Benutzerbild von cour-i-euse

Sagt mal, ihr Vielfahrer:

Wie lange halten denn bei Euch Ritzel samt Kette so im Allgemeinen? Bei mir rutscht nun zum wiederholten Male nach knapp 10 000 km die Kette beim flotten Antritt immer durch, das ist echt lebensgefaehrlich wenn die Pedale ungebremst durchratscht, schliesslich geb ich zB am Kreisverkehr ja nicht ohne Grund viel Kraft auf die Pedale, bisher bin ich aber noch jedesmal davon gekommen ohne meine Zaehne aus der Lenkstange ziehen zu muessen...
Ich weiss dass ein Austausch von Ritzeln und Kette ansteht, aber ist das normal? nach nur 10 000 km??

cour-i-euse

Lt. Radhändler

soll das von der Gruppe abhängen. Hast Du 105, dann so um die 10-15 Tkm, bei Ultegra wohl 15-20 Tkm.

Von daher wäre das Phänomen bei 105 "normal".

Also wenn meine Ultegra

Also wenn meine Ultegra soviele Kilometer halten würde, dann hätte ich ja noch die erste Kette drauf. Da gibt es sicher einige Faktoren die den Verschleiß beeinflussen (Gewicht, Pflege, Witterung).

Also bei mir hält die Kette nicht lange, zumindest ist das immer das Ergebnis dieser tollen Messlehren.

NUR 10000km ...????

das ist doch schon superviel! Lies mal hier nach, was die Spezialisten vom Rennradforum zu dem Thema zu schreiben haben.
Aus meiner eigenen Wissenschatz kann ich soviel berichten: Es gibt zwei Richtungsströme im "Kettenthema": Die einen wechseln die Kette relativ früh, um auch die Ritzelpakete zu schonen, die anderen fahren beides bis zum Ende, weil es wahrscheinlich günstiger ist.
Dann muß man allerdings direkt Kette und Ritzelpaket wechseln.
Mir ist letztes Jahr ausgerechnet beim 24h Rennen am Nürburgring die Kette gerissen - glücklicherweise ganz kurz vor dem Wechselpunkt. Ich habe dann beim Radsupport für viel Geld eine neue Kette gekauft. Aber da die Ritzel so abgefahren fahren, funktionierte die neue Kette mit dem alten Ritzel gar nicht. Auch da rutschte alles durch.
Die Lösung war, die alte Kette noch mal mit einem Nietstift zu flicken. Danach ging es wieder. Ich fahre jetzt also seit einem Jahr mit einer reparierten Kette auf einem steinalten Ritzel durch die Gegend. Die neue Kette liegt noch im Keller. Aber ich werde mir jetzt gleich mal ein neues Ritzelpaket bestellen.
Zur Frage: 10000km sind für beides meiner Meinung nach superviel. Wenn dazu aber auch noch funktionsausfälle kommen, dann solltest du dich mit dem Gedanken anfreunden, dass du mit Sicherheit die Kette, wahrscheinlich aber auch das Ritzelpaket auswechseln musst (Bei billigen Kettenblättern können auch die zu unfahrbaren Hemnissen werden und müssen getauscht werden).

Ja Danke!

da werd ich wohl mal nen Austausch der Antriebstechnik vorbereiten.
Vielen Dank fuer Eure Antworten, auch im Namen meines Fahrrades! Das Vertrauen ist wieder hergestellt!

cour-i-euse

Beim Renner hab ich noch keine Erfahrungen

Beim Renner hab ich noch keine Erfahrungen, da der Neue erst gut 2000km runter hat. Bei meinem Alltagsradl war der komplette Antrieb nach 8000km fällig.


Uli

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links