Benutzerbild von Rike61

heute war der große tag..konte natürlich letzte nacht kaum schlafen...
22 jahre nur nachtschicht machen sich da doch ziemlich bemerkbar.

habe so nur knappe drei stunden geschlafen und war um 5 uhr heute morgen putzmunter.
um 6.45 uhr sind wir dann von hier los nach gelsenkirchen gefahren.
losgefahren bei blauem himmel,angekommen bei regen,na toll,das wird ne nasse angelegenheit:mad:

dann den shutelbus gesucht der uns in die nähe des startbereiches bringen sollte,dort angekommen wieder suchen,,wo kann man den kleidungsbeutel abgeben???

bin ich froh,daß ich mir die letzten tage echt nen kopf wegen des wetters gemacht habe,,,,,

habe vorsichtshalber den blauen müllsack undddddd ein altes shirt mitgenommen...
mein mann natürlich nicht,,,der fand das affig,selber schuld...
ich bin so im startbereich auf jeden fall nicht nass geworden und habe nicht gefroren...
kurz vor dem startschuss habe ich den blauen sack über ein geländer gehängt,und kurz nach dem start dann auch das shirt

mein mann musste dann eingestehen,dass da wirklich jede menge von kleidungstücken hingen,,,,das nächste mal ist er schlauer,hat er gesagt..

der ganze lauf war für uns gänsehaut pur,in so einer masse mitzulaufen,ist einfach nur geil.

die anfeuerungen der zuschauer taten ihr übriges..die standen da im regen und klatschten und pfiffen wie die wilden,,einfach nur toll

was wir allerdings deutlich zu spüren bekamen,waren die fehler unserer
vorbereitung,,,,km haben wir genug gefressen,,aberrrrrrrrrrr bis heute wußte ich nicht das essen auf dem mount blank liegt,,,,
unser puls ging ganz schön hoch,aber trotzdem konnten wir uns noch unterhalten,,gut das es nach jeder steigung auch wieder runter ging,
einschließlich der puls
wir haben definitive zu wenig steigungen in den knochen gehabt..unser
lieblingswald ist halt platt wie ne flunder,
das werden wir für den nächsten lauf auf jeden fall anders machen.

was ich nie wieder machen werde,,ist diese wiederlich süße powergeel,welches an den verpflegungsstationen angeboten wurde,
mir reinzuwürgen,,,bähhhhhhhhhhhhhh war das wiederlich süß

von der angeblich schönen umgebung habe ich nicht alzuviel mitbekommen,habe mir eher die zuschauer betrachtet,,,und so manchen
knackigen männerpo,,zugeb

was absolut ätzend war,,,,die strecke nach dem zieleinlauf zu dem zelt wo es die kleiderbeutel gab,,,war ellenlang,,,,,,,,,,,,schätze mal über einen kilometer..
in den duschen war es arschkalt,das habe ich mir dann gespart,,,,ich war schon so ein eisklumpen.
als absoluter frechheit fand ich den weg zu den shutelbussen ,die uns nach gelsenkirchen zurückbringen sollten.
da haben alle die an der haltestelle standen drüber gemeckert,war also nicht ich nur drüber sauer. die wartezeit von fast 30 minuten hat sich gezogen wie kaugummi,erst da fingen mir die beine an weh zu tun.

unsere zeit ist zwar nicht der burner 2.24.34,aber für den ersten hm sind wir zufrieden und glücklich überhaupt angekommen zu sein.:D

0

Behalte den Lauf in guter

Behalte den Lauf in guter Erinnerung und vergiss die Orga, obwohl die selbst für uns Zuschauer bescheiden war. Essen liegt vielleicht nicht auf einer Höhe mit dem höchsten Berg Europas, aber viel kann nicht fehlen. Das Gefühl hatte ich heute beim Training auch wieder :-)

Sascha, der mit Ruhri-Fahne läuft
--------------------------------------------
Jogmap Ruhr feiert & läuft bei den 24 h in Jägermeister City

Herzlichen

Glückwunsch zum Finish.
Selbst als Essener Ureinwohner waren mir diese Berge nicht bewußt...


Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links