Hallo liebe Läufer,

ich merke seit einiger Zeit beim Laufen leichte Schmerzen an den Knöcheln der Fußinnenseite an beiden Füßen. Etwas unterhalb der runden Stelle.

Ich habe eher breite Füße, keine Pronation und laufe im Brooks Glycerin.Ach so, Einlagen mit so einer Pelotte habe ich auch, damit komme ich seit einigen Monaten gut klar.

Die Schmerzen im Knöchel merke ich stärker, seit ich Ende April den Hamburg Marathon gelaufen bin. Hatte mich darauf aber ausreichend und lange vorbereitet und mache auch viel Ausgleichssport (Pilates und Krafttraining) Bin im Urlaub vor dem Marathon auch im Sand barfuß gelaufen.

Kennt sich jemand aus, ob sich das verschlimmert? Woran es liegt und was ich tun kann? Mehr Koordinationsübungen? Mache ich ja schon und ich dehne auch immer nachher. Ich laufe seit einem Jahr drei bis viermal die Woche, im Schnitt ca. 45 km.

Könnte es sein, dass ich in den Laufschuhen etwas nach innen knicke und das Ziehen in den Knöcheln daher kommt?

Ich habe mir jetzt den Asics Gel Fortitude als Zweitschuh gekauft und habe das Gefühl, dass ich in dem Schuh tiefer und fester drinsitze. Was sehr angenehm ist.

Liebe Dank für eure Antwort.
Habe etwas Sorge, dass sich das Ziehen verschlimmert.

Elke.

Google Links