Benutzerbild von JLauf

Am Sonntag, 6. Mai hatte ich meinen Halbmarathonlauf, 1:51 h. Danach war Pause angesagt, am Mi, 9.5. machte ich ca halbe Std Regenerationslauf, tat mir ganz gut. Am Sonntag, 13. Mai machte ich einen langsamen Dauerlauf 12,7 km, am Di, 15.5. ca 8 km. Am Do, 17.5. ist Vatertag, da wandere ich ca 4 Stunden.

Jetzt meine Frage: kann ich am Samstag, 19.5. ca 27 km laufen, natürlich langsam. Ich glaube schon dass ich das schaffe aber ist es doch riskant wegen Verletzung?

0

Kommt drauf an...

...ob Du einfach nur aus Spaß läufst oder doch zeitversiert/ambitioniert trainierst. Im ersteren Fall würde ich Dir raten, einfach auf Dein Bauchgefühl zu hören und auf verschiedene Signale Deines Körpers. Insbesondere, da Du zwei tage zuvor 4 Stunden wandern gehst. Diesbezüglich stellt sich sicherlich die Frage nach Deinem allgemeinen konditionellen Zustand und der Angepasstheit Deines Körpers an kurz aufeinanderfolgende harte Belastungen. Denn selbst ein lockerer Dauerlauf über ein paar Stunden stellt für den Körper eine harte Herausforderung dar.

Solltest Du ambitioniert sein und Deine Frage in Richtung eines Trainingsplanes gehen, stellt sich für mich wiederum die Frage, inwieweit Dein bisherige Laufpensum aussah.

Gruß, Ice

Vielen Dank, du hast mir Mut

Vielen Dank, du hast mir Mut gegeben. Am Samstag werde ich doch einen 27 km Lauf wagen, einen langsamen DL. Ich habe ein gutes Gefühl.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links