Benutzerbild von cat0899

Da die Blogs mit den Rennsteigberichten hier so schön gesammelt werden, gebe ich auch mal meine Senf dazu;-)
Unsere Anreise erfolgte mit bzw. über dem Laufsportladen Dresden. Das hat alles reibungslos geklappt. Rein in den Bus ("Sachsenexpress" - wie treffend - geschmückt mit Stoffstartnummern aus den 80er Jahren), ab nach Eisenach die Supermarathonis absetzen weiter nach Oberhof ins Panoramahotel.
Dann Unterlagen abholen mal ins Festzelt schauen zurück ins Hotel, ein wenig ausruhen. Abends dann nochmal ins Festzelt eine Stunde die Party genießen (wie auf dem Rummelplatz: "Und zu jeder vollen Stunde das Rrrrrennsteiglied" ;-)) und zurück ins Hotel, gerade noch rechtzeitig mit den ersten Tropfen, denen dann Sturm, Gewitter und Regen folgten. Im 11. Stock des Hotels hat man jede Böe einzeln gehört. Geschlafen habe ich kaum und so war der Wecker 4:15 Uhr kaum zu überhören. Da die Rückreise mit dem Bus ab Schmiefeld geplant war, mussten also unsere ganzen Sachen früh schon mit. Ihr glaubt gar nicht, was man in den Starterbeutel so alles reinpacken kann;-) Nachdem wir den dann los geworden sind noch ein bisschen warm laufen und dann rein in den Startblock 5. (Dort will ich nie, nie wieder starten!!!) Allgemeines Gehibbel, ein Sätzchen hier ein Späßchen da, nochmal schnell zum Schneewalzer schunkeln und warten bis unser Block dran ist. Dann endlich Start auch für uns. Bis zum Wald ging ja noch alles gut, aber dann: S T A U. So hatte ich mir das nicht gedacht. Mir war zwar klar, dass ich auf dem Rennsteig keine PB laufen würde, aber zum Wandern hatte ich mich doch woh nicht angemeldet, oder doch?
Bis zur Schmücke ging es mehr als eng zu und es waren mir einfach zu viele, die gleich nachdem es nach dem Start in den Wald ging schon gewalkt sind. Da war Haken schlagen angesagt;-) Die Verpflegungstellen habe ich ausgelassen; ich wollte endlich Platz zum Laufen haben. Bis die zwei VP passiert waren, geisterte mir immer wieder ein "Nie wieder Rennsteig" duch den Kopf. Aber dann wurde endllich Luft. Klar die Zeit, die man bis km 15/16 verloren hat, holt man nicht wieder raus. Also habe ich die letzten km einfach nur noch genossen und bin nach 2:20 im Ziel gelandet und weiß aber ganz sicher, das da mehr drin gewesen wäre.
Was ist also die logische Konsequenz? Meine Sofortmeldung für 2013 ist schon raus. :-)
Schade, dass es mit dem Treffen in Oberhof nicht geklappt hat und im Zelt in Schmiedefeld habe ich auch niemanden gesehen. Gefreut habe ich mich dann, dass ich, als wir auf dem Weg zur "Poststelle" waren umd die Sachen wieder abzuholen mitten im Feld ein Jogmagschildchen entdeckt habe. Das war, wie sich herausstellte, suricata auf ihren letzten Metern.
Mein Resumee: Rennsteig ist toll, der TP hat gepasst, die Organisation war perfekt, die Reise mit dem Laufsportladen sehr angenehm. Was will man mehr ?

4
Gesamtwertung: 4 (2 Wertungen)

Wenn`s läuft,läuft`s!Na

Wenn`s läuft,läuft`s!
Na da seh mal her,ich war auch in Oberhof im Panoramahotel,ebenfalls startete ich in Block 5,vielleicht sind wir ja nebeneinander gestanden?!Ich fand den Rennsteig super,nach Zeit sollte man lieber nicht laufen,aber eben das ist ja manchmal ganz entspannend(psychisch).Im Bus zurück hab ich dann noch Michael aus Bayern kennenlernen dürfen.Schade das ich das JOGMAPSCHILD nicht gesehen habe.

Lg kiki

Näxtes Mal dann von weiter vorn ...

... und dann wird der Lauf an sich bestimmt besser.
Der Rest hat ja schon ganz gut gepaßt.
Bis die Marathonies und SMler eintreffen, vergeht leider einfach etwas Zeit. Da ist Warten für euch HMler angesagt. ;-( Als ich rein bin, war auch beim M erst Zielzeit reichlich 3h dran. Und die muß man da auch erst mal Laufen. An Leute mit "gelbem Band" habe ich da kaum noch jemanden gesehen.
Im nächsten Jahr wird dann auch das passend gemacht.
Ick freu mir ooch schon.
;-)
Edit: Weil du schreibst, es war so voll. Einfach später starten. Ich hab zwischen Grenzadler und Rondel ganze fünf Läufer gesehen. Und ab Rondel sah ich keinen mehr.

Hallo Kiki,

mich hast Du auch mit Michael im Bus getroffen. Stand leider die ganze Zeit mit dem Rücken zu Dir! ... von der Rückwärtsfahrerei wird mir immer ganz komisch.

Viele Grüße aus München
Doris


Laufen macht Freu(n)de!

Jogmapschildchen?

Hallo! und Hallo? Welche Jogmapschildchen gibts denn da als Erkennung? Hät ich auch gerne mal!
Ihr macht mir echt so voll Lust auf den Rennsteig! Diese vielen Berichte lesen sich einfach herrlich! Hab irgendwie noch soviel Respekt vor der Strecke, aber als geborene Thüringerin sollte man das vielleicht einfach mal auf dem Plan haben ;)
Lg

"Was ist also die logische

"Was ist also die logische Konsequenz?"
Nicht den halben sondern den ganzen laufen. Bin auch letztes Jahr im letzten Block gestartet und dieses Jahr auf`s ganze gegangen. Es lohnt sich.

So wie der Mensch läuft, so geht es mit ihm.

Vor dem HM hatte ich ja

mit meinem Bericht vom letzten Jahr schon als Wanderblog gewarnt. Die letzten km liefen dann tatsächlich. In welchen Startblock Du mit der 2:20 kommst weiß ich nicht. Ich musste aus Block 6 starten und hatte noch den ganzen 5. Block direkt vor mir - den Rest dann später.

Beim SM war nicht so lange Stau - der hat sich ganz gut aufgelöst. Und später war man auch mal ziemlich allein unterwegs - ich meist mit Sichtkontakt zu anderen Läufern.

Höher, schneller, weiter?

Kann man machen, muß aber nicht unbedingt. Den HM von weiter vorn reicht vielleicht auch als Ziel. Oder eben doch M.
Aber lustig finde ich schon dieses "Geh aufs Ganze!"
Für mich beginnt das Ganze in Eisenach. (Nur dafür muß man schon ganz schön bekloppt sein. Normale Menschen tun so was nicht.)
Wenns Spaß macht, dann eben M, aber HM ist auch nicht schlimm oder gar Lusche! (Das hat prielkraftgel ja auch nicht gesagt. Ich habs nur überspitzt.)
;-)

Wenn`s

Wenn`s läuft,läuft`s!
Hi,Knurpf,hab dich registriert,du warst bestimmt die die ständig mein Laufsack im Rücken spürte.

Lg kiki

@Schalk

Du hast recht: "Kann man, muss man aber nicht" :-)Deshalb bleibe ich erstmal beim Halben. Weil gar nicht verrückt ist zwar auch nicht normal, aber so "verrückt" wie du, bin ich halt nicht;-) Ich bewundere euch SM aber alle, egal ob ihr nun 6 oder 10 Stunden für die Strecke gebraucht habt:-)

Ja, Genau!

die Distanz muß man überhaupt erst mal bewältigen. Egal wie man dafür braucht.
Alles Helden, Alle!
;-)

Hallo Kiki,

:) genau, war aber gar nicht "schlimm"!

Liebe Grüße
Doris


Laufen macht Freu(n)de!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links