Benutzerbild von mini-hopser

hier mein erster beitrag - also bitte - milde
ich bin wahrscheinlich zu ungeduldig, denn seit ich mich dazu entschlossen habe im oktober in frankfurt zu starten hab ich mich auch bei einem vorbereitungs workshop angemeldet. da bekommt man einen trainingsplan erstellt und die gelegenheit zu wöchentlichem lauftraining, also technik und gymnastik. das ist alles super, aber mein trainingsplan beinhaltet die woche 3 läufe - 1 x langsam im unteren hf bereichso 50 bis 60 min, 1 x mittel so 45 min. und ein mal schnell ca. 40 min. einmal 1 stunde technik und 1 stunde gymnastik nacheinander an einem tag in der gruppe. da ich vorher schon wesentlich mehr und länger gelaufen bin, kommt mir der plan irgendwie falsch vor. ich dachte jetzt geht es richtig los und dabei schraubt sich alles zurück. ich kann irgendwie nicht mehr zurück. bin immer mehr gelaufen und geh unter 75min gar nicht erst los. sonntags 20 km sind normal. wie komm ich da wieder zurück, bin ich infiziert - muss ich vor oktober einen marathon laufen ??? denk ich zuviel nach ?? was würdet ihr tun ?? danke euch und schönen abend : ))
viele grüsse aus frankfurt - von mir : ))

0

Was ist denn das für ein Plan?

Bei diesem Plan kommst du ja mal grade auf 10km pro Lauf - es sei denn, du willst Haile ernsthaft Konkurrenz machen. Scheint mir für ´nen Marathon doch reichlich ungeeignet zu sein.

Ich lauf immer planlos durch die Gegend. Samstags und sonntags i.d.R. jeweils 23km, in der Marathonvorberreitung auch mal mehr. Während der Woche bin ich immer 2mal vom Büro nach Hause gelaufen (16km) - die Strecke ist jetzt gesperrt. Als Alternative bieten sich 11,5 oder 23km an. Aber für 11,5km die Schuhe zubinden?

Ich hab vor 2,5 Jahren mit dem Laufen angefangen und mittlerweile meinen 3. Marathon recht erfolgreich hinter mich gebracht..

Gruß
Dirk

mir gehts auch so!

ich kann das sooooo gut verstehen! laufe auch noch nicht so lange und bin mit feuereifer dabei. 40 min schnell wär mir auch zu wenig. hab mir jetzt verordnet, soviel wie ich kann zu laufen und mich dabei gut zu fühlen. mit dem trainingsplan fange ich erst im juli an. vielleicht sieht man sich ja im oktober am start?
--------------------------------------------------------------
NO PAIN, NO GAIN!

siehste - find ich auch

komisch - lauf seit 3 jahren regelmäßig und will meinen ersten marathon laufen und dachte mir : mal leute fragen, die was davon verstehn : )
also denk ich, lauf ich wie vorher 2 x 14 km und 1 x 11 und sonntags 21km ? so denk ich könnt es was werden : )
danke, für die anteilnahme und grüsse vom main
mini-hopser

Die Frage ist...

...was dein Trainingsplan für die Zukunft noch alles bereit hält. Für mich klingt es nach einem Plan um von (fast) 0 auf 42 zu kommen, das würde das eher bescheidene Programm im Moment erklären. Da müsste aber dann bald eine Steigerung im Unfang erfolgen...

Mich wundert nur, dass es in diesem Workshop niemanden gibt, der etwas vom Marathon-Laufen versteht?

Gruß maecks

Dein Plan

...erscheint mir doch deutlich vernünftiger zu sein, als der von deinem "Arbeits-Laden" - wobei du die Sonntagsläufe langsam und kontinuierlich bis auf ü30 steigern solltest.

Gruß vom Ende des Mains ;-)
Dirk

Vielleicht hilft...

..Dir das hier. Oder auch das.
Grüße aus dem Westerwald, WWConny

jeder teilnehmer hat ja

jeder teilnehmer hat ja seine lauferfahrung angegeben und einen gesundheizscheck gemacht und so weiter, aber du hast recht - von 0 auf 42 würde passen, na ich warte mal den nächsten plan für vier wochen ab - irgendwann wirds passen- oder ich zeih mein ding so durch, wie ich es mir so vorstelle oder was ich hier so lese, ist ja rat für alles und alle hier zu finden - super - dank und schöne kurze woche ; ))
liebe grüsse
mini-hopser

danke dir WWConny ; )

liebe grüsse zurück

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links