Benutzerbild von sonnenschein51

... ich hab´s probiert.. das erste Mal habe ich bewusst alle betonierten und glatten Wege verlassen und bin kreuz und quer durch die Müggelberge gelaufen, bergauf- bergab, immer wenn ein neuer kleiner Weg abzweigte, hab ich ihn genommen. So kamen dann insgesamt auf 21 km tatsächlich 804 Meter bergauf und 797 Meter bergab zustande (wo sind die 4 Meter geblieben- Start- und Zielpunkt waren doch gleich?)Zugegebnermaßen, hab ich einige Male wegen der Steilheit der Strecken auf Gehen umschalten müssen, aber es hat riesigen Spaß gemacht. Rennsteig 2013 du kannst kommen, ich schaff dich... und für die im Herbst bevorstehenden Stadtmarathons kann diese Art Training wohl auch nicht schaden

0

Klasse!

Das jetzt so trendige im neudeutschen Trailrunning genannt macht Spaß, keine Frage.
Und dann gleich 21km, Respekt.
Ich habe gestern nach unserer Runde auch gleich Asphalt so früh wie möglich verlassen und bin dann zum Auto zurück auf meinen Lieblingstrails gelaufen.

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links