Benutzerbild von lonelysoul

Noch jemand vor Ort am Sonntag?
http://sportfreunde-baerwalder-see.de/cms/freunde-am-see/ HM oder 10km sind möglich. Sehr familiär und gut organisiert. Vor allem hat man im Gegensatz zum Rennsteig viieell Platz. Hasenjagd ist da wirklich Hasenjagd! ;-)
Nach dem Lauf noch ne Runde mit dem Radl rum oder wer mag, Inliner... baden im See, Picknick... alles möglich. Und das Wetter soll ja passen.
Dusselliese und ich sind am Start, mal sehen, vielleicht klappt es ja wieder mit nem Steinsouvenier.

Karneval der Kulturen

... ist Pfingstsonntag bei mir Pflichtprogramm :-)
Viel Spaß euch!

Hmmmm

Das klingt schon sehr reizvoll... Ich behalte das mal im Hinterkopf und würde das sehr spontan entscheiden. Welche Strecke lauft ihr denn in welchem Tempo?

Liebe Grüße und danke schon mal für den Tipp,

Kasi

HM auf PB-Kurs

Da das mein einziger flacher HM wird dieses Jahr (na gut, vielleicht noch DD im Oktober), strebe ich eine Verbesserung meiner PB an. Die liegt bei 1:54:09. Obs gelingt, schau mer mal.
Die 10er Strecke geht wohl durch den Findlingspark Nochten, bin ich aber noch nie gelaufen.
Beim Ausradeln im Anschluss sollte man nur auf die WK-Inliner Obacht geben bzw wird dann eh auch tw die Strecke eben für die flotten Jungs und Mädels gesperrt, die rollern die HM-Strecke ja in ner Stunde durch und haben entsprechend Speed drauf.


Laufen formt Körper, Geist und Seele.

Findlingspark Nochten

... ist aber nicht gerade flach...
Jetzt weiß ich wenigstens, wo der Bärwalder See ist...

Uihhh

bei dem Tempo werde ich (noch) nicht mithalten können. Aber ich hoffe doch, dass wir uns vor dem Start und/oder im Ziel für ein Nachlaufgetränk sehen :-). Mein Mann läuft anschließend den HM per Inliner, während dessen sich der Rest der Sippe dann wohl schon am und im See verlustieren wird. Wir haben den Kleinen (11 Monate) dabei, so dass das mit dem Radeln bei uns nix wird.

Danke noch mal für den Tipp - das wird bei dem Wetter sicher eine richtig runde Sache.

Liebe Grüße und bis morgen,

Kasi

Berichtigung... und kurzer Laufbericht

Der 10er geht nicht durch den Findlingspark, diesen kann man aber im Anschluss nach dem lauf per Rad ganz gut erreichen. Sind nur knapp 5km.

Ca 18°, als wir heut morgen kurz nach 9 den Parkplatz am BS erreichten... sicher 20 waren es dann, als es los ging. Auch wenn sich aus dem Hintergrund schon ein paar Wolken auftaten, zog es sich erst nach der Hälfte der Strecke dichter zu. Bis dahin liefen wir in der Sonne, bisken Schatten gab es auch.
Die Strecke ist... ist mir heut bewusster geworden, denn ich hatte sie eigentlich flach in Erinnerung... irgendwie stetig ansteigend, geringe bergab-Passagen inclussive. Aber eine doch sehr schöne Strecke.
Das Orgateam hat gelernt und heuer bei km 5; 10; 15 und 19 Verpflegungspunkte gemacht, mit Wasser und Apfel/Banane (?) versorgt gabs am letzten Punkt noch Cola und im Ziel dann Radler.

Der lauf an sich... ich ging ihn recht locker an, hatte ja mit *Bernd* einen ganz persönlichen Hasen auf dieser Strecke. Petra war mir mal wieder enteilt, doch ca km 10 hatte ich sie wieder... ihr obligatorischer Boxenstopp trennte uns allerdings erneut.
Bis km 17 hielt ich mit Bernd mit, dann muckerte mein Fahrgestell und ich musste das Tempo rausnehmen. In der Überrechnung stellte ich fest, dass sub2 knapp würde... aber das Fahrgestell wollte nimmer schneller. Dass die PB nicht fallen würde wie angedacht, war schon am Start klar, doch leider auch mit 41 sek an sub2 vorbeigeschrammt.
In der neuen AK mit 16min Rückstand nur vierte geworden wäre ich mit meiner zeit in der alten AK mit 35 sek immerhin wieder 2. geworden... Nächstes jahr wieder, dann sind die schnellen wieder eine AK höher... *lach*

Im Anschluss noch eine Runde um den See geradelt und gut war es.
Nächstes jahr ist Pfingsten leider genau eine Woche vor dem Rennsteig. Somit wird es nur eine Lauf- und eine Radelrunde um den See geben und nicht, wie insgeheim gedacht, nach dem Lauf noch ne Skaterunde...

Mal sehen, wie Petra der lauf gefallen hat. Spaß hats allemal gemacht.


Laufen formt Körper, Geist und Seele.

Ergänzung

Ich kann lonelysoul nur zustimmen, denn ich hatte auch den Eindruck, dass es ständig leicht bergauf ging. Außer auf den tatsächlich welligen Abschnitten ;-) Aber da ich auf die lange Abfahrt am Ende vergeblich gewartet habe, war es wohl eine Täuschung.

Es war ein sehr schöner Lauf, super organisiert, ausreichend Verpflegung und eine sehr schöne Medaille gab es auch. Und das alles für schlappe 10 €. Gedränge gab es auf der Strecke nicht, dafür war das Feld zu übersichtlich - zumindest im Hinterfeld. Und mal wieder hat sich bestätigt, dass ich Wärme und Sonne zum Laufen nicht vertrage. Und mit der Schuhwahl lag ich auch total falsch, was sich mit brennenden Füßen ab der Hälfte der Strecke rächte. So bin ich nur auf Ankommen gelaufen.

Die Strecke hinterher mit dem Rad nochmal gemütlich zu fahren, war eine gute Idee, danke lonelysoul für die Anregung.

Der Termin ist für nächstes Jahr schon mal vorgemerkt, dann wird es allerdings gleich ein LDL.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links