na also es geht doch.....obwohl ich nach dem gestrigen Wettkampf über 10 km als Vorletzter die Ziellinie überquerte bekomme ich seitdem mein Lächeln nicht mehr weg. Ich bin einfach määäächtig stolz.
Nach nur 6 Wochen wirklicher Vorbereitung (wobei ich eigentlich alle Trainings mit meinem Baby und dem Kinderwagen absolvierte), die Vorbereitung 2 Wochen lange unterbrechen musste wegen meiner Übersiedlung und mit 15kg Übergewicht lief ich den kompletten 10km Wettkampf durch. Naja laufen mit einer Pace von 6:30min ist es zwar nicht aber für ist mein Ziel erreicht.
Heute keinerlei Plessuren wie Muskelkater usw. und konnte so den ersten gemeinsamen Muttertag schmerzlos feiern.

Mir war es egal, dass mich nach 3km bereits die Spitzengruppe überholte (Wooooooooshhh und vorbei die drei Kenianer...unglaublich beeindruckend), mir war es egal, als nach 8km neben mir das Schlussfahrzeug auftauchte. Ich hängte mich an den einzigen noch sichtbaren Teilnehmer dran und konnte diesen sogar noch im Schlussspurt überholen (somit gab ich in den letzten Metern die rote Laterne ab).

Ich hoffe, dass ich bald an frühere Zeiten anschließen kann ..... das Training geht weiter und nächstes Jahr lauf ich dann wie früher die 10km locker im Mittelfeld mit.

Yiepiieeee

4.333335
Gesamtwertung: 4.3 (3 Wertungen)

Glückwunsch!

so ist noch viel Platz nach oben und du wirst jeden Lauf als Verbesserung erleben!
Viel Spaß beim "weiter-Erfolge-feiern"!

Es sieht immer etwas unbequem aus, wenn Läufer mit dem Babyjogger unterwegs sind, das Mitschwingen der Arme fällt ja da schon aus, was sicher nicht unerheblich ist.
Dennoch, besser mit Baby als gar nicht, ne? ;-)

Du kannst mit Recht stolz

Du kannst mit Recht stolz auf dich sein, das wichtigste ist erst mal ankommen und Spaß haben. Und die Zeit ist doch auch gut.:-)

DANKE

Genau....besser mit Babyjogger als gar nicht laufen!!!! Da versteht mich wer. Ich genieße dafür die wenigen Läufe ohne Jogger umso mehr!

Danke für das Lob, dass die

Danke für das Lob, dass die Zeit gut ist.....hab ich eigentlich auch gedacht, dass eine 6:30 Pace gut ist.
Also für mich war es gut, auf 6:30min hab ich trainiert , hab sie erreicht und durchgehalten.

als meine Kinder

Babies waren, wäre ich nie auf die Idee gekommen zu joggen.
Allein dafür: Respekt!

Meine erste Zeit war 1:06!
Somit: nochmal Respekt! :-)

Na, dann bin ich ja mal

Na, dann bin ich ja mal gespannt auf meine 10km mit 10er Pace xD (Ist zum Glück noch nen Weilchen hin)
Aber holla, die Waldfee! ...ich finde ne 6:30 Pace unglaublich schnell.
Gut gemacht!

LG
Jaimy

Jawohl! Die EInstellung...

....ist genau richtig! Schließlich läufst Du für DICH und nicht für andere.
Jetzt hast Du DEINE persönliche Bestzeit, und an DER kannst Du (wenn Du willst) arbeiten.
Viele Grüße von einer, die den Besenwagen auch schon das ein oder andere mal im Nacken hatte.

Die ist doch auch gut. Du

Die ist doch auch gut. Du hast nur zufällig einen Lauf erwischt, wo die Mitstreiter im Durchschnitt recht flott sind. Bei manch anderen Läufen sind die langsamsten nach 80, 90 Minuten im Ziel. :-) Für mich würde ne 6:30 auf 10 km auch anstrengend nach der ersten Hälfte.

Doppelrespekt :-) ....dafür

Danke an eure sehr sehr lieben Antworten. Die Vermutung, dass es ein sehr schnelles Teilnehmerfeld war hatte ich auch vorher und es hat sich auch bestätigt. Immerhin hat mir ein passionierter jahrelanger Läufer erzählt, dass eine 6:30min Pace hinteres Mittelfeld wäre.

Tja ich habe anfangs befürchtet, dass es der Besenwagen ist aber es war dann doch die Motorradpolizei. Hahahahaha ich lach mich immer noch tot. Immerhin werden nur zwei Personen im Wettkampf von der Polizei begleitet: der Spitzenläufer und der Letzte!

Ab morgen beginnt wieder mein Training ..... ZIEL bis Herbst 2012: meine 15kg Übergewicht weg LOL und ne 10km Zeit unter 1h!

LG an alle

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links