Hi Leute,

ich habe heute einen Lauf hinter mich gebracht, der zum Glück nur sehr kurz war. Demnach hatte ich aber keine Getränke bei, was ich schwer bereut habe - hätte mir am liebsten nen Liter Wasser über den Kopf gegossen.

Nun habe ich noch nie Probleme mit Wärme und Kreislauf zu tun gehabt - aber seit einiger Zeit macht mir das Schwierigkeiten.

Ich hab über die Jahre einiges an Laufbekleidung gesammelt, bin heute aber schödeligerweise komplett in Schwarz gelaufen (ja, ich weiß, aber das war das erste, was ich ausm Schrank gezogen hatte...).

Ein guter Freund und Laufpartner meinte, ich sollte über den Kauf von weißer/ heller Oberbekleidung nachdenken.
Bevor ich mir jetzt morgen einfach ein weißes Funktions-Oberteil kaufe, wollte ich mal eure Meinung hören. Sollte dann die Lauftight nicht auch hell sein? Hab bislang sämliche Modelle/ Längen in Schwarz.
Habt ihr sonst noch Tipps zu der Ober-Bekleidung, also spezeilles Material/ Hersteller/ Bezugsquellen?

Bin wirklich für jeden Tipp dankbar - sowas wie heute brauch ich nicht nochmal.

Ok, einige von euch werden vielleicht schmunzeln, weil der Rest der Welt das alles noch gar nicht als so warm empfindet ;-) Aber ich mein das absolut ernst - bitte helft mir mal kurz.

Danke im Voraus,
Koru

Laufkleidung im Sommer

Hallo Koru,

ich glaube die Farbe ist nicht so ausschlaggebend,viel Trinken ist
viel viel Wichtiger, und im Sommer kurze Hose und ohne Ärmel.
Natürlich Funktionskleidung. Es war schon sehr warm heute,bin einen
5km Wettkampf gelaufen, und bei Sonne und 24^, das war schon an der Grenze.

Bei genügend Wasserzufuhr sollte ein geübter Läufer auch 10 km
ohne Trinken schaffen, natürlich moderates tempo.

Gute Erholung

LG
phoenix

helle Lauftight

... würde ich bei Licht betrachtet gut überlegen bzw mal auf Transparenz beleuchten.

Ich habe nur schwarze Tights. Helle Oberbekleidung ist sicherlich nicht verkehrt und die Mittagshitze zu meiden.

:-)

Hi Phoenix,

danke für deine Antwort. Boah, Wettkampf heute - ich wär eingegangen, Respekt, dass du das geschafft hast.
Hmja, Trinken - ich habs die letzten Tage vernachlässigt, da sagst du was ;-)

Jetzt nochmal ne Frage - hab grad mal ein wenig gesurft...
Ich bin vor über 15 Jahren in meiner Anfangszeit mit einer Art "Hot-Pant" gelaufen (keine Funktionskleidung), war an sich gar nicht mal übel.
Gibts hier Erfahrungen bzw. Vergleiche zwischen einer etwas weiteren Shorts (Funktionskleidung) und einer Lauftight?
Irgendwie fehlt mir der Wind unter der Kleidung, Strecke ohne Schatten, windstill - da soll wenigstens der "Fahrt"-Wind etwas kühlen.

Oberteil ohne Ärmel - ja, daran dachte ich auch schon, so eine Art Trikot dann eben, nicht?
Ich hab bislang nur Oberteile mit zum Teil sehr kurzen Ärmeln, was mir heute auch völlig auf den Keks gegangen ist beim Laufen.

Und dann noch eine bescheidene Frage zum Abschluss: eher weite oder lieber eng anliegende Kleidung? Wie macht ihr das denn?
Ich hab bislang immer ein Zwischending getragen, saß nicht hauteng, schlabberte aber auch nicht.

Ich weiß, dass es komisch anmutet, dass ich mir nach doch recht langer Laufzeit erst jetzt Gedanken darum mache, aber bislang gabs eben auch noch nie Schwierigkeiten mit meiner Ausrüstung.

Liebe Grüße - und dir, Phoenix, ebenfalls gute Erholung,
Koru

MakesIT

Danke für deine Antwort - werde mich mal umsehen, was die Läden so zu bieten haben.

Hatte dieselben Befürchtungen mit weiß und durchsichtig :-/

Der Lauf heute war vormittags, meinem Laufpartner machte das nix, mir schon ;-)
Bin eigentlich eher eine Abendläuferin, lässt sich aber nicht immer so einhalten.

Liebe Grüße,
Koru

Ich kann von adidas die

Ich kann von adidas die Techfitklamotten empfehlen. In die neuere Linie wurden einige Meshteile eingenäht und ist sehr angenehm zu tragen, sofern einen das hautenge Gefühl nicht sört. Bekommen kann man die Sachen eigentlich überall wo es adidas Sportbekleidung gibt. Von weiß würde ich aber eher abraten, wegen der geringen Blickdichte . Zu deren Hosen kann ich aber nichts sagen. Die gehen glaub ich auch nicht als runningtights durch, weil das ganze eher als Unterwäsche gedacht ist.
Ansonsten ist Mesh allgemein wohl das luftigste Material ( nein, nicht das Fetischzeugs). Ein Reißverschluss oder Ausschnitt könnte auch angenehm sein.

Hallo!Ich laufe im Sommer

Hallo!

Ich laufe im Sommer am liebsten mit etwas "weiter" geschnittenen Sachen, da so durch die Bewegung der Kleidung eine zusätzliche Kühlung erfolgt.

Schau dir z.B. mal die Adidas Sachen an.

Ich komm grad vom Laufen

Ich komm grad vom Laufen zurück und mir war es jetzt noch fast zu warm. Ich kann dir also gut nachfühlen =)

Ich hab mich heute für ein weißes Oberteil entschieden. Da ich sonst auch nur dunkle Laufsachen habe oder aber rote (passend zum roten Gesicht), musste heute das Finisher-T-Shirt vom ersten HM herhalten. Das ist weiß. Probleme mit durchscheinen hatte ich nicht, hab vorher extra nochmal im Spiegel geguckt.

Als Hose hab ich dazu eine kurze von Adidas angehabt. Die ist nicht eng, aber auch nicht ganz weit. Ich hab kräftige Oberschenkel und deswegen ist bei mir immer wichtig, dass diese nicht aneinander reiben. Gibt dann schnell so schmerzhafte rote Stellen =)

Schwarze Hosen sind ok

also zumindest für mich. Als ich noch einfache Tchibo-Sachen trug, fiel mir auf, wie *salopp gesagt* pervers es aussieht, wenn frau nach dem Laufen... verschwitzt ankommt. Da man/frau ja auch im Schritt transpiriert, sieht das bei andersfarbig als schwarz doch ziemlich abartig aus... erst am Rennsteig entdecken müssen.
Insofern trag ich nur noch schwarze Hosen und schwöre dabei auf Thoni Mara. Schau mal hier http://www.laufstar.de/index.php/cat/c181_Thoni-Mara.html/XTCsid/4f1b5a455e1fc18199eef439fad332e3 die liefern verdammt schnell. Auslaufmodelle sind auch günstig, wenn du die richtige Größe hast. Oberteile derzeit nur ohne Arm, dazu und eigentlich generell bietet sich *bodyglide* an, ebenfalls bei Laufstar zu beziehen. Und nein, ich arbeite nicht da. :-)

Viel trinken kann auch nach hinten losgehen, wenn du dir die Salze und Nährstoffe per viel Wasser aus dem Körper spülst. Schau mal zu, dass du am Tag vor und am Lauftag selbst vor dem Lauf ausreichend trinkst und danach vllt auch gleich was mit Nähr/Mineralstoffen drin, dann passt das schon.

Viel Erfolg beim weiter laufen
lonelysoul


Laufen formt Körper, Geist und Seele.

Wow!!

Wow, Leute - vielen, vielen Dank für eure Tipps!! Ihr seid echt super, freut mich grade sehr :-))

Ich schau mir gleich noch die Links an und werde dann mal meinen Sport-Teil im Schrank um ein paar neue Teile erweitern ;-)

Ganz, ganz lieben Dank füre eure Hilfe :-)
Koru

von under armor

gibts langärmlige Sommerbekleidung HEAT GEAR, die kühlt. Oder von x-bionic gibts Unterwäsche die kühlt im Sommer und wärmt im Winter

...and miles to go before I sleep...

Gute Erfahrungen...

..habe ich mit einer weissen Kappe für den Kopf (Schutz vor der Hitze) und einer Sonnenbrille gemacht. Funktionskleidung ist sowieso Pflicht. Mein Shirt liegt nicht so eng am Körper an, ich benutze nur helle Farben die reflektieren, natürlich keine schwarzen Shirts !!!
Die Trinkgewohnheit ist wahrscheinlich bei jedem anders, aber mir hilft bei längern Läufen alle 30-45min Wasser, auch mal einen Teil auf die Arme oder in den Nacken.

Grüsse aus Noviand

Event: 24.06.12 Trier, HM

Laufkleidung im Sommer

Hiho,

weiß nicht, ob es noch aktuell ist, aber ich gebe auch mal meinen Senf dazu ;)
Ich laufe momentan mit einem ärmellosen Shirt von asics. Das hat an der Seite auch Mesh-Einsätze und liegt nicht ganz so eng an, dazu ist es noch sehr leicht - Farbe ist grün, gibt es aber auch in weiß und anderen Farben glaube ich. Bislang hatte ich auch immer ein Shirt von adidas, das sehr eng anlag. Allerdings empfand ich das bei zunehmender "Hitze" dann relativ unangenehm - da geht kein "Lauflüftchen" durch.
"Untenrum" trage ich momentan eine Split-Short, die ziemlich kurz, leicht und locker ist (ebenfalls von asics). Hierbei ist allerdings - wie bereits angesprochen - darauf zu achten, wie sehr die Oberschenkel an den Innenseiten aneinander reiben...
Was vielleicht auch noch zu bedenken wäre: ich habe mal gelesen, dass der Körper die meiste Wärme über den Kopf und Hände / Füße abgibt. Eventuell dann auch nochmal die Laufsocken checken :)

Hoffe, ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen, Gruß Naohiro

"Wie siehst du denn aus? Biste gerannt?"

Hi ihr beiden

Ja, das Thema ist durchaus noch aktuell :-)
Allerdings nicht gestern oder heute - Mann, stell mal einer den fiesen kalten Regen bitte ab... ;-) *lacht* Ich bin auch nie zufrieden, was?! ;-)

Aber im Ernst - ich hab jetzt bei Decathlon mal kurz reingeschaut, weil ich sehr, sehr kurzfristig einen weiteren Trainingstermin hatte (allerdings aufgrund von Regen und generell eher kühlerer Luft dann doch in alten Laufsachen) und habe
- ein weißes Shirt, weit sitzend mit Mesh-Einsätzen von Nike erstanden,
- dazu eine weiße Kappe für mein Köpfchen (meine schwarze meide ich jetzt bewusst...)
- und eine kurze weit sitzende Laufhose, also Split-Shorts (kannte den Begriff noch nicht). Passt von den Oberschenkeln her ;-)

So, jettz warte ich ja nur noch auf Sonne... *grinst*

Zu den Laufsocken... ich muss mal schauen, meine sind schon ziemlich "dick" - wenns da speziell dünnere für den Sommer gibt, bin ich dabei :-)

Liebe Grüße und schönes Wochenende, danke für eure Tipps!!
Koru

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links