Benutzerbild von Tinaa

Hallo ihr Lieben,
ich wüsste gern eure Meinung zu folgendem Problem:
Ich wollte mir neulich endlich mal ein zweites Paar Laufschuhe zulegen, mein erstes und einziges Paar sind im Moment New Balance 759.
Also war ich bei RP und hab mit Beratung der Verkäuferin die Asics Gel-Kumo 2 ausgesucht und gekauft.
Vom ersten Gefühl her war alles super, haben sich fast besser angefühlt als meine anderen, aber leider bekam ich schon nach ca 5 km am rechten Fuß außen unter dem Großzehballen eine wirklich fiese Blase :( Hat sich auch bisschen gezogen, bis die wieder weg war, da ich noch die restlichen 5 km heim musste.
Ich hatte den Eindruck, dass der Schuh rechts einfach zu groß war (zwei Nummern größer als normal) und bin deshalb gleich nochmal zu RP um die Schuhe gegen die selben eine halbe Größe kleiner einzutauschen.
Der Verkäufer meinte allerdings zu mir, dass das am Anfang schon mal sein kann mit neuen Schuhen und er empfielt sie erstmal mindestens 40 km zu testen... Aber wie soll ich 40 km laufen, wenn ich nach 5 schon ne blutige Blase habe?
Ich hab mir dann trotzdem den kleineren Schuh geben lassen und bin mit dem mittlerweile auch zweimal gelaufen, allerdings sind die Probleme geblieben: Zwar hab ich nicht mehr direkt eine Blase bekommen (waren auch nur 7-8 statt 10 km), aber dafür schmerzhafte Druckstellen an der selben Stelle und auch beim Laufen fühlt es sich immer so an, als würde rechts einfach irgendwas nicht passen... (links dagegen alles super :/ )
Was meint ihr, muss ich den Schuh wirklich wie der Verkäufer sagt noch länger einlaufen oder soll ich mich lieber nach einem anderen umgucken? Leider läuft auch die 4 Wochen Frist bei RP bald aus, so dass ich mich langsam entscheiden muss. (Ich musste ja zwischen den Läufen immer warten, bis die Wunde Stelle wieder verheilt war.)

Danke schonmal für eure Antworten,

Grüße, Tinaa

umtauschen

nein, Schuhe müssen sitzen und sich nicht dein Fuß dem Schuh anpassen! Das hat man vielleicht früher zu ledernen Wanderstiefeln gesagt...
Umtauschen, aber bitte ein anderes Modell. Zwei Nummern größer als normal ist normal bei Laufschuhen, habe Gr 38 und trage in Laufschuhen 40.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Kenne ich!

Hatte genau dieses Problem, egal mit welchem Asics-Modell. Die scheinen irgendwie nicht mit meinen Füßen zu harmonieren:-)
Laufe jetzt Mizunos und Brooks.

VG,
Karen

....Nur wer sich auf den Weg macht, wird etwas Neues entdecken.....

vic97 das kenne ich auch

vic97 das kenne ich auch deshalb trage ich ausschließlich nur Adolf Dassler und nike.. da RP sehr kulant sein soll, würde ich diese an deiner Stelle umtauschen...Schuhe aussuchen funktioniert nur mit Wohlfühleffekt vergleiche verschiedene Größen des gleichen Modells, in der wo du dich Luftig nach vorn fühlst und auch sonst gut, den kaufst du. alles andere empfehle ich dir nicht.

Gruß
Sven

http://www.facebook.com/RunningSven

Kein

Schuh muß eingelaufen werden.
Such dir einen Schuh aus der dir passt.
Ich habe meinen letzten neuen Schuh (Puma Faas) gleich bei einem Halbmarathon getragen.

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

kaufe seit Jahren Asic`s GT

kaufe seit Jahren Asic`s GT oder Kayano blind....

Grösse 45 1/3 und bisher keine Probleme gehabt...

Daher wenn ein "Schnapp" bei EBAY zu machen ist, hab ich immer ein Paar auf Vorrat.

HAbe mal von dem LAufhaus ein Paar Nike gekauft und diese dann nach 20 KM zurückgegeben, weil viel zu weich. Danach den GT 2120 bekommen und seit dem nur noch Asic`s. HAbe zwar seit letztem Jahr ein Paar Brooks Trance 7, sind aber nicht`s für allzulange läufe, weil Schuh härte ist, mir zumindest vorkommt.

Ich glaube man muss mehrere ausprobieren, aber irgendwann findet man den Schuh.

Probleme mit Schuhen...

...müssen ja nicht unbedingt an den Schuhen liegen.
Wenn es bei mir Probleme gibt, dann immer nur rechts.
Ganz einfacher Grund:
Ich setze den rechten Fuss ganz anders auf.
Rechtes Bein ist kürzer als das linke und auch der linke Fuss sebst ist etwas kürzer.
Also muss ich mich leider zumindest rechts dem Schuh anpassen.
Da ich die Druckstellen kenne (nur rechts) werden sie entsprechend abgeklebt bei längeren Läufen.

Glücklich wer nie Probleme hat, also keine Bein-Fuss-Unterschiede.

Hatte ich auch...

Voller Euphorie neue Schuhe gekauft - im Geschäft super, aber dann bei einem längerem Lauf (dem ersten, der ja gleich über 20km gehen musste....) Blase bzw. Druckstelle gelaufen. Auch unterm Fuß. Konkret war das der nike Freerunner 3.0, der mir sonst ganz gut gefällt.

Da er ja nicht so ein gepolstertes Fußbett bzw. Dämpfungsmaterial hat, scheint er (im übrigen auch nur rechts) wohl nicht so gut an meinem Fuß zu sitzen.

Nutze ihn zur Zeit nur auf kürzeren (schnelleren) Strecken. Sprich = max bis 10/12km. Soll es aber ein entspannter Lauf werden, werden die anderen Schuhe angezogen - Brooks pure cadence. Kann ich nur empfehlen. Selten so einen bequemen Schuh gehabt!

Auch mein Rat:

Umtauschen!!
Ich bin jahrelang mit Adidas super klargekommen, hab mir dann Asics geholt und das ging gar nicht (war aber leider ohne Umtausch-"Recht", war teures Lehrgeld!!)
Mittlerweile bin ich umgestiegen auf Brooks - verschiedene Modelle - und bin hochgradigst zufrieden damit!!

Hattest du denn in anderen Schuhen vorher schonmal Probleme mit dem rechten Fuß?
Wenns nicht ausschließlich ein Schuh-Problem ist, dann würd ich dir auch einen Orthopäden vorschlagen.

Aber völlig unabhängig von möglichen orthopädischen Problemen - den Schuh würde ich an deiner Stelle zurückgeben.
Haben die bei dir eine Barfuß-Laufbandanalyse gemacht?Bzw. dich mit ganz leichten Schuhen ohne irgendwelche Stütze aufs Band geschickt?
Falls nicht - raus aus dem Laden, such dir nen anderen.
Kann dir den Link der LEX-Laufexperten (google) nur empfehlen - bin mit einem Laden, der mit dem "Programm" arbeitet, sehr, sehr zufrieden.

Versteh das jetzt nicht falsch - nur so eine Idee: welche Socken hattest du denn in den Schuhen an? Könnte ja unter Umständen auch mit ursächlich für eine Blase sein.

Hast du vorher andere Schuhe mit mehr oder weniger Stütze getragen? Ich frag bloß, weil ich die Erfahrung mit meinen Asics gemacht habe, dass der Schuh mich in eine ganz bestimmte Abrollbewegung rein"zwingt". Da ich aber nicht so abrolle wie der Schuh das vorsieht, hatte ich damit erhebliche Schwierigkeiten. Im Geschäft alles noch total wunderbar, der erste Lauf wurde nach 5 km beendet, meine Füßen schmerzten beide wie blöde.

Als Neutralfüßlerin (wie sich dann irgendwann doch mal rausstellte...) sollte man auch von "Führungs-Schuhen" Abstand nehmen ;-)

Und ja,es ist bei mir auch schon mal vorgekommen, dass der rechte Schuh nicht passte, der linke hingegen schon. Das war beim Nike Free run. War echt bedröppelt, weil der sich ansonsten sehr gut lief (auf der Straße vorm Geschäft getestet) und ich den Free auch privat als normalen Schuh trage. Aber vom Kauf hab ich dann schweren Herzens abgesehen, fühlte sich rechts eben nicht richtig an.

Gute Besserung für deinen Fuß!!
Koru

den schuh...

...würd ich auf jeden fall sofort zurückgeben. keine experimente mehr damit. ein schuh muss passen. von anfang an.
wie ich das so lese hier, füge ich mich in die reihe der unterschiedlichen füße ein. bei mir ist der linke ein klitzekleinwenig kleiner. und wenn es mal nen problem mit nem schuh gibt, dann immer links.

dazu hab ich festgestellt: wenn man mit einem modell sehr zufrieden ist und es nachkauft, kann es trotzdem passieren, dass es nicht mehr passt. so geschehen seinerzeit mit meinem lieblingsschuh brooks glycerin 7. die ersten zwei saßen top. beim dritten nachkauf, diesmal allerdings das modell in schwarz, hatte ich pech: bis 20 km war alles in ordnung, alles war darüber lag, bescherte mir ne blase unter dem linken fußballen. nachkauf nr. vier ist wieder ok.
jetzt erhielt ich nen tipp von einem laufkumpel, ich solle die sohle, die drin liegt, aus einem alten ausrangierten glycerin nehmen und in den problemglycerin legen.
naja, nu muss ich erst noch warten. momentan ist der vierte noch im amt befindliche glycerin noch nicht so weit...
____________________
laufend hat nen linken problemfuß: happy

mal

abgesehen davon, das ich den Schuh sofort zurückgeben würde, mal ne kleine Anmerkung am Rande:

Bie 99 % der Menschen entspricht der linke nicht dem rechten Fuß, was die größe betrifft!! Sehr häufig ist ein Fuß größer als der andere. Bei mir ist es so, dass der Rechte kürzer aber breiter als der Linke ist. Das kann bei einem nicht ganz optimalem Schuh zu erheblichen Problemen führen.

GT

laufend laufen
Meine Fanpage

Hmmm....

...also wenn der Bauer nicht schwimmen kann, dann liegt´s meistens an der Badehose, sprich: es liegt am Laufschuh.
Allerdings ist das weniger ein Problem des Schuhs als mehr der Tatsache geschuldet, dass manch ein Läufer einfach mit seinen normalen Sneaker-Socken - auch Füßlinge genannt - oder anderen Alltagssocken, wie z.B. Tennissocken, in die Schuhe steigt und ernsthaft erwartet, dass das mehrere Kilometer gut geht. Der Clou an der Sache ist, dass die Verarbeitung der Nähte bei speziellen Laufsocken, wie bspw. bei denen von Salomon oder Falke, im Vorfußbereich/ im Zehenbereich wegfallen, womit ein elendiges, bei sonstigen Socken auftretendes Scheuern nicht gegeben ist.

Also, "kleiner" Tipp von mir: Laufsocken kaufen!!!

Viel Spaß beim Laufen!

LG Chris

PS: Bepanthen kann ich zur Behandlung von Wunden, ggf. auch Blasen empfehlen...

Wenn du jetzt noch sagst...

...was für merkwürdige Socken du hast, die am Großzehballen (!) eine Naht haben...und sie kommt ja in ihren anderen Laufschuhen offenbar gut klar mit mutmaßlich den selben Socken.
Aber dennoch können Socken eine Rolle spielen. Ich habe ein Paar Schuhe, in denen ich zumindest im Sommer nur mit ganz bestimmten Socken blasenfrei bleibe, weil ich mit allen anderen zu sehr schwitze und es dann an neuralgischen Punkten scheuert. In allen meinen anderen Schuhen kann ich an Socken anziehen was ich will...

Würde auch eher umtauschen. Dafür kauft man ja bei RP, damit man umtauschen kann wenn was nicht hinhaut. Vielleicht ist der Schuh zu weit und der Fuß rutscht drin umher, vielleicht zu eng... Neutrale bezahlbare Schuhe wirds noch mehr geben, irgendeiner davon passt dann sicher.

Laufsocken

... ich laufe nur mit guten Laufsocken. Mit Tennissocken oder normalen Baumwollsocken würde ich sofort Blasen bekommen. Laufsocken sind anatomisch geformt. Daher gibt es keine Falten die zu Blasen führen.

ich bekomme

Blasen wenn ich meine Füße mit Vaseline einkreme. Wollte nur meinen Senf dazu geben. Ach, und die Schuhe würde ich umtauschen.
...and miles to go before I sleep...

Auch umtauschen

wenn es geht und andres Model würde ich nehmen.
Habe dieses Jahr zwei Schuhe eingelaufen und bei einem Schuhe das selbe Problem
Neben dem größen Zehe Blutige Blase unterm Nagel.Umtauschen ging nicht mehr da ich schon zu lange besitze.Bin zum Schuhmacher gegangen und hab den Schuh weiten lassen und wunderbar.
Das andere Model ein mal gelaufen 18,5 km und eine Verse blutiggescheuert.Umtauschen ging nicht wegen dem selben Problem.Hin zum Schuhmacher jedoch kann er wegen der Naht den Schuh hinten nicht weiten.Er erzählte was von Schuhaustricksen und Versenkissen reinlegen.Kennt das jemand beim laufen?Wollt heute eins besorgen jedoch zu!
Was sagt mir das?Das ich nicht mehr Schuhe horten werde und nur noch Schuhe kaufe wenn ich Sie auch trage.

Danke :)

Danke für die hilfreichen Antworten!
Ich war daraufhin heute gleich beim RP und hab die Schuhe umgetauscht :) und zwar in die K-Swiss Blade-Light Run. Ich hoff, das die diesmal passen...

Grüße, Tinaa

:-))

Na, dann viel Erfolg mit dem neuen Schuh - guten Lauf!!

Koru

war das der selbe

Verkäufer, der dir die Schuhe empfohlen hat? Die Modelle unterscheiden sich doch wie Tag und Nacht. ...and miles to go before I sleep...

Ne

war nicht der selbe Verkäufer ;) nur der gleiche Laden.
Ich bin gespannt, wenns meine Beine mitmachen werd ich sie morgen testen.

Dann

berichte mal, wenn du magst - würde mich interessieren, wie es damit läuft ;-)

...

Jaa... ich werd dann berichten, aber nicht heute, nicht morgen, vllt auch nicht die Woche :(
Bin grad losgelaufen und nach ka 5 Metern hat ich Druck im Knie. Ich hab mich die letzten Wochen mit nem neuen Trainingsplan wohl bisschen arg gesteigert, habs nach dem letzten Lauf schon gespürt... Von daher lags bestimmt nicht an den Schuhen und es ist erstmal Pause für mich angesagt. Mit den Knien (und ganz besonders mit meinen) ist leider nicht zu Spaßen, deshalb hab ich nach 300 Metern dann wieder umgedreht.
Naja, wenn ich demnächst mal zum testen komm, werd ich jedenfalls hier berichten, zumindest für den nächsten mit den selben Problemen :)

Nachtrag

Falls irgendwer nochmal die selben Probleme hat, oder sich über die Schuhe informieren will:
Mittlerweile hab ich die K-Swiss Blade-Light Run ausgibig getestet und lauf sie nun sehr gerne, besonders für Tempoläufe oder Intervalle. Bisschen gewöhnen musste ich mich schon an sie, weil sie so ganz anderes sind als meinen NBs.
Nur die Schuhbänder nerven mich gewaltig, die lassen sich extrem schlecht zuziehen, irgendwie erzeugen sie sehr viel Reibung gegen den Schuh... Und er sammelt Steine in der Sohle, die muss ich ab und an mal "leeren" :D
Aber sonst passt jetzt alles :)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links