Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von X-Ray

Pfingsten ist da und ich fahr nach Roth! Nein, Challenge ist noch nicht, aber mein Trainer hat dieses Wochenende als LD-Trainingslager ausgewählt. Gut, ich mache keine LD, aber ich fahr trotzdem mit.

Ich freu mich drauf und wollte euch mal an dem Trainingsplan teilhaben lassen, den ich eben per Mail bekam:

Roth an Pfingsten!

Montag ist recht langweilig, vielleicht doch eher koppeln, was will ich mit nem 30er?

Kinnlade runterklapp

haste morgen schon frei? Schönes WE! Genieß es.

Ja, aber ich reise Morgen

Ja, aber ich reise Morgen erst an. Also werde ich wohl die Radeinheit am Nachmittag machen und aufs Schwimmen verzichten. Sagt mir zumindest mehr zu.

Dabei hab ich gerade gedacht

Dabei hab ich gerade gedacht :" Lauf doch am Freitag noch 9 kleine Kilometerchen extra und schon hast du mal eben eine Mitteldistanz gemacht"!

Führe mich nicht in

Führe mich nicht in Versuchung. Aber da wird ja Windschatten gefahren.

Komisch finde ich nur, dass ich mir nur Sorgen mache, wie ich denn soviel Verpflegung mitschleppen soll. Alles andere ist doch normal :-)

Freitag kam ich leider viel

Freitag kam ich leider viel zu spät in Roth an und habe nur noch beim Rumpfstabi/Dehnen mitmachen können :-(

Dafür ging es heute Morgen laufen und gerade noch 128km Rad. Gleich gehts weiter zum Rothsee noch gemüthlich ausschwimmen :-)

Ich freu mich auf Morgen, 180km Rad mit kurzem laufen danach!

Ist das normal, dass man

Ist das normal, dass man nach 180km Rad mit nem 4er-Schnitt anläuft und sich dabei gut fühlt???

Na ja, fangen wir mal vorne an. 180km Rennrad, wir sind als 9er-Gruppe gefahren, das Wetter war nicht so toll, die Sonne kam leider erst bei 120km zum Vorschein. Bis dahin lief bei mir auch gar nichts, die Beine waren schwer, ich war lustlos und sehnte mich nach dem Heimweg. Mit der Sonne und nach einem kleinen Stop an der Tanke fühlte ich mich allerdings immer besser und konnte nach 160km immer noch locker mitfahren. Zum Glück war dann nach ziemlich genau 6 Stunden das Rad fahren vorbei und wir machten noch eine kleine Koppeleinheit (ca. 4km) daraus. Bei mir fühlte sich alles gut an und so bin ich gemeinsam mit einem Vereinskollegen in nem 4er-Schnitt los gelaufen (Soll ich hier erwähnen, dass die Strecke bergauf ging?). Zumindest fühlte sich alles ganz gut an und so waren Kilometer 2 und 3 sogar noch unter 4 Minuten, aber Kilometer 3 war ja auch schon der Rückweg und ging wieder bergab. Der 4te Kilometer diente nur noch dem lockeren auslaufen.

Ja was soll ich sagen, mit 190 Rennradkilometern angereist und jetzt an 2 Tagen 300km gemacht. Die Beine fühlen sich immer noch extrem gut an, ich würde jetzt gerne noch eine Runde laufen, aber ich bin ja vernünftig :-)

Morgen stehen 30km laufen im Plan, die brauche ich nicht, also wird gekoppelt. Einmal die Radrunde in Roth und im Anschluss noch 1-2 Mal um den Rothsee, das ist wichtiger für Bonn.

Hoffentlich gibt es Morgen wieder mehr Sonne!

Gruß Jan

Jo, Du alter Tiefstapler!

Nee, is klar, völlig locker mal eben 180km Rad und dann im 4er bergauf. Genial! Ich will das auch!

Mein Radtraining waren nur 60 km mit etwas unschöner Bremsung zwischendurch. Jetzt hab ich 'ne dicke Oberschenkelseite und blaue Hüfte sowie Bremsspuren an Hand und Arm. Übel, wird aber wieder vergehen. Dem Rad sieht man es wenigstens kaum an - Bremsen ein wenig angefrickelt, aber fuhr noch.

Warum trainierst Du für Bonn? Ist da was Besonderes? Grübel...
:nichternstnehmen-ichweißwasdaistundweißnichtwie: Und irgendwie krieg ich grad das Grauen davor - ich bin denkbar schlecht vorbereitet.

Warum trainiere ich für

Warum trainiere ich für Bonn?
Einerseits ist es mein Heimwettkampf, d.h. da stehen eigentlich nur Freunde und Bekannte von mir am Streckenrand. Das macht spaß und motiviert.
Dann will ich Bonn endlich mal ordentlich absolvieren, im ersten Jahr ging das, dan folgten immer wieder Probleme im Wettkampf und das soll dieses Jahr anders werden.

Heute kamen dann noch 85km (einmal die Runde in Roth) plus eine Runde laufen um den Rothsee hinzu. Das Ganze bin ich Solo gefahren und ich fand es recht windig. Mit der Vorbelastung und einmal verfahren ist die 2:41:55 doch schon ganz ok :-)
Die Runde um den Rothsee (ca.7km) dauerte dann nochmal 28:55.

Ziel für Bonn ist die 15km unter 1 Stunde, deshalb das Ganze!

@fazer
Wunden verheilen, es dauert zwar etwas, aber dann ist es auch vergessen. Kopf hoch fazer!
Bei uns hat sich am Sonntag ein Mädel bei 45km hingelegt. Zwar nur leichte Blessuren, aber sie hat die kompletten 180km durchgezogen!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links