Benutzerbild von pax

Liebe Läufergemeinde,
im Februar habe ich mein Marathondebüt hinter mich gebracht. Danach haben mich immer wieder Träume von noch längeren Läufen geplagt.Jetzt will ich nicht mehr länger träumen und habe mich für einen geführten Ultra über 47 Km angemeldet.Da es dort nicht um Tempo geht, (wird ja eh überbewertet) wollte ich nach einem Marathonplan für ankommen trainieren. Die langen Läufe eben nur etwas ausdehnen!
Ist das ausreichend? Oder gibt es noch weitere Dinge die ich beachten muß?
Verpflegung und Getränke sind bei dem Lauf nicht das Problem.
Also bitte immer raus mit Tipps und Tricks.
Danke im voraus.
Pax

0

Folgendes ist bei DER "geführten ULTRA-LAUF-LÄNGE zu beachten

wie du ja schon geschrieben hast, bist du erfolgreich im FEBR.'12 einen (Debut-) Mara gelaufen.
Erst einmal glückwunsch zum Mara-Debut-Finish !

Ich empfehle dir folgendes: ( für deinen geplanten ULTRA )

- mindestens jede Woche eine INTERVALL-EINHEIT, mit je 2-3 WIEDERHOLUNGEN EXTRA
- die LANGEN um mind. 5-6 KM pro LAUF zu verlängern
- mindestens noch einen TRAININGS-MARATHON absolvieren
- 2 TAGE weniger TAPERN
- jede NACHT NUR max. 4-5 Std. SCHLAF
- FASTFOOD ohne ende
- ....

*merkstdugeradeetwas* ??? ( diese TIPP's sind natürlich "quatsch"

Mal im Ernst, so unter uns ...
Wenn dein "bisheriger Mara-Trainings-Plan" erfolgreich und gut für dich war,
dann brauchst du absolut gar nicht ändern !!!

DENN: Es ist ein geführter LAUF, der NUR 5 Km länger als ein Mara ist!
Die 5 Km "mehr" sollten kein Problem sein, oder darstellen !

Viel Spass und einen schönen ULTRA - DEBUT wünsch ich dir.

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Schließe mich den Ausreden

des Vorredners an. Für meinen ersten 50er hab ich nicht mehr als für den ersten Marathon trainiert. Und der hatte noch Höhenmeter. Man kann auch mit dem Training übertreiben. Du wirst schon gut ankommen - ist ja sogar noch geführt.

Glückwunsch nachträglich zum Marathon-Debüt und zu den weitern Plänen! Einfach machen. Das klappt schon.

alles klar!!

alles klar! Viel erfolg beim ultra!

47km ist nur ca. 11% länger

47km ist nur ca. 11% länger als ein Marathon. Es ist kein gewaltiger Unterschied. Dein längster Tr-Dauerlauf sollte ca. 33-35km sein. Wenn du für deinen Marathon solche Dauerläufe schon gemacht hast, dann brauchst du die meiner Meinung nach nicht ausdehnen. Ich würde eher 10% mehr Wochenkilometer laufen als für deine Mara-Vorbereitung (zumindest in den Belastungswochen) und im Training auf die bei diesem Lauf ev. unterschiedlichen äußeren Bedingungen achten (zu erwartendes Wetter, Uhrzeit, Strecke etc). Ich glaube, das sollte reichen fürs Ankommen. Dein Tempo sollte auch langsamer als bei deinem Marathon sein.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links