Benutzerbild von crema-catalana

Heute war wieder eine Premiere - ich war bei meiner ersten RTF. Schicke Sache, so betreutes und verpflegtes Radeln - und durch die Gruppen auf der Straße nehmen die Autos auch mehr Rücksicht als bei einzelnen Radlern. Und das Wetter war auch perfekt! Und das Beste: mein Sattel und mein Hinterteil scheinen doch Freunde zu werden. Gut, ich hatte diesmal auch mit Melkfett nachgeholfen. Geiles Zeug, das.

Die Sonntags Fahrer

Ja, ja die RTF`s sind schon eine schöne Sache, hier in der Nähe, Buchholz in der Nordheide, gab es gestern auch eine. Muss aber gestehen, dass ich nicht so weit und lange wie du unterwegs war.
Hilft Melkfett?? Und wie ist das mit Flecken?? Alle mal weghören, ich trag unter den Radhosen nix drunter, schmiert das Fett alles sehr voll und bekommt man es wieder raus gewaschen? Ich hab gute Tipps bezüglich bequemer sitzen bitter nötig, längere Touren sind echt ne Qual. Vielleicht hat dies jedoch bald ein Ende, am 2.6 wird mein neues Rad montiert, natürlich mit neuem Sattel, hoffentlich mit der Bequemlichkeit von Kenianers Fernsehsessel. Sonst gib`s ja noch die gekröpfte Sattelstütze;-).

@Fairy

schon mal gut, dass du die Sache mit den Slip Einlagen weglässt...
Ich glaube ja, dass zum bequemen Sitzen immer tüfteln und eine grosse Portion Glück gehört, bis man eine angenehm Position gefunden hat. Ich z.B. habe eine neue Sattelstütze, die man leicht in der Neigung verstellen kann. Seitdem weiß ich erstmals, dass schon eine leichte Veränderung der Neigung immense AUswirkungen haben kann. Oft ist es auch af den ersten Blick nicht logisch, welche Verstellungen Abhilfe schaffen können. Ein Tip wäre, die Sitposition zu Hause auf der Rolle einzustellen. Du hast alle Werkzeuge da und kannst Problemlos mal zehn MInuten fahren und dann wieder etwas neues probieren. Immer experimentieren. Viel Spass dabei und mit deinem neuen Rad!

-------------------------------------------------------Meine Peter Patella Seite

Unter uns...

Aaalso, ganz unter uns - nach meiner ersten 50 km Tour hatte ich mir die Weichteile dermaßen wundgesessen ("wenn zarte Stellen schwellen"...), dass ich dachte, ich brauche einen anderen Sattel. Meine Schwester (Frauenärztin...) hat mir empfohlen, ordentlich Melkfett zu schmieren. Das habe ich gestern vor der Tour brav gemacht und es hat echt Wunder gewirkt. Klar, unterwegs bin ich auch mal aus dem Sattel zum "Ausschütteln" aber danach und heute - alles paletti! Und die Radhose ist auch beim Waschen wieder sauber entfettet worden. Ich trage nämlich auch nix drunter :-))

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links