Hallo

ich bin 26, 79kg, gestresster Student, der den ganzen tag irgendwo rumsitzt lernt und abends....selten tagsüber....meist ein oder zwei mal die woche...läuft.
6-9 km in ner knappe stunde. sowohl asphalt als auch feldwege 50:50 circa.

ich weiß dass , schuhe sehr wichtig sind. bisher laufe ich aber leider nur mit alten supermarkt turnschuhen. das soll sich ändern.
geld ausgeben will ich so wenig wie möglich, aber möchte auch das beste für meine laienhaften verhältnisse rausholen....

Wer von euch Profis kann den da ein paar namen von guten schuhen nennen, damit ich mich schon mal etwas informieren kann?
Zum endgültigen Kauf werde ich wahrscheinlich in ein fachgeschäft gehen...
Ist eine dort oft angebotene Laufanalyse wirklich so wichtig wie sie immer angepriesen wird? wenn ja warum?

Vielen Dank für alle tipps und anmerkungen!

christian

Hallöchen, hey, mein erster

Hallöchen,

hey, mein erster Kommentar.
Also, tieflufthol - die richtigen Schuhe sind absolut wichtig!

Als ich vor Jahren das erste Mal joggen war, habe ich mir meine ersten Laufschuhe nach dem Aussehen (typisch Frau) und nach dem Preis (möglichst billig) gekauft.
Die Schuhe an sich waren bestimmt von guter Qualität, aber eben leider nicht für mich. Nach einer Stunde laufen haben mir damit dermaßen die Schienbeine wehgetan, daß tagelang gar nichts ging.

Also ab ins Fachgeschäft!
Die haben mich mal eben barfuß durch den Laden laufen lassen - Laufbandanalyse brauchen Fachleute in dem Laden echt nicht - und mir gleich ein paar Schuhe in die Hand gedrückt. Mit den Worten "Die oder keine!".

Nun mißtrauisch wie ich war, habe ich dann den kompletten Laden durchprobiert, um dann reumütig zum ursprünglichen Paar zurück zu kommen.
Und was soll ich sagen. Vom ersten km an null Probleme. Keine Schmerzen. Alles top.
Gehe nach wie vor in den Laden, bringe immmer brav meine alten Schuhe mit und dann finden die auch immer gleich das richtige Modell für mich.
Die Schuhe kosten zwar einiges, aber das ist mir meine Gesundheit wert.
Und ein paar Zweitschuhe kann man sich dann ja evtl. billiger über`s Netz besorgen. Grins.

Also, Augen auf beim Schuhekauf und viel Spaß beil Laufen.

Grüße vom Grüffelo

Laufschuhe

Hi,

ich bin noch kein ach so ganz "alter Hase" habe mich aber wirklich extrem intensiv mit dem Thema beschäftigt und viel nachgelesen.

1.) Eine Laufbandanalyse scheint nur sinnvoll, wenn Du auch gewohnt bist auf einem Band zu laufen. Ansonsten ist die Gefahr einer Fehleranalyse wohl hoch - wie man immer wieder nachlesen kann im internet.

2.) Ob Dir dann im Geschäft nach einer Laufbandanalyse auch WIRKLICH der passende Schuh angeboten wird - ich zweifle da etwas. Da müsstest Du an einen wirklich total sachkundigen Verkäufer kommen, der noch dazu absolut objektiv berät (und nicht nach Lagerbestand, etc. etc.). Will die Fachgeschäfte nicht schlechtmachen - aber ich habe darüber viel gelesen in den grössten Running- und Jogging Foren hier im Netz. Und viele Läufer berichten da über schlechte Erfahrungen !

3. Am besten liest Du mal die Tips auf "laufschuhkauf.de" und machst den Selbstversucht was Du für Füsse hast (Hohlfuss, Plattfuss, Normal) - wie das geht steht dort.
Und Deine Gewichtsklasse ist auch dort zu finden - und die passenden Schuhe dazu.

4. Dann kannst Du Dich mit einem Video selbst beim Laufen aufnehmen lassen und Dir das in Zeitlupe mal genau anschauen. Das zur Beurteilung ob/welche "Pronation" Du hast. Was das ist steht auch bei der gen. Website. Und um anhand Deines Videos zu berurteilen vergleiche es am besten mal bei youtube. Einfach unter youtube /mytube etc. mal nach "pronation" suchen - da kommt genug wo man sich ein Bild machen kann.

5. Last and least: Entscheide vorab anhand der o.g. Details und kaufe Dir einfach ein paar Auslauf/Vorjahresmodelle - die nach o.g. Beurteilung auf Dich passen. Die benutzt Du und wenn nach einigen (vielen) Läufen nix zwickt und zwackt, dann hast Du mit einiger Sicherheit alles richtig gemacht.

Ich z.B. laufe mit 4 verschiedenen Modellen - 2 Schuhe für leichte Pronierer davon 1 Trailschuh, 1 x für Neutral, 1 x Supermarktschuhe (die Supermarktschuhe meist für weiche Waldwege und weniger als 12 km - da ist es mir egal - aber auch bei Aldi u. Co. gibt es manchmal halbwegs gute Schuhe, wenn man weiss worauf man achten muss).

Seit ich meine Schuhe immer wechsle habe ich absolut keinerlei Probleme mehr. Und obwohl ich "neutral" laufe und keine Pronationsstütze brauche empfinde ich leicht gestützte Schuhe ab und zu als sehr angenehm.

Vor allem kann man nach kurzem Laufen im allgemeinen nicht sagen, ob der Schuh auf einen passt. Das merke ich persönlich erst nach 10 km oder mehr. Wenn dann nix drückt oder Blasen /sonstige Schmerzen verursacht ist es schonmal die "halbe Miete".

LG

Laufschuhe

Servus,

also die Marke ist eigentlich egal. Das Wichtigste ist, daß der Schuh für Deine Bedürfnisse der Richtige ist!
Und deshalb ist eine sehr gute Beratung und Analyse Deines Laufstils so wichtig. Je mehr Auswahl der Laden an Schuhen hat, desto eher findest Du das für Dich passende Paar...

- death before did not finish -

Hi ! Mein

Hi !
Mein Studententipp(wenig Geld):
Bei E-Bay hab ich, was das Preis Leistungsverhältnis angeht, die besten erfahrungen gemacht.
Du solltest aber deine Größe in Laufschuhen (meist eine nummer Größer)rausfinden.
Meine ersten Laufschuhe waren die Asics 1110. Die benutze ich jetzt sporatisch nach über 1000KM immer noch. Die 1110 wirst du wohl kaum noch bekommen aber die nachfolge Modelle 1120 bzw 1130 sind bei E-Bay ab 40€ zuhaben. Das mußt du schon Investieren.

Läufertipp(bischen mehr Geld):
Bei Runnerspoint ist diese Woche noch 25% auf alles.
Dort wirst du auch recht gut beraten.
Ist mir aber sonst zu teuer. Komischerweise wollen die mir immer die teuersten Schuhe andrehen (scheint mir wenig Objetiv).

Alles andere kannst du beim Discounter oder Kaffeeröster Kaufen aber nicht bei den Schuhen Sparen.

Gänseblümchenpflücker

Hallo Chrrris, ich empfehele

Hallo Chrrris,

ich empfehele Dir Dich in einem Fachgeschäft beraten zu lassen, der Verkäufer will Dir in der Regel nix Böses, der weiß, wovon er spricht!
Geht der Verkäufer nicht auf Deine Bedürfnisse ein, d. h. fragt er nicht, wie häufig Du läufst, wie viele Kilometer, auf welchem Untergrund, seit wann Du läufst, welche Erfahrungen Du gemacht hast bisher etc., dann kaufe dort lieber nix.
Nimm zum Gespräch Deine alten Laufschuhe mit, denn daran erkennt der Verkäufer einiges über Deinen Laufstil.
Vielleicht lohnt es sich auch, den einen Monat zu sparen und dann mit dem nötigen Kleingeld in der Tasche loszugehen.
An Deiner Frage ist der Wunsch zu erkennen, dass Du ja was Vernünftiges suchst!? Warum sollte man mit einer unbenötigten Pronationsstütze mögliche Fehlstellungen des Fußes provozieren...?!

Ich wünsch Dir viel Spaß mit den neuen Schuhen!

fachgeschäft

es lohnt sich echt, in ein Fachgeschäft zu gehen, mit Verkäufern, die selber laufen. Bring' deine alten Schuhe mit, erkläre denen dein "Problem" - also wenig Geld etc. und in einem guten Laden wirst du ein Paar anständige Laufschuhe bekommen! Es gibt nämlich immer Auslaufmodelle o.ä., die billiger sind, als Normalware.

ich hatte meine ersten Laufschuhe auch mit besch*** Beratung gekauft, mit dem Ergebnis, dass ich erst mal Stress mit meinen Sehnen hatte. Im Laufschuhshop meines Vertrauens habe ich dann schon mehrere echt gute Schuhe gekauft (und immer egal wie die aussehen oder welche Marke - passen müssen sie und ich darin gut laufen).

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

konkrete Frage

Welchen Laufladen kann man denn nun in München empfehlen? Der Kauf findet doch in München statt, oder?

Dass allgemein der Fachhandel im Schnitt besser ist, ist schon klar, aber es gibt dort leider auch Schwankungen wie bei einigen RunnersPoints immer wieder festzustellen. Ich würde mir sogar Empfehlungen bis auf den Verkäufernamen wünschen.

marcus

Laufen in Leipzig (z.B. beim 23. Leipziger Silberseelauf am 27. Mai 18 Uhr)

konkrete antwort

http://www.inteam-muenchen.de
belgradstrasse 3
verkaeufer: Falko Will

Wenn du bis Samstag noch los

Wenn du bis Samstag noch los kommst, ist wie schon genannt wurde Runnerspoint eine gute Adresse.
Ich bin gut beraten worden mit Laufbandanalyse und allem drum und dran. Hab dann die Schuhe doch nicht gekauft, weil sie damals zu teuer waren.
Jetzt als Auslaufmodell mit 25% rabatt kam ich auf unter 70€. Billiger als im Internet!
Mein Tipp:
Erstmal eine Beratung machen lassen (als Student ist das ja "ok") und wenn du ein schönes Auslaufmodell findest, warum nicht. Sonst weißt du auf jeden Fall wonach du suchen musst!

Viel Glück bei deiner Suche

nathanael

Laufschuh

Hallo. Die Suche nach einem guten Laufschuh ist wirklich nicht so einfach. Ich habe einen etwas breiten Fuß,aber keine übermäßige Fehlstellung. Ich laufe auf jedem Untergrund und Distanzen bis zu 50 KM. Ich habe ASICS, Adidas, Brooks Nike getragen. Alle haben ihre Vor und Nachteile. Seit 3 Jahren laufe ich jedoch den Deichmann Victory oder auch Volkslaufschuh genannt. Kostet knapp 40 €. Für meinen Fuß ein optimaler Schuh, super Verarbeitung, auch das Meschgewebe ist sehr strapazierfähig ( mein letzter Asic hat da ordentliche Schwächen gehabt) Grundsätzlich , wie in den anderen Kommentaren schon beschrieben, solltest du, da du ja noch nicht so lange joggst, dein Abrollverhalten kontrollieren, bei einer Laufanalyse oder auch ein Orthopäde kann dir gute Hinweise auf evtl. Probleme geben. Laufe den Schuh deiner Wahl am Besten Probe, diesen Service bieten allerdings nur "gute Laufläden an" da kann man Deichmann vergessen.

Viel Spaß beim Ausprobieren....

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links