Hallo zusammen,

ich begleite am Samstag meine Freundin bei einem 10km Lauf (Zielzeit 1h) und auch wenn es für mich von sehr untergeordneter Rolle ist, was und wieviel ich davor essen werde, würde ich ihr doch gern eine Antwort darauf geben. Der Lauf ist nämlich erst um 22 Uhr und um 19 Uhr ist noch ein Firmenteamlauf über 2km pro Teammitglied, an dem sie auch teilnimmt.

Meine Idee wäre

Frühstück nicht zu früh und ruhig reichlich (Obst und Brötchen, nicht so fettig)

Mittag dann eher so Richtung 15-16 Uhr und da sowas in der Gegend von Nudeln mit Tomatensauce (oder ähnlicher fettarmer Sauce)

Abends nach dem 2km Lauf 1-2 Bananen, je nach Hungergefühl...wenn die so gegen 20 Uhr gegessen werden, sollte das doch für den 10er gut passen, oder?

Dazu über den Tag viel trinken versteht sich von selbst.

Über Kommentare und Tipps würde ich mich freuen.

Gruß,
Stefan

alles wie immer

keine Ballaststoffe, Mittagessen leicht verschoben, Nudeln mit Sauce oder Kartoffeln mit Ei, nachmittags noch ein alkoholfreies Bier, Abendessen vielleicht ne Brezl oder ein helles Brötchen, noch ein alkoholfreies Bier oder sonstiges isotonisches Getränk. Nach dem Lauf ein schönes, dickes EIS und einen Kaffee gegen den Muskelkater. Banane würd ich nicht essen.

...and miles to go before I sleep...

...und

Dran denken, dass das Getrunkene auch wieder raus will. Also irgendwann mal mit nachschütten aufhören. ;)

Keine Wissenschaft...

....draus machen. Ne Stunde vorm Start eine Banane, und davor im Großen und ganzen normal essen (nicht zu schwer). Reicht völlig.
Viel Spaß - Nachtläufe sind klasse!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links