Benutzerbild von yakimas

Da ist er nun da gewesen.
Der erste Tag nach der Bordsteinschwalbe, an dem ich meine Laufschuhe geschnürt habe.
Fast 5 Wochen waren es. Übermorgen.
Leider haben sie aber ihren Namen heute noch nicht verdient, die Laufschuhe,denn die Schmerzen im Fußgelenk sind noch fein da. Ich glaube, sie werden auch noch einige Zeit mein Begleiter bleiben.
ABER: walken geht.

Naja, dann eben das. Hauptsache an der Luft, Sonne im Gesicht, mal nicht im Arbeitszimmer auf'm Rad oder im Studio auf'm Stepper.
D R A U S S E N !!!!!

Wie herrlich das war! Ich hatte Pipi inne Augen, als ich die ersten Meter losgestiefelt bin und merkte, dass dies mein Fuß tolerieren wird. Das war Genuß pur.
Leute, man wird bescheiden!
Schneller-weiter?
Dass ich nicht lache! HAHA! Neee. Ist noch lange nicht dran.

Ein wenig doof kam ich mir schon vor, so feschen Schrittes mit passenden Armbewegungen...
...noch etwas schneller, dann würde man es joggen nennen können...
...kleiner Versuch... aaahhaauuu!

Och, walken ist doch cool!
Und viel gesünder. Belastet die Gelenke viel weniger... un so...*räusper*

Pulsbereiche von 121-133 sind nun mein, year!

Es wurden 5,5km.

Der Fuß meckerte ein wenig im oberen Teil des Gelenkes, was aber auch daran liegt, dass er noch immer etwas geschwollen ist und der Schuh dort endet und drückt.
Aber das Gelenk scheint stabil, die Bänder, seien sie gedehnt oder gerissen, finden sich freundlicherweise wieder zusammen (vertragt euch, jetzt, gefälligst!) und die Stabilo-Übungen beim Physio scheinen den Muskeln gut zu tun.
Sie stützen und halten alles an Ort und Stelle, keine Instabilität.
Nochmal *YEAR!*
Vielen Dank dafür!

Gut, dass das Laufen schmerzt, sonst wäre ich sicher unvernünftig geworden.
Aber so fällt es ganz leicht, lieb zu sein. *flöööt*

Ich würde mal sagen, das Schlimmste ist geschafft.

Nun muss ich die Paranoia noch ablegen, dass ich wieder was übersehe und mich nochmal langlege. Ist ja eher die Ausnahme, so ne Bordsteinschwalbe, ne?

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Google Links