Benutzerbild von Ricamara

..haben wir den wieder wunderschönen Lübecker Frauenlauf glücklich in trockene Tücher gepackt - wenn auch mit der Siegerehrung und leicht zerrupften Blumensträußen unter dem Stadiondach. Den ganzen Tag hatte es immer mal wieder geregnet, aber pünktlich zum Beginn des Wettkampfabends kam die Sonne zum Vorschein. Schon die kleinen Mädchen konnten sich für ihren 2km-Lauf auf dem trockenen Rasen bei fröhlicher Musik vorbereiten. Der 10,8 km -Lauf führte dann wieder wie gewohnt bei strahlendem Sonnenschein an Kanaltrave und Kanal entlang, einigen wurde es sogar schon wieder zu warm.
Zum Glück hatte ich mich mich GeJoe verabredet, auch bei der nettesten Athmosphäre ist es einfach lustiger und entspannender, wenn man jemanden zum Schnacken hat. A propos nett: der Gesundheitscheck vorher war gar nicht so nett. Unter herzlichem Gelächter aller umstehenden - ich hatte meine schlank machende blaue lange Hose an - wurde mir eröffnet, ich sollte mal 3 kg abspecken und dafür Muskeln aufbauen! Na gut, ich habe mich trotzdem auf die Strecke getraut. Ein herrlicher Weg, immer am Wasser entlang, mal über eine Brücke, Blick auf Schiffe, Schilf, Gasometer, ein Gebäude wie ein Burgturm, Spaziergänger, Laubenpieper, die sich über die vielen laufenden Frauen freuten. Mann, gibt es viele fitte Frauen im Norden! Danke noch an Birgit aus Eutin, die mich mit unter ihre Trainingsfittiche genommen und angefeuert hat!
Zum Schluß reichte es diesesmal zwar nicht für einen Platz auf dem Treppchen, aber ich war dennoch hoch zufrieden: 2 Minuten schneller als im letzten Jahr!
Und dann kam das Unwetter - eigentlich hätte man sich die Duscherei sparen können. Aber auch danach war es noch einmal richtig schön: eine traumhafte Fahrt über die Landstraße, noch etwas hell, matt gelb leuchtendem Raps zu beiden Seiten, schwarz triefende Bäume und dahinter ein hellroter Himmel! Ein Super-Abschluß (mal abgesehen von dem Glas Rotwein, mit dem mich mein Einmannfanclub zu Hause erwartete!).

0

Google Links