Benutzerbild von ace88

Habe mein Debüt beim 6. Karstadt-Marathon absolviert/gefeiert. Hier jetzt mal Fazit:

1-10 KM: Nichts zu bemängeln, voll in der Zeit, bissl Plaudern mit den Laufnachbarn. Einzig der übelste Regen konnte einem den Start verderben. Hat er aber bei mir nicht.
11-21 KM: Hallo wieso sind hier so viele Steigungen, die waren letztes Jahr noch nicht da, meine Muskel machen sich bemerkbar, aber nichts bedrohlichen. Regen wird weniger
22-30 KM: Also das ich mit nem Schalker (Bin selbst BVB-Fan) so ins Gespräch komme, vor allem ausgerechnet beim Marathon, hätte ich nicht gedacht. Ja Wasser und Cola an den Verpflegungsstatioen tun gut. Verdammt nochmal wieso fühle ich mich schon so kaputt?
31-39 KM: Okay Muskel machten sich extrem bemerkbar, mein Hals war vom Atmen total trocken und Kalt. Zudem noch Seitenstiche bekommen. Dadurch öfters etwas gegangen. Wieso bloß ? 35 KM trainingslauf hatte ich ja schon. Die Sonne kam so langsam raus.
40-42 KM: Beiß in die scheisse rein, nicht aufhören zu laufen, Motivation steigt. Ich fliege förmlich. Als ich meine Familie auf der Zielgeraden sehe gebe ich nochmal Gas.
42,195 KM: Endlich am Ziel. Die letzten 2 ½ Monate Training haben sich ausgezahlt. Überglücklich nehme ich die Medaille entgegen.

Habe bei meinem Debüt ne seit von 4:09 hingelegt. Eigentlich nicht schlecht. Jedoch hatte ich mir ne <4:00 erwünscht. Erkenntnis: Gerade ab den 32 KM würde ich richtig träge.
Noch ein bissl zur Organisation des Ruhrmarathons:

+ Verpflegung während des Laufens war super. Nach dem Zieleinlauf hab ich mich wie im Schlaraffenland gefüllt: Snickers/Bounty/Twix, Frikadellen, Schmalzstullen, Krapfen und Weizen/Pils so viel man wollte(natürlich alkoholfrei ;)
+ Stimmung trotz Regen auch sehr gut. Im Zieleinlauf gabs ja Sonnenschein
+ Die Leute die mitgelaufen sind, total freundlich und motiviert
- Wieso diese 20 minütige Verspätung. Im Regen zu stehen ist nicht schön und fördert bestimmt nicht die Muskulatur
- Die Strecke sollte dieses mal „Optimiert“ sein, weil am Anfang u. Ende die hohe Aufstiege gemildert werden sollten. Nunja in Essen gabs trotzdem genug. Die haben mir den Rest gegeben ;)

Alles in allem aber super zufrieden. Ein Marathon ist ein Erlebnis für sich!
P.S Energy Gels schmecken widerlich süß (lieber Bananen), nie wieder.

0

Genieße einfach...

...das geile Gefühl. Du wirst noch oft daran denken und es wird dir eine Gänsehaut aufziehen, wenn du dich an den Zieleinlauf zurück erinnerst.

Gruß maecks

Super Debüt. Allerhöchsten

Super Debüt. Allerhöchsten Respekt dafür. Und dabei biste noch so verdammt jung, zumindest wenn ich von deinem Nickname aufs ALter schließen darf!
Verpflegung klingt echt gut. Ein großes Plus für den Veranstalter. Getoppt wird die Verpflegung wohl nur noch in Köln, Da gibt´s auch Kölsch (nicht alk.frei :-)), was meinste wie gut das nach einem MArathon wirkt :-)
Was die Strecke angeht. Flach ist es im Pott halt nicht :-) Und Schalker können wirklich nett sein. Sehe ich als Dortmund-Fan (ja auch Hannoveraner können BVB-Fans sein!!!) ja in unsere Ruhr-Gruppe...
Und beim nächsten Mal klappen auch die sub4. Auf ner flacheren Strecke fällt dir das bestimmt sehr leicht...

Sascha, der mit Ruhri-Fahne läuft
--------------------------------------------
Jogmap Ruhr feiert & läuft bei den 24 h in Jägermeister City

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links