Benutzerbild von EinfachKannJeder

Ja von dem was hier so geschrieben wird kann ich momentan nur träumen. Allerdings mache ich nach jetzt rund 40 Tagen laufen, nach 42 Jahren ohne jeglichen Sport schon große Fortschritte (für meine bescheidenen Verhältnisse)

Angefangen habe ich irgendwann Mitte März und mich dann innerhalb von 12 Tagen von Null auf 20 Minuten laufen hogearbeitet. Ich laufe täglich ... da kann ich mich besser dazu motivieren.
Leider habe ich mich da wohl übernommen und mußte wieder 12 Tage pausieren.
Nach dieser Pause habe ich es dann etwas ruhiger angehen lassen, und hab mittlerweile mein Maximum auf 26 Minuten und 4 km (nur selten) hochgeschraubt. Meist laufe ich jeden Tag gemütlich meine 2 km und das tut mir gut.

Gleich zu Anfang habe ich mir 2 Paar gescheite Laufschuhe gekauft, die ich im täglichen Wechsel benutze.
Schon ganz am Anfang mußte ich feststellen, daß ich wenn ich alleine laufe viel zu schnell bin und hab mir daher auch sehr bald eine Pulsuhr zugelegt. Jetzt klappt das auch mit dem Tempo besser.

Mein erstes Ziel soll Anfang Juli der Stadtlauf in Dieburg sein. Ich denke mal mit der 4 km Strecke sollte es klappen. Die zusätzliche Schwierigkeit für mich ist, daß ich eigenlich besser morgens früh laufe ... und der Stadtlauf ist abends :-)

So und da ich viel in der Weltgeschichte unterwegs bin hab ich mich mal hier eingetragen um meine Strecken zu dokumentieren, oder auch nur um mir welche rauszusuchen ... ist einfach besser wenn man sich wo nicht auskennt.

0

Wenn das mal kein Omen ist!

Nach 42 Jahren ohne Sport das Laufen zu beginnen, das kann ja dann irgendwann nur auf eines hinauslaufen: Marathon - eben 42 km! Viel Spaß beim Laufen und nur nichts übertreiben...

Gruß maecks

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links