Benutzerbild von Annalena27

Hallo alle zusammen,
seit ein paar Wochen habe ich den Dreh zum laufen wieder gefunden. Ich bin Wiedereinstieger, da ich vor sieben Monaten unseren Sohn geborsn habe. Vor der Schwangerschaft hatte ich mich auf einen Halbmarathon vorbereitet den ich dann nicht mehr laufen konnte. Wie auch immer, ich möchte im September den Kölner Brückenlauf mit 16 Kilometer mitmachen. Ich hab mir nun einen Trainingsplan ausgedruckt für 10 Kilometer in unter einer Stunde in 10 Wochen. Nun aber mein Problem. Ich laufe die angegebenen Kilometer aber die Zeit schaffe ich nicht und fünf mal die Woche laufen halt auch nicht immer. Nun meine Frage: ist das schlimm? Ich will ja eigentlich auch nur fit im September sein. Zeiten sind erst einmal zweitranig. Und wenn wie kann ich schneller werden oder es besser machen?

Viele liebe Grüße Anna

was ist das für ein Plan?

5x die Woche für 10km in unter einer Stunde für einen Wiedereinsteiger ist echt viel, meiner Ansicht nach zuviel. 3x4x die Woche reicht, zweimal ruhige Dauerläufe ca 1 Stunde, einmal Tempo (Intervalle oder Tempoläufe), ein längerer und langsamer Lauf. Punkt. Den Rest streichen. Das wird!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Vllt FIRST?

Schau dir mal die FIRST Trainingspläne an! Da kannst du das Tempo individuell berechnen und ggf anpassen und es stehen nur 3 Einheiten pro Woche aufm Programm!
Ich probier grad den hier
http://www.runnersworld.de/training/der-10-km-trainingsplan.79261.htm
aus und bis jetzt taugts mir echt gut!
LG, Tinaa

5mal die Woche

...finde ich als Anfänger zuviel. Ich habe mit 3x Woche letzte Woche locker 56min geschafft. Wie meine Vorredner: WE langer Lauf, Anfang der Woche Intervall/Fahrtspiel/ Do./Fr. Tempolauf.

..dann klappt das..

Grüsse aus Noviand

Event: 24.06.12 Trier, HM

Weniger ist mehr

Wie die Anderen schon angemerkt haben.
Gerade in der Aufbauphase solltest Du mindestens einen Tag zur Regeneration einbauen.
Den Fokus würde ich jetzt auf längere langsame Läufe legen. (wirklich langsam)
Spezifisch auf den Halben dann 12-8 Wochen vor dem Halbmarathon trainiere.
Intervalle und schnellere Läufe nur in dieser Phase.
Für jetzt vergiss mal Deine Zeitziele und geniese das Laufen, der Erfolg stellt sich von selber ein wenn Du aureichend Grundlagen trainiert hast.

lg,

Markus

Also meiner Meinung nach

also ich finde, wenn Dir das Tempo mit dem Du im Wettkampf unterwegs bist egal ist, dann brauchst Du auch das Tempo im Trainingsplan nicht so verbissen zu sehen. Achte einfach darauf dass Du nicht jeden Tag im gleichen Tempo trainierst, sondern mal kurz und schneller, mal laenger und langsam, so wie es Dein Plan ja sicher auch anregt, dann passt das schon.
5x Lauftraining pro Woche finde ich fuer einen Laufanfaenger reichlich viel.... Ehrlich gesagt wuerde ich da von vornherein eine der Einheit pro Woche aus dem Trainingsplan streichen, oder zumindest durch einen bewegungsreichen Alltag ersetzen.....Aber das ist meine ganz persoenliche Meinung.

cour-i-euse

Super. Danke für Eure

Super. Danke für Eure Anregungen. Dann schmeiß ich Ihn einfach weg.
Ich hab den Trainingsplan hier von Jogmap. Hab ihn aber einfach nur raus gesucht, weil ich dachte er würde ganz gut passen.
Also weg damit und laufen.

Super. Danke für Eure

Super. Danke für Eure Anregungen. Dann schmeiß ich Ihn einfach weg.
Ich hab den Trainingsplan hier von Jogmap. Hab ihn aber einfach nur raus gesucht, weil ich dachte er würde ganz gut passen.
Also weg damit und laufen.

Mir geht es wie dir. Ich hab

Mir geht es wie dir. Ich hab mir genau den gleichen Trainingsplan rausgesucht, fand den gerade durch die Pace-Angaben recht hilfreich, aber irgendwie ist es für mich auch zu viel laufen.

Ich schließ mich dir an, ab in den Müll damit!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links