Benutzerbild von Runningbunny

Ich (als kleines Moppelchen) hab ja schon öfter gehört, dass man sich als Laufanfänger keinen Kopp um Gewichtsabnahme machen soll, da passiert anfangs eh nicht viel bis gar nix. So auch auf meiner Waage.

Aber auch meine Hosen werden nicht weiter. Dafür hab ich heute morgen mal Maße genommen und verdutzt festgestellt, dass meine Taille satte 4cm schmaler geworden ist und meine heißgeliebte Oberweite auch ein paar cm verlor.
Ich lauf doch mit den Beinen?! Wieso tut sich da nix? Der Hintern ist immer noch so dick wie vorher? *Kopf kratz Da sind doch nich ernsthaft (so viele) Muckis dazugekommen bauchnabelabwärts...

Ich führ nun mal ein "Maße-Wochenbuch" (oder so) und werde das im Auge behalten. Lustig, lustig. Oder eher deprimierend, deprimierend. Schließlich liegen im Schrank wundervolle Hosen, in die ich gern wieder passen würde!

Für dieses Ziel heut jedenfalls wieder 5-6km bei strahleblauem Himmel und Superwetter :) Ick freu mir!

0

Abnahme

Hi Bunny ...

also wenn du jetzt richtig trainierst, dann wird sich dein Oberschenkelumfang nur relativ langsam verringern ... so widersinnig das klingt, aber durch das Training wird der Muskel erstmal größer, keine Angst mit weiterführendem Training werden sie schlanker und damit auch deine Beine ...

was deinen Po anbelangt, das wird wohl am längsten Dauern, manche haben die longlife-Pölsterchen an der Hüfte, bei anderen sitzen sie am Hintern .. willkommen in meiner Welt!

und das Phänomen Waage ist auch schnell erklärt, die Muskeln wiegen bei gleichem Volumen einfach mehr als Fett ... grinst* ... stell die Waage beiseite und arbeite auf ein "Wohlfühlzustand" hin

vielleicht können die anwesenden Sportmediziner das ja noch weiter ausbreiten ... *fg* .. aber ich denke, ich war einigermaßen verständlich

-------------------
per aspera ad astra

Ja...

Dass man eher an den Klamotten was sieht als auf der Waage, von wegen Muskeln schwerer als Fett... so weit so gut. Hatte mich nur ein wenig verwundert, dass der verschwundene Speck umfangtechnisch bauchnabelabwärts offensichtlich wirklich komplett durch Muckis ersetzt wird. Bleibe ich also mal guter Dinge!

Regelmäßig, ich versuch mich an meine 4-5km dreimal pro Woche zu halten, dazwischen viel Fahrrad (aber auch meist nur kürzere Strecken zur Arbeit/Post/Einkaufen)

Meine Mutter ist Nordic-Walkerin aber schon regelmäßig seit 1-2 Jahren, bei ihr sind Beine und Po das Schlankste am Körper :))

GENE?

dann kann es an den Genen nicht liegen ... *fg* aber mal ernsthaft, die Verbrennung von Fett wirst du erst bei längeren Läufen erreichen, die aktuellen 'kurzen' Strecken sind gut fürs Wohlbefinden und deinen Kalorienumsatz, abnehmen wirst du so aber weniger ...

und du kannst guter Dinge bleiben ... deine Fitness wird sicher weiter steigern und irgendwann wird dir auch wieder eine der Hosen im Schrank passen ... wenn du dran bleibst

-------------------
per aspera ad astra

na,

mit negativer Energiebilanz müsste man trotzdem Speck verlieren (tu ich ja offensichtlich auch) *g

Die Waage ist jedenfalls heut nachmittag auf dem Weg in den Keller! Längere Strecken sollen kommen, wenn mein Puls sich mal auf ein anständiges Niveau eingependelt hat, gehöre ja immer noch zu den hochpulsigen Schnecken hier :))
[~160 bei 9:30Min/km *hüstel]

Das ist ganz einfach nicht

Das ist ganz einfach nicht du bestimmst wo du abnimmst sondern dein Körper.

Last´s rocken

Gruß Saarthunder

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links