Benutzerbild von Ricamara

Also, ich weiß nicht!
Da laufe ich etliche km mit meinen Buddies und sonstigen fleißigen jogmappern:
Mit Zausel den HM oder MT, mit Schokorose den ersten Ultra, mit runner_hh den komischen Hindernislauf in HH, und mit Strider am kommenden WE nen 100er (nach nem 10er, nach nem MT)!
Aber wenn ich dann wieder real auf der Strecke bin, muß ich mir jeden km wieder neu erlaufen!
Man kann sich auf nichts ausruhen! Klar bin ich nen MT gelaufen! Heute nützt mir das nicht mehr viel, wenn ich nicht dranbleibe.
Aber dranbleiben will ich, so lange es geht!
Heute morgen also wieder mit meinem Privatchauffeur ans Meer. Zum Glück nicht so voll wie gestern, in Italien ist kein Feiertag.
Heute will ich bis ans Ende der Promenade laufen, etwas weiter als das letzte Mal,
Aber der erste km ist wieder lang, bestimmt länger als vor einigen Jahren!!
Egal, ich laufe. Ich bin die einzige unterwegs.
Und ich merke: mit meinen Brooks und der schwarzen Hose bin ich total out! Da kommen mir 100 schicke Italienerinnen entgegen. Alle in Sportklamotten, die nur so glitzern. Gold und Silber, alles vertreten. Aber keine läuft. Man geht da so palavernd nebeneinander her. (und palavernd stehen sie auch im Sommer im Wasser).
Ich laufe bis ans Ende der Promenade, ca. 4 km. Da ich das Laufen genießen will, erlaube ich mir ein Päuschen. Ein Glas Wasser an der Bar, und zurück geht's. Wieder dauert der erste km ziemlich lange und ist anstrengender als die folgenden.
Irgendwie waren km früher kürzer, oder?
Am Ende: gut 8km, dann ein erfrischendes Bad im Meer (la tedesca fa il bagno!), und ich fühle mich sauwohl!
Mal sehen, mit wem von Euch ich morgen mitlaufe??
Nen Ultra vielleicht?? Warte, Strider! In Gedanken bekommst du Konkurrenz!
:)
Naja, ich weiß es nicht wirklich.....

0

Mit ´nem Privatchauffeur

Mit ´nem Privatchauffeur ans Meer und nach dem Laufen baden gehen, das ist ja richtiger Luxus. Genieße ihn und komme heil wieder hier im Norden an.

Dass Dir die Kilometer im Moment so lang vorkommen, ist ein ganz normaler Vorgang. Die dehnen sich nämlich bei Wärme und in heißen Sonnenstrahlen aus. Im Winter ziehen sie sich wieder zusammen. Das ist doch eine ganz einleuchtende Erklärung oder?
Nur bei ganz wenigen Nordlichtern gibt es Ausnahmen (eine davon läuft regelmäßig mit mir ). Ich frage ihn mal, ob bei ihm im Winter die Kilometer länger werden (Wasser dehnt sich schließlich auch bei Minusgraden aus bzw. bildet ein großlumiges Gitter).

Liebe Grüße!

.
Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Stimmt ja!

Mensch, danke! Daß ich daran nicht gedacht habe!!

schwarz ...

... ist ja auch die Könner-Farbe. Tragen nur die fitten wie du. Die anderen müssen sich damit begnügen wenigstens dekorativ auszusehen. (Beim Kampfsport tragen zum Beispiel auch nur die höheren Gürtel schwarze Kampfanzüge und vor allem schwarze Gürtel. Die anderen müssen sich mit bunten Gürteln begnügen.)

Habe heute einen Tempolauf gemacht bei reichlich Wärme in der Sonne. Kam mir so vor, als wenn sich der Weg vor mir bis zum Horizont ausgedehnt hat und meine Schritte kamen mir auch irgendwie wie in Zeitlupe vor. War aber nicht so, der Weg hat sich nicht ausgedehnt. ... Hätte dann noch ein Bad im lauwarmen Herrenteich nehmen können. Aber das mache ich nicht, da pupsen die Karpfen rein.

Herrenteich?

Da gab es mal vor vielen Jahren eine Staffel! Kombination Straßenläufer - Schwimmer. Das war ganz super. Ich bin so 200-300 m über Kopfsteinpflaster gesprintet. Und gibt es noch die DLV-Leistungsabzeichen im Kalkgraben?
Alles 100 Jahre her....seufz!

Kopfsteinpflaster ?

... also Kopfsteinpflaster gibt es nicht mehr in Reinfeld und Strom haben wir auch schon und Karpfenteiche, in das die Karpfen ... aber lassen wir das. Ein Restaurant am Kalkgraben gibt es noch, falls du das im Sinn hattest. Dort war ich aber ewig nicht mehr. Daher weiß ich auch nicht, ob es dort oder sonstwo in Reinfeld DLV-Leistungsabzeichen gibt.

Man kann aber in Reinfeld auf dem Sportplatz prima das Sportabzeichen machen. Falls du mal in der Gegend bist. ;-)

(... die 1000m habe ich kürzlich gleich mal im Rahmen eines Intervall-Trainings mitgemacht. Mit den 3000m mache ich es ähnlich. Wenn man schon mal da ist.)

Nur 22 km ...

...von mir entfernt. Könnte ja mal sein.
Aber wie kann man in knapp 5 Monaten so viele km auf den Zähler kriegen wie Du??
Neid, Neid!!
Da zählt auch keine Verletzung.

Komm mit auf meine Hausrunde;-)

Nach nur 400 m habe ich das Dorf hinter mir gelassen und biege in die Grüne-Plan-Straße ein. Rechts von mir ein Rapsfeld, links ein bestelltes Getreidefeld mit Wintergerste, dazwischen ein kleiner Graben. Es fliegen immer mal wieder Bäume vorüber, die Schatten spenden, rechts kommt nun eine große saftige Wiese, auf der ich morgens in der Früh nicht selten bis zu einem Dutzend Rehe sehe. Jetzt kommen ein paar einzeln stehende Häuser, bis ich auf die ehemalige Bahntrasse einbiege. Dort ist es auf jeden Fall sehr schattig, hohe Büsche, Birken, usw. säumen den Weg. Links von mir ist der Wald, rechts die Straße, aber zwischen Straße und Bahntrasse stehen jede Menge Bäume. Die letzten 2 km laufe ich wieder Grüne-Plan-Straße und schwuppsdibutz sind gute 10 km um. Na, hat Dir das gefallen??? War auch schön kühl, gell??? Und hast Du den vielen wilden Mohn gesehen??? Eine Augenweide, stimmt`s??? Kommst Du morgen früh wieder mit??? ;-)

Tame,
gibt`s jetzt auch in Neongelb:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Was für eine schöne Morgenrunde!

Oj, ja! Ich habe den Lauf sehr genossen, auch das Gezwitscher der vielen munteren Vögel in den Bäumen hat meine Stimmung sehr aufgehellt!
Morgen laufe ich wieder mit!

Und bevor Du wieder läufst,

Und bevor Du wieder läufst, gehen wir zwei gemeinsam zum Schwimmen, was hälst Du davon?
Einschwimmen, 500 m Brust, dann Kraul und Brust im Wechsel. Das Wasser trägt uns, das ist ein so schön schwereloses Gefühl.


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Da mußt du mich abschleppen!

Brust geht noch nicht so gut (wegen Knie), beim Kraulen gluckere ich ziemlich schnell ab. Aber ich komme mit!

Acht Kilometer am Strand

und danach ein Bad im Meer...und das alles in Italien, traumhaft..
Und die km werden wieder kürzer ;-)

In zwei Wochen werde ich

auch die italienisch-sonnig gedehnten Kilometer genießen können. Das hat bestimmt etwas mit dem immer noch verschobenen Verhältnis des Landes zu Zahlen ohne -tausend hintendran zu tun, da unterschlagen die immer noch alles wie damals zu Lire-Zeiten.

Haaach, aber dafür ist die Pasta da umso leichter... und das Tiramisu... und das Eis... und die Antipasti. Und der Wein... das wird alles wieder auf-"wiegen"... ich freu' mich,

genieße es, LG Britta

Ich genieße es zuu gut!

Morgen wieder in die Laufschuhe, um das erste Kilo wieder abzulaufen.
Herrlichstes Wetter und das Meer haben wir ganz für uns alleine - schließlich sind an der Oberfläche ja nur 24 Grad!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links