Gestern wäre es für mich soweit gewesen. Marathon in Kassel, gemeldet war ich und optimistisch ob meines Zieles war ich Ostern auch noch. Vom Rückschlag habe ich ausreichend (mehr als das) berichtet und damit steht für das erste Halbjahr 2012 eigentlich nur eine 15km Bestzeit, auf die ich nicht spezifisch trainiert hab.

Traurig? Naja, schade um den Marathon, aber ich bin eigentlich recht froh, dass mir der Wiedereinstieg so gut gelungen ist.

32-36-40 sind die km-Zahlen der letzten drei Wochen und am Samstag der bislang längste Lauf von 18km...alles schmerzfrei. Dazu kam noch ein 6km Tempolauf mit 4:30er Schnitt, damit ich mal ne Ahnung krieg, wo mein Puls sich dieser Tage befindet und mein Körper mal mehr als Traben muss.

Die nächsten vier Wochen bis zum "richtigen" Trainingsplan sind geplant: 40-45-45-36km, wobei weiterhin 1 18er pro Woche stattfindet und ich noch die ein oder andere vorsichtige Tempoeinheit einstreuen werde. 3x2000m in meinem zukünftigen Tempolauftempo von 4:15min/km, 2 zügige Dauerläufe wie den letzte Woche und einmal gucken, was 5x1000m mit 4er Pace in mir auslösen und ob ich mir dann wirklich zutraue im anschließenden 6 Wochen Plan für den 10er auf 3:45er Pace zu trainieren.

Ich hoffe, der ein oder andere kommt im Falle einer Verletzung genauso glimpflich davon, wie es jetzt (hoffentlich) bei mir der Fall ist.

0

ach

Das ist schön!
Ich glaube, so ne Verletzung ist klasse um geerdet zu werden. Ich kann noch nicht laufen aber walken geht. Darüber freue ich mich total. Das ist mehr als vor wenigen Tagen. Und so weißt sicher auch du es zu schätzen, was bei Dir schon alles wieder geht! Ich freue mich für dich und finde es toll, dass du deine Pläne nochmal überdacht hast.
Pass gut auf Dich auf!
Weiterhin viel Spaß und Erfolg mit Ehrgeiz in Maßen. :)
Liebe Grüße!
Michaela

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links