Benutzerbild von oliverhei

2. PolioPlus-Lauf am 1. Juni: Mitlaufen und mithelfen

Emsdetten ist eine sportliche Stadt. Und ein „Gemeinwesen“ im wahrsten Wortsinn, in dem Engagement und Ehrenamt einen sehr hohen Stellenwert einnehmen. Was liegt da näher, als das sportliche Sommer-Stadtfest mit einem Spendenlauf für die gute Sache zu eröffnen? Start frei für den 2. PolioPlus-Lauf.

Gemeinsam mit der Laufgemeinschaft Emsdetten (LGE) ruft der Rotary-Club Emsdetten am Freitag, 1. Juni, alle Emsdettener zur Teilnahme an der zweiten Auflage des großen Polio-Laufes auf. Die Idee: Emsdetten startet fit in den „Fit-Sommer“ und erläuft gleichzeitig jede Menge Euros, die zu 100 Prozent in den Kampf gegen die Kinderlähmung fließen.

Weltweites Engagement

Die wurde auch Dank des Engagements der weltweit 1,2 Millionen Rotarier in den vergangenen Jahren massiv eingedämmt, ist aber noch immer nicht ausgerottet. Dabei wäre das im Prinzip so einfach, es muss nur das Geld dafür aufgebracht werden.

Bei der Premiere im August 2009 ließen sich die Emsdettener nicht lange bitten, über 400 kleine und große Läufer absolvierten die Fünf-Kilometer-Strecke entlang dem Mühlenbach – mal ganz locker im Dabei-sein-ist-alles-Tempo, mal sportlich ambitioniert.

Erfolg wiederholen

Dieser Erfolg soll am 1. Juni wiederholt werden, wenn um 18.30 Uhr auf dem Brink der Massenstart für die gute Sache erfolgt. Aufgerufen zur Teilnahme sind nicht nur Einzelläufer. Kegelclubs, Vereine, Nachbarschaften und Cliquen sind eingeladen, die Hilfe für die gute Sache zum sportlichen Event werden zu lassen.

„Ein besonderer Appell geht an die Emsdettener Unternehmer und Händler“, ruft Georg Grewe vom Rotary-Club Emsdetten die Wirtschaft zur tatkräftigen Teilnahme auf. „Ob für einen Firmenlauf, als Zugabe für Kunden oder als Geschenk für Mitarbeiter – mit den Teilnahmebändchen verschenken Emsdettener Hilfe, die garantiert ankommt.“

Drei und fünf Euro

Die grünen und roten Bändchen, die zur Teilnahme berechtigen, kosten drei Euro (Kinder und Schüler von sechs bis 18 Jahren), bzw. fünf Euro (ab 18 Jahre) und sind ab Samstag, 28. April bei „Sehen & Hören Otremba“, Am Markt 9-10, im Café Extrablatt am Brink sowie am Veranstaltungstag selbst an der Bühne auf dem Brink erhältlich. Für jeden Läufer legt das Café Extrablatt auch beim 2. PolioPlus-Lauf wieder einen Euro in den Spendenkasse.

Los geht es um 18.30 Uhr auf dem Brink, entlang der Mühlenbachaue zum Freibad und zurück. Das ganze ohne Zeitnahme, Spaß und Spenden stehen im Vordergrund. Die LGE wird für einen reibungslosen Ablauf sorgen.

Tombola

Gewinnen können übrigens nicht nur die Kinder in den armen Regionen der Erde, sondern auch die Teilnehmer selbst. Jeder Läufer erhält eine Urkunde und im Ziel automatisch eine Losnummer. Durch Sponsoren und Unterstützer stehen bei einer großen Tombola attraktive Preise zur Verlosung bereit. Siegerehrung und Preisverlosung beginnen nach dem Lauf um etwa 20 Uhr auf dem Brink.

Zaungäste sind übrigens ausdrücklich willkommen, auf sie wartet bereits am Stadtfest-Freitag gute Unterhaltung auf dem Brink: Ab 17 Uhr spielen das Kolping-Blasorchester und DJ Wessi, auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Google Links