Benutzerbild von MagnumClassic

Das Örtchen Roßwag im Enzkreis dürfte vor allem Weinkennern ein Begriff sein. Hier wächst und gedeiht der "Lemberger 401" in terrassierter Steillage, wobei die 40 Hektar Rebfläche von insgesamt etwa 35 km Trockenmauer gehalten wird. Tagsüber werden die Trockenmauern durch die Sonneneinstrahlung erwärmt. Die Mauern wiederum speichern die Wärme und geben sie nachts an die Reben ab. Maschinelles Arbeiten dürfte hier unmöglich sein, kurzum, hier ist der Weinbau ein Knochenjob! Die „401“ steht übrigens für die 401 Stäffele (auf gut hochdeutsch: Treppen, Stufen), die sich vom Enzufer bis in die höchsten Trockenmauern ziehen, was etwa umgerechnet 23 Stockwerke entsprechen soll.

Mit der Premiere des "401 Stäffele Teamlaufs" am vergangenen WE sollte der Erhalt dieser beeindruckenden Landschaft noch stärker in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rücken. Pro Team waren 3-5 Läufer (m/w und auch mixed) zugelassen. Innerhalb der veranschlagten 2 Stunden musste jedes Team so viel Runden wie möglich abreißen, wobei die letzte Runde zu Ende gelaufen werden musste, weil ja nur volle Runden zählten.

Eine Runde betrug 2,23 km, doch dieser Laufquickie hatte es mit etwa 90 Höhenmetern jeweils im Auf- und Abstieg gewaltig in sich. Nach dem klada'schen Prinzip ergibt das nämlich einen Quälix-Faktor von 40,36. qed. Hier ein kleiner Vorgeschmack auf das, was noch kommen sollte:

Zum Glück hatte ich den Rennsteig gut weggesteckt und konnte also noch kurzentschlossen im Team unseres Lauftreffs ("Spaßrunners") nachmelden. Beim ersten Durchgang durfte ich als Vierte auf die Strecke, wo - für eine solch kleine Veranstaltung - richtig gute Stimmung war! Beim Emporkraxeln hatte niemand einen Blick für die tollen Aussichten, für die man oben belohnt wurde. Nur gut, dass wir uns zuvor noch die Strecke in aller Ruhe angesehen hatten!

Stufe für Stufe ging's weiter. Wo es besonders kniffelig war, auch mal auf allen Vieren! Stellenweise wars richtig eng und wie es der Teufel oder Murphy's Gesetz typischerweise mal wieder bei mir wollte, wollten mich just im selben Moment zwei ganz schnelle Raketen an so einer Engstelle überholen! Ich konnte mich nur noch fest an die Mauer drücken, den Bauch einziehen und hoffen, dass es hier keine Verstopfung gab! Auf einer Terasse gab's 'ne kleine Verschnaufpause. Hier gab's auch Dudelsackklänge eines Schwaboschotten auf die Ohren und bereits etwa 30 m später kamen die nächsten Stufen. Einige davon waren sehr verwittert, so dass man immer auf einen sicheren Tritt achten musste. Oben angekommen ging's weiter auf einer Rebenautobahn, die ebenfalls nochmals in einer fiesen Rampe gipfelte. Hier legten viele Läufer (ich sowieso) eine Gehpause ein, um den Puls wieder in halbwegs erträgliche Regionen zu bekommen. Auf besagtem Rebenhighway ging's mehrspurig und leicht wellig dem angenehmen Teil der Runde entgegen, bevor wir endlich den Abstieg hinunterkacheln konnten. War allerdings nicht ganz ungefährlich, doch zum Glück hatte das Wetter super mitgespielt, denn das sich anbahnende Gewitter hatte sich rechtzeitig verzogen, so dass uns rutschige regennasse Stufen erspart geblieben sind. Wo es ging, lief ich auf dem Gras neben den Stufen, da dadurch die eigene Schrittlänge besser variiert werden konnte. Doch es standen etliche Läufer an der Seite, denen der Abstieg große Schwierigkeiten bereitet hatte. Unten im Ort angekommen, hatte man in Form von klassischen aspaltierten Straßen wieder festen Boden unter den Füßen. Hier boten Kinder Wasser an. Umsonschd. Nach dieser Stärkung zum 0-Tarif konnte ich es nochmals so richtig pfeifen lassen, wie man auch hier schön bei unserem Westfalen sehen kann:

Nach 14:58 min. war für mich die erste Runde geschafft, bzw. ich durfte auch etwa 9 min. vor Schluss nochmals los, wofür ich 15:18 min. gebraucht hatte. Alles in allem belegte unser Team mit 2:06:42 h den 4. Platz in der Mixed-Wertung (von 16) und den 17. in der Gesamtwertung von 52. Alle waren zufrieden und sich einig, dass das nach einer Wiederholung schreit!

Fazit:
Die 90 € Startgebühr pro Team fand ich offen gestanden auf dem ersten Blick schon sehr friesisch herb im Abgang - trotz Beigabe einer Flasche Lemberger 401! Denn im günstigen Fall entspricht das 18 Euronen pro Nase, bzw. Quälfaktor 20 für einen Schwaben - für nicht mal 5 km!!! Allerdings: der Erhalt dieser grandiosen Landschaft ist äußerst aufwendig, kurzum, die Sache ist es wert und die Veranstaltung war top organisiert und rundum gelungen! Selbst für Nicht-Weintrinker wie mich! Die Duschwertung werde ich nächstes Jahr nachreichen müssen, da wir in unserem Team auch Nachlaufwurstflüchtlinge und Sofortnachdemlaufwegrenner dabei haben. Wenn auch dieses Mal der Grund ein Triftiger war, hoffe ich sehr, dass mein Monolog über die herausragende Bedeutung der Nachlaufwurst angekommen ist! ;-))

3
Gesamtwertung: 3 (2 Wertungen)

Kannst Du mir mal sagen,

welchen Bauch Du eingezogen haben willst?
Für einen guten Zweck, speziell den Erhalt einer Kulturlandschaft kann man eine solche Startgebühr mal verschmerzen. Der Lauf ist zwar kurz, hört sich aber interessant an.

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

Wasser für NIX...

... und eine Weinflasche für die ganze Staffel *lol*

Aber man(n)[Frau auch!] konnte sich zumindest gut QUÄLEN und so weit musstet Ihr diesmal auch gar nicht fahren!
Vielen Dank für den Bericht und ich kann mich cherry65 mit seiner Frage nur anschließen.

LG
¤¤¤¤¤¤¤ H u B e L i X ¤¤¤¤¤¤¤

sind wir nicht alle ein bisschen BORN???

Hammer...

... so ein Lauf kann einem mal ganz schnell die Grenzen zeigen... glaube ich zumindest!? Manoman und wie der "eine"(Westfalen) da die Straße runter ballert!!!

Waren dort auch Einzel-Läufer gemeldet!?

Schöner Bericht, macht Lust auf mehr :0)...Und das Du schon wieder so Fit bist nach dem Rennsteig, schreit noch nach viel mehr ;0)!?!

LG,
Kaw.

über Deinen eingezogenen Bauch

bin ich auch direkt "gestolpert" :-)))
Bei mir hätten die Beiden keine Chance gehabt vorbeizukommen.
Tolle Aktion!
LG, KS

Das hört sich....

...sehr hart an.

Ähm, ich glaub ich bin im falschen Film!

Nach dem Rennsteig legen hier alle so richtig los. Der eine quälixt sich mit >40, der nächste macht Etappenläufe, und Marathon oder Ultra sowieso mal eben zwischendurch. Ich knie nieder ob dieser Leistung. Ihr seid völlig bekloppt. Aber total nett bekloppt.

Tolle Aktion - auch wenn der Wein dann wohl im Regal verstaubt oder irgendwem zum Geburtstag vermacht wird. Aber Wasser für nix ist doch wirklich gut, wenn man schon 18 Euro Startgeld bezahlt hat. Sonst hättest Du glatt noch den Trinktaler rausrücken müssen :grins:.

Das ist wirklich eine sehr schöne Idee,

Geld für den Erhalt solch einer Landschaft zu sammeln. Da wären mir 20 Euronen auch Recht. Kommt halt immer darauf an, was mit dem Geld gemacht wird. Aber Hammer hart dieser Lauf, Mannomann! Also bei Gewitter hätten mich da keine 10 Pferde hochbekommen, da bin ich ein Bangeböx, jaaaa, auch wenn ich ansonsten des Nachts durch die Gegend laufe;-)
Habt Ihr super gut hinbekommen!!! Mönsch super Platzierungen eingeheimst, hervorragend!!!

Tame,
gibts jetzt auch in Neongelb:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Cooles Laufgehege!!

Ich ahne, wie sich das anfühlt!
Super Platzierung bei diesem sehr interessanten Lauf!:o)
Gratuliere!
Ob die sowas zur Erntezeit noch mal anbieten??
Warm genug wars doch bestimmt auch jetzt schon und so ein paar Nachlaufträubchen...vermutlich genau deshalb nicht.
Schicke Sache!:o)

Lieben Gruß Carla

Wow

Der Anblick der Stäffele reichen mir, laufen müsste ich sie nun wirklich nicht, aber du aus etwas anderem Holz geschnitzt, hast das wieder super hin gekriegt!

Meine Güte!

Freiwillig würd ich sowas ja nie im Leben machen, mir reicht die Zeit, die ich bei der Lese im Weinberg rumhechle und zum Hanghuhn mutiere.
Aber beim nächsten mal hätt ich gerne ne PM, dann komm ich zum Stimmung machen an die Strecke...

Viele Grüße,
Anja
--------------------------------------------
Ich will - ich kann - ich werde es schaffen... solange es Spaß macht!!!

teamwork...

...am weinberg! sowas find ich klasse! da hätt ich auch mal bock drauf. wenn die - zugegeben wirklich knackiche - startgebühr aber quasi für´n guten zweck isch, dann wär´s mir das aach wert...
____________________
laufend weiß auch nich, welchen bauch du meintest: happy

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links