sich der Fuß mehr anstrengen als vorher. Es kann auch sein dass der Fuß minimal anders drinsteht, abrollt oder sonst etwas ungewohnt daran ist. Ich hab gerade den gleichen Fall und hatte beim ersten Lauf das Gefühl überhaupt nicht voranzukommen, danach dann veritable Wadenschmerzen, beim zweiten Lauf ging es dann schon besser. Meiner ist vorne viel flexibler als die alten Schuhe (evtl. verhärtet die Sohle auch mit der Zeit einfach?), so müssen die Zehen mehr gegenhalten beim Abrollen.
Entweder du nimmst den neuen Schuh erst mal nur für kürzere Läufe und für die langen nochmal die alten, oder du beißt dich jetzt gar durch - so wie das klingt, hast du das Schlimmste schon hinter dir. ;-) Gönn dir mal nen Tag Pause bis die Beine nicht mehr schmerzen (keine Verletzung riskieren), evtl. mach mal nen Lauf mit den alten Schuhen zwischenrein, dann müsste der nächste Lauf mit den neuen schon besser gehen.
Die Einlagen passen aber auch in die neuen Schuhe rein und deine Körperstatik wird in Kombination mit den neuen Schuhen nicht total komisch? Das könnte natürlich auch mal Schmerzen verursachen.

wenn der Schuh durch ist ...

... sind es die Einlagen auch. Aber daran dürfte es nicht liegen. Wenn du jetzt ein anderes Modell trägst, könnte es daran liegen, dass du nun mit einer niedrigeren Fersensprengung unterwegs bist, was prinzipiell gut aber gewöhnungsbedürftig ist und die Wadenmuskulatur stärker beansprucht. Oder, und das wäre fatal, du hast jetzt einen Schuh, der nicht neutral ist sondern eine Pronationsstütze hat. Wenn man da Einlagen hineinpackt, ist das hochgradig kontraproduktiv. Und es gibt Orthopäden, die machen einen bei der Einlagenverschreibung auf solche Dinge nicht aufmerksam.

Ich habe nach zwei Jahren Laufen mit Einlagen, die Dinger auf ewig entsorgt und laufe nun schon seit fast drei Jahren ohne, obwohl ich angeblich ganz dringend welche tragen sollte. Aber statt dessen mache ich Wackelbrettübungen und trainiere Fuß- und Wadenmuskulatur durch regelmäßiges Barfußlaufen auf dem Rasen, trage flache Laufschuhe mit niedriger Sprengung und fühle mich insgesamt besser unterwegs. Aber das ist natürlich nicht unbedingt ein Patentrezept, zumal man für so eine Umstellung geduldig sein muss, denn das dauert ... .

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

Bist Du...

...mit nur einem Paar unterwegs?
Bei dreimal Laufen pro Woche dürfen es schon 2 Paar Laufschuhe sein, am besten unterschiedliche Modelle und unterschiedlich alt.
Ich weiß nicht so recht, was Du mit "substanzlos" meinst. Schmerzen? Erschöpft? Muskelkater?
Neue Einlagen wären dann auch fällig, Du bekommst normalerweise 2Paar pro Jahr auf Rezept.

Ich würde...

...den Schuh schleunigst entsorgen und auf den Schuh zurück gehen, mit dem du keine Schmerzen hattest (im Zweifelsfall als neues Modell).
Ich habe mir auch einreden lassen "Du musst mal den Schuh wechseln und das es am Anfang weh tut ist normal. Da musst du durch." Ende vom Lied: Ermüdungsbruch im Mittelfuss! Hör auf deinen Körper und geh zu deinem gewohnten Schuh zurück!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links