Benutzerbild von Bronchipret

Zum Heulen ist das, echt jetzt.
Da hat man sich motiviert, neue Laufklamotten gekauft und ne neue Pulsuhr, hat sogar noch den Mann zum regelmäßigen mitlaufen gekriegt und dann BÄM: 2 Wochen vor dem Wettkampf wieder Schmerzen im Schienbein.

Irgendwie will mein Körper wohl einfach nicht, dass ich laufe... :((

Noch jemand geplagt davon? Irgendwelche genialen Tipps?
Gerade laufe ich mit Kühlpack auf dem Bein herum...

0

Ich hab gleich drei...

...Tipps für Dich:
1. Geduld
2. Geduld
3. Geduld
Alles Gute!

Tipp:

Solange akute Beschwerden da sind, das Laufen (mit oder ohne Kühlpack) erstmal ganz sein lassen und stattdessen versuchen, das Ganze mit Radfahren (möglichst kleiner Gang/hohe Frequenz) "wegzutrainieren". Mindestens zwei Wochen lang. Bei mir zumindest hat das so geklappt.

Wer kein Rad hat, ist als Läufer eh gut damit beraten, sich eines anzuschaffen, allein schon wegen der "Reha"...*g*

+ + +
Vergesst nicht den Hund!

Mao Tse Tung

Mein Tipp

Klick mal auf den Link. Vielleicht hilft's (die Übung und nicht das Klicken ;-)) und Du kannst beim Wettkampf trotzdem noch starten.

Hier noch ergänzende Infos, die die Adressatin der o.g. Info schon kannte:
Die Fußspitzen mit der Muskelkraft der vorderen Wadenmuskulatur nach oben ziehen. Das kannst Du so oft machen, wie Du es einrichten kannst. Am Schreibtisch, auf der Couch etc. Wenn es sein muss, kannst Du auch auf den Fersen stehend den Vorfuß hochziehen und so ein paar Schritte gehen. Sieht zwar affig aus, soll aber helfen.
Dazu kannst Du weiter trainieren, solltest aber die Intensität etwas herunterfahren. Dies sollte Dein Plan zwei Wochen vor dem Wettkampf ohnehin vorschlagen.
Sowohl die Anleitung, als auch die damalige "Genehmigung" zum Weitertrainieren habe ich von einem Orthopäden.

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

Ich habe mal evtl. sinnvolle

Ich habe mal evtl. sinnvolle Tipps ausser Geduld:

1. der Schuh könnte die Ursache sein. Wenn du unter Überprionierung leidest ist der falsche Schuh förderlich dabei. Fuß knickt dabei minimal nach innen ein und die Wade muss ausgleichen. was zu einem überreiz kommt, Muskel an der Wade schafft es nicht zu 100 %, wodurch ein Zug am Schienbeinknochen entsteht. Bei mit ist auch ein Teil der Ursache der falsche Schuh.

2. Dieses Training ist zu empfehlen stabilisiert Wadenmuskeln aussen und innen. ist anstrengend die ersten paar Einheiten würde ich dann nicht nach Planvorgabe machen wie dort. http://www.runnersworld.de/training/das-effektivste-krafttraining-fuer-laeufer.272762.htm

3. LaufABC, Kniebeugen bis ca. Kniehöhe...

4. Die Untergründe abwechseln. du solltest ca. 40/60 auf Asphalt und den Rest auf anderen Wegen wie Schotterwegen laufen. Kein Trail, verursacht durch die abwechselnden Bewegungen evtl. Verletzungen.
Der Grund der Empfehlung ist, weil auf Straße die Bewegungen effektiver ablaufen, durch die Härte des Untergrunds werden die Stützmuskeln geschult. Auf Schotter rutscht man leicht weg, dadurch wird mehr die Effizenz geschult, auch der Oberschenkel bekommt hier mehr zu tun.

5. Es gilt zu prüfen ob du für die Umfänge die du läufst evtl noch nicht bereit bist? bis zu welchen Km pro Woche du keine Probleme hattest, bis dahin solltest du nochmal zurück schrauben. auch wenn du jetzt wieder anfängst, laufe erstmal weniger und taste dich dran.

Gruß
Sven

http://www.facebook.com/RunningSven

Die Schienbeinkanten sind

Die Schienbeinkanten sind einer der langsameren "Mittrainierer" im Körper. Du musst ihnen einfach sehr viel Zeit geben.
Ich persönlich wurde erst drei Jahren nach Beginn regelmäßigem Trainings (unterbrochen von manigfaltigen Überlastungsverletzungen) deutlich robuster.
Und kann jetzt die Umfänge laufen, die ich mir vorgestellt habe. Allein von der Fitness ging das auch schon vor drei Jahren, aber irgendwas ging dann dabei immer kaputt.

Und ich kann mich nur Pfadschleicher anschließen. Radeln und Schwimmen, wenn Laufen nicht geht.

Danke...

... für die vielen hilfreichen und aufmunternden Kommentare.

Ich werde mich mal durcharbeiten. Sabrina Mockenhaupt hat mir noch empfohlen Ananas zu essen, das habe ich heute bereits getan. :)

Ich halte euch auf dem Laufenden.

Grüße
Bronchi

--

Wer zur Quelle gehen kann
geht nicht zum Wassereimer.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links