Benutzerbild von Livestrong

Betrug beim Marathon? Die heiligen 42,195 Kilometer einfach mal schnell verkürzt? Den olympischen Gedanken kurzerhand vergessen? Ja, ein schwarzes Schaf unter den Langläufern soll den 9. RheinEnergie Marathon unfair aufgemischt haben.
Neueste Meldungen › Mehr aus Bonn › Der vor gut zwei Wochen zum Stadtmeister gekürte Lorenz Hecker soll abgekürzt haben. Dort, wo die Strecke einen Wendepunkt hat und nicht durch einen Zeitmesspunkt gesichert ist, könnte Hecker mal eben über den Grünstreifen gehuscht sein, so der Vorwurf.

Tatort: Ludwig-Erhard-Allee in der Rheinaue, zwischen Posttower und dem Wendepunkt an der Kennedyallee. Das behauptet zumindest Joe Körbs. Körbs, der die Läuferszene als Betreiber der Internetseite „Laufen-im-Rheinland.de“ aus dem Effeff kennt, hat Heckers Zeiten unter die Lupe genommen.

Mit dem Ergebnis: „Das ging nicht mit rechten Dingen zu. Er lief in 37:25 Minuten schnelle erste zehn Kilometer, wurde dann ganz deutlich langsamer, um die letzten 9,7 Kilometer wieder in unglaublichen 31:43 Minuten zu laufen.“

Selbst den Wunderläufern aus Kenia machte die heiße Bonner Sonne am Ende der Strecke zu schaffen. „Für einen Hobbyläufer wie Herrn Hecker ist eine solche Leistung kaum möglich“, so der Langlauf-Insider.

Hecker selbst weist die Vorwürfe weit von sich: „Die können mir einen Betrug nicht beweisen, ich kann aber auch nicht beweisen, dass ich korrekt gelaufen bin.“

Doch das Schlamassel scheint sich fortzusetzen. „Im Zuge meiner Ermittlungen ist ein weiterer ganz krasser Fall aufgetreten. Der Mann hat die ersten 21 Kilometer in 2:21 gelaufen, um danach denselben Weg in nur 61 Minuten zurückzulegen“, berichtet Körbs. „Das ist mehr als Betrug. Zudem gibt es mindestens zwei, drei weitere Fälle.“

Klaus Malorny, der Organisator des RheinEnergie Marathons, kündigt Konsequenzen an. Die Wendepunkte werden ab dem kommenden Jahr mit Zeitmessmatten abgesichert sein. Zudem wird es ein Gespräch mit Stadtmeister Lorenz Hecker geben.
Was sagt ihr dazu? Würde gere eure Meinung hören.

LG

Livestrong

0

mal sehen wie das ausgeht

hier ist mal die Quellen:

http://laufen-im-rheinland.de/
Kein Einzefall
Nahm der Marathon-Stadtmeister…

Habe leider keine Stellungnahme des Beschuldigten gefunden.

Interessant ist ja auch das angebotene Duell im Rahmen des Melpomene-Laufs

Mal sehen, wie das ausgeht.

marcus

Laufen in Leipzig (z.B. beim 23. Leipziger Silberseelauf am 27. Mai 18 Uhr)

ganz schön spannend

na das wird ja Sonntagmorgen richtig spannend....Aber bis ich im Ziel bin, sind die ja schon alle wieder weg :-))
Gruß aus Bonn, Kniescheibe

Der Melpomene-Lauf ist auch

Der Melpomene-Lauf ist auch ne Wendepunkstrecke - so what?

hey, das ist echt traurig.

hey,
das ist echt traurig. Wir laufen doch weil wir gerne laufen.
Warum dann dass was man gerne tut abkürzen?
Anja

"Oft ist das Denken schwer, indes // das Laufen geht auch ohne es."

Heißes Thema...

...denn man soll ja nicht vorverurteilen. Fies, jemanden ohne Beweis als Schummler darzustellen.

Andererseits sind 31:43 auf 9700m schon 'ne Hausnummer und gegen Ende eines Marathon ziemlich erstaunlich.

61 Minuten auf HM ist Weltklasse, 61 Minuten als zweite Hälfte eines Marathons wäre meines Wissens neuer Weltrekord. Andererseits: Genau dafür hat er sich bestimmt in der ersten Hälfte geschont und den Mitläufern vorgekaukelt, so mit 4h30' bis 4h50' ankommen zu wollen...l

Lalalaaaaa.

---
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

aso

hier mal seine zwischen zeiten:

10km:00:37:25
1.HM 01:25:21
2.HM 01:25:00
GESA 02:50:46
netto 02:50:22

ich finde das jetzt nicht soo unrealistisch..

allerdings das andere besispiel da würde ich gerne mal wissen wieviel der abgekürzt haben soll ,müssen dann ja rein rechnerisch 10km sein...und wer ne strecke entwirft in der das möglich iss sollte lieber....
aber soo wie es scheint iss dieser auch schon aus der wertung geflogen finde niemanden mit 61 min halb2

krasseste abweichung iss
00:46:56 01:45:55 01:37:15 03:23:36 03:23:10
reinfolge wie oben
schon komisch wenn man dann für die 11 km ne stunde brauch und danach dann wieder richtig gaß gibt so das 2.HM 1:37h

naja alles nur vermutung

ansonsten nichts gegen die betrüger wer es einem soo leicht macht kann nix anderes erwarten oder schon mal erlebt das nen lehrer die klasse verlässt während ne klausur geschrieben wird
liegt irgendwie in der natur des menschen

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links