Ich bin 2 Wochen beruflich in den USA. Das Wochenende dazwischen verbrachte ich in Las Vegas.
Ich hatte mich schon mal auf 13km auf dem Laufband eingestellt. Oder auf 39 Runden auf einem indoor track.
Doch am Samstag auf dem Weg zum Frühstück sah ich ein paar Leute über den Strip laufen. Und auf dem Rückweg noch mehr.
Also war klar: die 13 km laufe ich früh am Morgen, draussen.
Wecker auf 5:30 gestellt, 05:45 stand ich vor dem Hotel und rannte los. Trotz der frühen Tageszeit war es schon recht warm.
Es heisst zwar Las Vegas schläft nie, aber wirklich viel war nicht los. Ein paar Läufer und ein paar Menschen auf dem Heiweg von der Party.
Als erstes rannte ich durch Venedig, sozusagen über den Markusplatz. Nach Wechsel der Strassenseite (über ein paar Treppen) folgte Treasure Island wo die zwei Piratenschiffe einsam im Wasser standen. Danach folgte der Cesars Palace und ein bisschen später der See des Bellagio wo 7 Stunden vorher die Show der Springbrunnen bewundert hatte. In New York rannte ich über die Brooklyn Bridge, in Paris unter dem Eifelturm durch.
Pace war nicht wirklich nennenswert, aber wenn man durch Las Vegas rennt geht es auch nicht darum einen bestimmten Pace zu rennen sondern einfach um zu geniessen.
Nach 50 Minuten war ich wieder vor dem Hotel, rannte daran vorbei und lief die Runde nochmals. Inzwischen hatte ich mich an die Temperatur gewöhnt und konnte ohne allzu grossen Aufwand den vom Trainingsplan gewünschten Pace rennen.
Ich glaube ich hatte die ganze Runde einen grossen SMIIIILE im Gesicht und die Läufer die mir entgegen kamen sahen auch recht happy aus.
Nach einer kurzen Dusche war ich dann unterwegs zum Frühstück: Pancakes mit Erdbeeren...

4
Gesamtwertung: 4 (1 Bewertung)

Las Vegas

Wow, das ist ja eine Superleistung und ein ganz toller Bericht, der Lust auf mehr macht. Ich kann mir gut vorstellen, wie du dich fühlst, ich war selber schon 2x in Las Vegas. Allerdings bei Temperaturen jenseits der 40 Grad und an Laufen dachte ich damals gar nicht. Umso mehr ziehe ich den Hut vor deiner großartigen Leistung. Bei einem Lauf durch halb Europa und New York ist bestimmt ein einzigartiges Gefühl. Liebe Grüße an Las Vegas
Rose aus Ö

Ui

also ich bin damals von einem Hotel ins andere gelaufen, weil es mir viel zu warm war. An Joggen im freien, hab ich keinen Gedanken verschwendet. Wobei es mich am Grand Canyon wirklich gereizt hat. Einmal runter joggen und wieder hoch. Wie geil muss das sein!

GT

laufend laufen
Meine Fanpage

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links