Benutzerbild von Baduh

Ich wollte sub 2 Stunden laufen. Bisherige PB 2:03. Es sollte mein erster Wettkampf werden, dei dem ich wirklich eine bestimmte Zeit knacken wollte.
Anreise nach Mainz. Die Startunterlagen abgeholt, einen netten Abend bei Freunden in Gau Algesheim verbracht (leider gab es weder Pasta noch Pizza) und auf dem Weg ins Hotel... grübel,grübel...die Uhr vergessen. Ich wollte zwar ohne Pulssender laufen, aber die Zeit wollte ich schon kontrollieren. Tief durchgeatmet und beschlossen, halt ohne Uhr zu laufen. Es gibt ja auch offzielle Uhren. Bei den letzten Wettkämpfen hatte ich den Blick auf die Armbanduhr ohnehin vermieden. (Die Kraft fürs Kopfrechnen hatte ich mir erspart)
Am Morgen war es bewölkt, aber in Rheinhessen sind die Temperaturen eh besser als bei uns, kurzärmlig also auf jeden Fall, Sonnenbrille nein. Auf dem Weg zum Start leichtes Warmlaufen, Stretching am Startblock orange. Wie wir da dran gekommen sind, wird mir auf ewig ein Rätsel bleiben, denn ich hatte wahrheitsgemäß meine PB angegeben. So hatten wir schon vor dem Start eine Superstimmung und waren nach einer Minute über die Startmatten. Die Kehrseite der Medaille war allerdings, dass man ständig bis ins Ziel überholt wurde, selber nicht viele Läufer zu fassen bekam, und das persönliche Einschätzen meiner Laufzeit schwierig wurde. Auf den ersten zwei km bin ich zügig gelaufen (nach den ersten 100 Metern kam übrigens die Sonne voll heraus)und ich habe bewusst auf meine Atmung geachtet. Rhythmisieren, wie Coach Chris meint. Zügig laufen, aber bloss nicht auf dem letzten Loch pfeifen. Und es ist mir ganz gut gelungen. Bei km 2 hörte ich in der Nachbarschaft "eine pace von 5:20". Da die beiden von hinten kamen, vermutete ich für mich auf jedenfall sub 6:00 und versuchte, gleichmäßig zu laufen. Bei km 10 tauchte nicht wie erhofft, die rote Mikamatte auf und eine Uhr war weit und breit nicht zu sehen. Ich habe eine Läuferin gefragt (sie stand bei uns im Startblock) und sie meinte "59:22, aber ich habe etwas früh draufgedrückt". Das half mir nun nicht wirklich weiter. Hieß das nun, bei 10 km die Zeit plus x, oder die Halbzeit bei 10,5 km. Auf jeden Fall würde es eng werden für die sub 2 Stunden. Denn schon jetzt hatte ich das Gefühl, nicht schneller zu können und versuchte weiterhin das Tempo einigermaßen zu halten.Es ist gut warm geworden, die Wolken hatten sich total verzogen. Die Strecke bis zum Ibis Hotel begann sich zu ziehen, doch plötzlich war ich da. Meinen Mann entdeckt und abiegen nach Weisenau. Hier war die Strecke nun schon recht eng und da ich weiterhin überholt wurde, habe ich die Läufer bedauert, die sich da schnell durchdrängen wollten oder mussten. Ein Krankenwagen kämpfte sich mit Tatütata in der Gegenrichtung durch. Und ich sehnte mir die Wendemarke herbei. Bloß nicht zuviel langsamer werden. Irgendwer hatte mir erklärt, dass es hier leicht aufwärts geht. Ich war im Moment vom Gegenteil überzeugt und sah mich schon auf der Gegenrichtung bergaufkeuchen. Aber dann hielt sich doch alles in Grenzen. Der Wendepunkt tauchte plötzlich auf, die Verpflegungsstelle war wieder da, aber die Beine wurden schwer. Viel zuzusetzen hatte ich nicht mehr. Die Bananen waren gerade vorbei. Vielleicht hätte ich doch...und sollte, falls es noch mal welche gäbe. Aber das war bestimmt die letzte Verpflegungsstelle. 19 Km. Also das letzte Stück. Und Tempo anziehen ging nicht so recht und erschien mir zu früh. Da ging es mir beim Marathondebut in Frankfurt bei km 40 besser. Bloss nicht schlapp machen. Hey und doch noch mal Pappbecher am Boden und Bananen auf dem Tisch. Und jetzt Gas geben. Gut, hat nicht so funktioniert und einen richtigen Sprint konnte ich auch nicht hinlegen und das rote Zieltor kam auch nicht so schnell näher. Aber dann war doch die rote Matte da und ich fiel erleichtert in den Schritt. Länger hätte der Lauf nicht sein dürfen. Und die Zeit? Ich habe keine Uhr gesehen und der Sprecher sagte auch gerade nichts. Erst mal ein Wasser und Bier geholt und dann hörte ich. "2:01:50 nach dem Startschuss" Ja, das könnte gereicht haben. Jegliches Zeitgefühl war mir abhanden gekommen. Dann habe ich auf meinen Buddy gewartet, ordentlich getrunken, doch noch eine Brezel gemümmelt und mit der Medaille zum Gravieren gegangen. Nun wurde es spannend. Da soll eine 1 vorne stehen. Und dann 1:56:11. Oh was bin ich stolz!
Auf dem Rückweg zum Hotel sind wir durch die Altstadt gegangen. Vereinzelte Marathonis liefen noch auf eine Superendzeit hin, aber hier standen kaum noch Zuschauer und es wurde nur vereinzelt und leise applaudiert. Schade, die Läufer hätten bei km 39/40 besseres verdient. Ich hatte den Eindruck, das durch das Ende des HMs viele Zuschauer das Weite gesucht hatten und die Halbmarathonis geanu wie wir, müde den Schatten und ihre Quartiere aufsuchten. Die Zeitmessung empfand ich auch als etwas dürftig. Es gab keine Zwischenzeit. In Köln und Bonn tauchte in den Ergebnislisten die 10km Zeit auf, in Frankfurt sogar alle 5km Zwischenzeiten. Fazit: Der HM in Mainz war nicht schlecht , aber einen Marathon werde ich danach raussuchen, dass er nicht zeitgleich mit einem HM gestartet wird.

Baduh

P.S. Pace von 5:30!!!!! Schnellste Pace aller 280 Läufe lt. jogmapstatistik. Nur 3 Läufe sub 5:40 und 31 Läufe sub 6.00

>img src="http://www.jogmap.net/laufstrecken/18609.jpg"/>

0

Daumen HOCH !!!

Hallo Baduh !!!

Glückwunsch zur tollen neuen Bestzeit.
Bin auch am Sonntag dran mit meinem zweiten HM.
Wünsche mir eine ähnliche Zeit, aber die vielen Schritte müssen erstmal gelaufen werden.
Alles Gute und viel Spaß beim Relaxen,
Sportprinz

www.sportprinz.de.tl

Gratuliere !!

Hallo,
gratuliere dir. Es ist immer etwas besonderes, wenn man eine bestimmte Schallmauer durchbricht.
Jetzt winken dir ja die 4:00 beim Marathon.
Bei deinem letzen Satz kann ich dir nur beipflichten. Ich bin am Samstag in Mannheim den Marathon gelaufen, mit zeitgleichem Start des Marathons. Der zweite Abschnitt ging dann noch von MA nach Ludwigshafen rüber. Totale Einsamkeit, kaum mehr ein Mitläufer, wurde dann noch dunkel über endlose Brücken,...etc. Muss man sich nicht geben. Aber der Erste Halbe auf der Mannheimer Seite war stimmungsvoll.
Nochmals: Gratulation deiner Leistung !!!
Gruß Klaus
http://www.BeLi-Geschenkartikel.de

SUPER!!!!

Ja klasse, ohne Uhr ein Traum-Lauf! Und das bei der Hitze, Respekt!!!

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Gutenberg Marathon 2009

Ja, das stimmt, da muss ich Dir beipflichten:
Der Gutenbergmarathon ist als Halbmarathon sehr
stimmungsvoll, aber als Marathon wäre er für
mich nichts. Ich wollte auch die 02.00 Stunden
knacken. Die ganze Strecke bin ich so um 05:20
gelaufen, aber Weisenau hat es nun mal in sich,
da werden aufgrund der etwas "öden Strecke" die
Beine etwas schwerer. Ich habe mich zu 2008 ver-
bessert: 02:04:00. Glückwünsch zu Deiner Bestzeit.Den nächsten Halbmarathon laufe ich in Stuttgart, da werde ich noch mal versuchen, die 02:00 Stunden zu durchbrechen. Beim Lob geht aber auch an die vielen freiwilligen Helfer, die Ihre Aufgabe begeistert gemeistert haben. Das darf man bei aller Euphorie nicht vergessen. Jetzt freue ich mich auf die schönen Fotos im Internet und ein Erinnerungsfoto. Weiterhin allen einen erfolgreichen Trainingssommer.Ich bin bereits in der Vorbereitungslauf für meine 2. Teilnahme
am Berlinmarathon 2009.

Gruß
sydneamausi (roadrunner)

Gratulation meinerseits

Hallo Baduh,
Herzlichen Glückwunsch zu deiner PB. Du hast grossartig gekämpft - ohne Uhr gegen die Zeit..! Du hast recht damit, dass viele Zuschauer nach dem HM abhauten, aber auch für den ganzen blieben noch ein paar übrig - mehr dazu demnächst in meinem Bericht.

Hast du gut gemacht, super Zeit!

LG supergrobi

Könnte noch besser sein

Hallo Baduh,

die Schleife von 200 m an der Zwerchallee ist als Ausgleich für die 2. Runde gedacht, aber die Schleife war Bestandteil der 1. Runde. Wenn´s richtig gelaufen wäre, hättest Du jetzt unter 1:55:00 h als PB da stehen.
Aber beim nächsten Mal dann.

Gruß Gazelle123

Glückwunsch!

Super gemacht, die PB hast du verdient!

Und dass Mainz kein Pflaster für Marathonis ist, kann ich nur bestätigen: war auch mein Eindruck im letzten Jahr.
Feier schön!

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links