Benutzerbild von localhorst

Hallo,
ich laufe seit ca. 7 Wochen und habe vor 2 Wochen jogmap entdeckt und begonnen, meine Läufe zu dokumentieren. Ich bin schon früher gelaufen, habe dann aber nach einer Verletzung den Wiedereinstieg nicht wieder geschafft.
Glücklicherweise habe ich es mit Hilfe eines Freundes geschafft, einfach mal wieder loszulaufen. Sein Arzt hat ihm geraten, abzunehmen.
Am Anfang war es eine kleine Runde, bei der mein Freund schon nach wenigen Minuten eine Pause einlegen musste. Schon beim nächsten Mal schaffte er die kleine Runde, war aber sehr außer Puste. Doch er war angefixt. Auch ich hatte mich sofort nach dem ersten Lauf wieder so großartig gefühlt - trotz der Beine - dass ich seither 4-7 mal pro Woche laufe. Die kleine Runde, mit knapp 4km ist mir, ist uns inzwischen zu wenig. Wir haben bei uns im Schönbuch einfach viele Möglichkeiten, unsere Strecken zu variieren. Gestern bin ich meine ersten 10km in 72min gelaufen. Nahes Ziel ist es, diese Strecke unter 1h zu laufen. Im Herbst will ich den Schönbuchlauf mitmachen.
Mein Freund hat inzwischen schon mehr als 10 kg abgenommen. Auch ich habe 6 kg runter und fühle mich gut.
Ich kann das Laufen glücklicherweise sehr gut in meinen Alltag integrieren. Meine Familie unterstützt mich dabei. Ich bin vielleicht auch süchtig nach diesen Endorphinen. Ich bin ausgeglichener und weniger gereizt. So gesehen profitiert meine Familie von dieser Sucht.
Ich weiß nicht, wie ich meine angespannte berufliche Situation (unsere Company will uns loswerden) so gut verkraften könnte, wenn ich nicht laufen würde.
Inzwischen geht mir das ganze ziemlich am A vorbei. Mein Selbstwertgefühl ist gestiegen, ich weiß, dass ich mich verändern werde. Und es wird halt einfach etwas teuerer (sehr teuer) für diese, meine (noch) Company, mich los zu werden. Wenn die uns entlassen wollen, damit ihre Shareholder noch mehr Kohle haben und ein paar Manager ihre Boni abzocken, dann geschieht das nicht wllenlos. In dieser schwierigen Zeit ist es schön, einfach in den Wald zu rennen, Kraft zu sammeln und alles zu vergessen.

0

Gratulation zum Wiedereinstieg

Dein Laufpensum und deine Erfolge dabei klingen ja wirklich toll! Gratulation!
Wenn du deine Strecken so schnell steigerst solltest du aber unbedingt an das Stretchen vor und das Dehnen nach dem Laufen denken.
Ich habe in meiner Jogmap-Zugehörigkeit schon eine Menge Berichte über zu schnelles Angehen gelesen. Gerade die Bänder und Sehnen sollen sich wesentlich langsamer an die neue Belastung als die Muskeln und der Kreislauf gewöhnen.

Hier bei jogmap gibt es auch einen Podcast mit Anleitungen dazu.

Beim Laufen also lieber etwas langsamer steigern, vielleicht auch mal mehr das Hinterher z.B. mit einem Saunabesuch krönen!?

Mit dem Job drück ich dir alle Daumen, das leidliche Thema wird uns wohl alle noch etwas länger beschäftigen.
Also Kopf hoch und gegenhalten.

bimi

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links