Benutzerbild von lotharp

Hallo, ich bin 63 jahre und habe bisher 59 Marathons. Ich wollte den 60. an meinem 60. Geburtstag laufen. Ging nicht wegen Schienbeinkopfbruch. Wollte dann am letzten tag im 60. LJ laufen. Ging nicht wegen Grippe. Danach habe ich die Wettkämpfe völlig eingestellt. Aber nun werde ich so langsam kribbelig und würde gerne den 60. Marathon doch angegehen. Früher habe ich einfach so trainiert, wie ich es für richtig hielt. Jetzt möchte ich mich aber gezielt vorbereiten. Bestzeit vor 20 jahren 03:11:03. Jetzt laufe ich aber nur noch 6:30/km. Kennt jemanand einen Trainingsplan für Oldies?

Nur Mut

Wichtig wäre natürlich zu wissen, wie lange dein letzter Mara zurückliegt.
Empfehlen kann ich dir den (kostenlosen) TP von Peter Greif heißes Feuer im alten Ofen. Er basiert auf deiner aktuellen 10-Km-Zeit, die du wissen müsstest.

Ansonsten liegt der Weltrekord in unserer AK (ich bin 60) immer noch deutlich unter 3 Std. Also möglich ist vieles.

Viel Erfolg!

Klugheit ist der vergebliche Versuch, das wahre bekloppte Leben zu vermeiden

angelrunners@CMOB

Moin,

wenn ich mich recht entsinne habe ich in Steffny`s großem Laufbuch gelesen, daß mann die normalen Wochentrainingspläne wegen der langsameren Regeneration von 7 auf 10 oder sogar 14 Tage strecken soll. Außerdem soll das Intervalltraining auf längeren Streckenabschnitten nicht unterhalb des Wettkampftempos stattfinden (also statt 10 x 400 eher 4 x 1000) oder zugunsten eines Tempodauerlaufs zurücktreten.

Munter!
Alex

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links