Benutzerbild von Cecily

Hallo an Alle!

Ich laufe seit ca. einem Jahr. Ich spüre seit einem halben Jahr nach etwa 5 Kilometern einen stechenden Schmerz auf der halben Höhe des Schienbeins und zwar ziemlich symmetrisch an beiden Beinen. Es ist auszuhalten, aber es nervt total.
Auch nach einer längeren Pause wegen ein paar Erkältungswochen im Winter hat der Schmerz beim ersten Lauf wieder angefangen.
Mittlerweile spüre ich ihn auch bei anderen Sportarten (Aerobic...)
Meine Schuhe hab ich übrigens nach einer Laufanalyse im Fachgeschäft gekauft.

Kennt das jemand?
Was kann ich tun?

ohje

Eine kleine Auswahl:
Ermüdungsbruch
shin splints
Knochenhautentzündung
Fußfehlstellung
Fehlstellung des Beckens,
Fehlhaltung des Rückens,
muskuläre Dysbalancen
Schienbeinkantensyndrom
Kompressionssyndrom

Adieda
Spindoc
Der mit dem Hund läuft!
GPSies - Tracks of Spindoc

In Anbetracht der größeren

In Anbetracht der größeren Auswahl an möglichen Ursachen empfehle ich dringend einen Arztbesuch. Ich hatte bei ähnlichen Beschwerden die sog. "shin splints" und wurde nach entsprechender Therapie schnell fit. Trotz Schmerzen weiterlaufen halte ich persönlich für keine so grandiose Idee.

Schmerzen im Schienbein

Ich laboriere jetzt schon seit 3 Monaten mit solchen Schmerzen. Mal mehr mal wenigen. Mein Hausarzt hat mich zum Orthopäden geschickt. Der hat dann ein Röntgenbild von meinen Beinen gemacht. Ergebnis: Nichts!!!
Entlassen mit dem Komentar: Da is nix. Wenn es weh tut, dann ruhig machen und kühlen. Toll!!!!
Kleiner Tipp von mir: Geh mal zur Physio. Die konnten mir mit 10 min. Massage (tut fürchterlich weh) helfen.
Sa. Massage. So. 10 KM lauf ohne Schmerzen. Ein Wunder :-)))

Grundsätzlich ist es

Grundsätzlich ist es hilfreich mit mind. 2 Paar Schuhen zu trainieren, das beugt einseitiger Belastung vor.

Dehnen / Massage?

Ich hatte mal ähnliche Problemchen. Seit dem ich konsequent die Waden dehne und auch mal massiere ist das alles weg: Einfach mal die Waden mit etwas Massageöl "durchkneten". Da waren bei mir richtig harte Knubbel drin. Die habe ich dann über ein paar Wochen wegmassiert. Aber schon nach der ersten "Behandlung" habe ich ein deutliche Besserung verspürt...
Und Dehnen: Einfach mit den Zehenspitzen auf eine Treppenstufe und dann die Ferse absenken, min. 60 Sekunden halten. Dehnt gleich noch die Archillessehe mit.

Wenn's allerdings auch mit dieser "Therapie" nicht schnell deutlich besser wird, solltest Du wirklich mal zum Arzt gehen. Könnte - wie meine Vorredner geschrieben hatten - auch durchaus was ernsteres sein...

Toller Orthopäde, das ist

Toller Orthopäde, das ist ja unfassbar. Da muss ich immer an den "Lieblingswitz" von Eckhard v. Hirschhausen denken:
An den Ecken eines Fußballfeldes stehen vier Ärzte. Ein guter Orthopäde, ein schlechter Orthopäde, ein Chirurg und ein Radiologe. In der Mitte des Spielfelds liegen 50.000 Euro - nach dem Startschuss können alle losrennen, wer bekommt das Geld? Antwort: Der schlechte Orthopäde. Warum? Gute Orthopäden gibt es gar nicht, dem Chirurgen waren die Regeln zu kompliziert und ein Radiologe rennt nicht los für 50.000 Euro.

Danke

Vielen Dank für die Antworten!

Mit dem Dehnen fang ich gleich mal an. Das hab ich bisher vielleicht vernachlässigt...

Wenn das nicht hilft, muss ich wohl wirklich zum Arzt
:(

Hallo..... zu Beginn meiner

Hallo.....

zu Beginn meiner "Laufkarriere" hatte ich dieses Problem auch. Mir hat das Buch "Perfektes Lauftraining" von Fit for Fun geholfen. Habe nämlich festgestellt, dass ich einen völlig falschen Laufstil hatte. Seit ich den Fuß über die Ferse abrolle und mich mit den Zehen abdrücke sind die Schmerzen verschwunden. Vielleicht hilft es Dir ja auch....
Wünsche Dir noch viel Spaß beim Laufen.

Gruß Alex

Ich quäle mich damit auch

Ich quäle mich damit auch schon ein Jahr herum. Mal ist es besser, dann kommt es wieder knüppeldick. Ich habe schon so viele Sachen ausprobiert und immer wenn ich glaubte, ich habe etwas gefunden was hilft, dann wurde ich eines besseren belehrt.

Warum ich nicht zum Arzt gehe? Der sagt auch nur: hören Sie auf zu laufen und machen sie was anderes. Toll...

Lauftechnik

Huhu!

Ich denke auch, dass es an meiner lauftechnik liegen könnte.
Ich werd mich beim nächsten mal richtig konzentrieren und schaun ob es besser wird.

@werderfanela:
Genau das erwarte ich auch von einem Arztbesuch :/

Schmerz im Schienbein

Hallo an Alle,

ich hab mir wahrscheinlich eine Entzündung im Schienbein beim Tempotraining auf der Bahn zugezogen. Habe es 14 Tage mit Franzbranntwein, Pferdesalbe, Moorsalbe, Massageöl versucht wegzubekommen. Hat leider Alles nichts geholfen. Ein guter Freund gab mir dann den Tip mit Kältekompressen. Über Nacht haben Sie bei mir Wunder bewirkt! Nach dem dritten Tag mit dieser Therapie bin ich fast wieder schmerzfrei. Bei Entzündungen muß Kälte dran!

Druck

Mit Kältekompressen hatte ich es auch schon mal probiert, hat aber nichts geholfen. Ebenso wenig wie Umschläge mit Enelbin-Paste oder einreiben mit Voltaren Gel.

Momentan bin ich tatsächlich wieder in der Lage 10km schmerzfrei zu laufen. Danach habe ich immer noch leichte Schmerzen, die gehen dann aber nach 2 bis 3 Tagen weg. Was mir super hilft, was allerdings auch sehr schmerzhaft ist, das ist eine Druckmassage auf den schmerzenden Stellen am Schienbein. Ich taste mein Schienbein ab und an der Stelle, die am meisten weh tut, drücke ich einige Sekunden mit beiden Daumen fest drauf. Wie gesagt, das tut höllisch weh, aber danach ist es fast weg und ich kann eher wieder anfangen zu laufen.

Versuch macht kluch...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links