Benutzerbild von Carla-Santana

2. Tag
2. Etappe
der Riesenbecker Sixdays
und ich bin noch dabei. :o)

Die 1. Etappe ist spürbar, aber nicht durch Muka, sondern nur ganz leichte Steifheit, die sich eben nach dem Reiten gelockert hat.
Die Systeme sind alle ok, könnte heute Gas geben,
aber darf ich nicht,
sollte ich nicht,
will ich nicht,
immerhin kommen noch 4 Etappen danach.

Heute soll die schwerste Etappe sein mit ein paar dicken Steigungen auf den ca. 22 km.
Gestern hatte ich vor dem Lauf wieder Hunger trotz Frühstück 3h vorher, und hatte nur ein Gel mitgenommen, welches mich über die Strecke brachte.
Die zu erwartenden Kekse haben mich ins Ziel gebracht.;o)
Im Ziel gabs für jeden Finisher eine schöne Fleecemütze, die die meisten sofort aufsetzten nach dem Regenschauer.

Ich bin nicht am Limit gelaufen, aber vorsichtig geschätzt doch 5-10% zu schnell??, obwohl ich die ersten 5 km gewartet habe.
Das wird sich heute und morgen zeigen.
Sie sagten, die meisten Ersttäter zersägen sich bei der ersten oder zweiten Etappe.
Naja, nachher ist man immer schlauer.
Heute pack ich lieber zwei Gels ein, für alle Fälle.
Und jetzt ess ich noch ein Brötchen und zieh mich um.
Bis später mal.

Lieben Gruß Carla-Santana

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Ich finde das so

Ich finde das so beeindruckend! ...dankeschön, das du uns mitnimmst.
Ich drücke dir die Daumen, dass du heute gut und fröhlich ins Ziel kommst ^^

LG
Jaimy

Ich glaube nicht...

...dass Du Dich auf den ersten beiden Etappen zersägt hast. Das wird ein klasse Etappen-Rennen von Dir, eigentlich wie immer, wenn Du Dir was vornimmst und umsetzt... :-)

Liebe Grüße
Renate

27.05. TorTour de Ruhr 100 M

Das ist so spannend!

Vielen Dank für die Etappenberichte, ich fiebere mit und drücke die Daumen für eine optimale Einteilung Deiner Kräfte.
Du machst das super!

LG
yazi

Super Sache das du das hier

Super Sache das du das hier so detailiert beschreibst. Habe mir vorgenommen auch einmal bei den Sixdays teilzunehmen. Hört sich ja vielversprechend an. ;)

Nur nicht stürzen

jr Also auch schön auf den Weg achten,dann bist Du nicht mehr zu stoppen.Bei den letzten Läufen(findet nur alle 2 Jahre statt)war auch immer eine Abordnung von meinem Verein TG Neuss dabei,letztes Mal erwischte es unseren Werner böse,in einer abschüssigen Kurve,wohl auf Anschlag laufend,daher unkonzentriert,stürzte er so unglücklich,dass eine Krankenhauseinlieferung nötig wurde.

Ja, der Lauf heute...

war nicht ohne!
Fast wie ein kleiner Hermann, wunderschöne Strecke, aber mit Anspruch!

Bin ganz gut in den Lauf reingekommen, würde sagen mit ca. 95% Leistungskapazität nach gestern.
Die steilsten Stellen bin ich wieder gegangen, einfach um Kräfte zu sparen.

Die meisten sind wieder richtig flott los und komplett zurückhalten konnte ich mich leider auch nicht.

rejokaa, Du hast Recht, die Bergabläufe, vor allem dieser Hexenpfad und die steilen Asphaltpassagen erfordern schon ziemlich viel Konzentration, um da heile runter zu kommen. Hoffentlich gehts dem Kollegen wieder besser!!

Bin gespannt, wie sich das morgen anfühlt, und wieviel Kapazität übrig geblieben ist.
Die zwei Gels unterwegs waren schon nötig und es war erfreulich sonnig und sehr angenehme 12 Grad im Schatten zum Laufen. In der Sonne wurds ganz schön warm, so dass ich auf jeden Fall die drei Wasserstationen nutzen musste.

Nach der ersten Etappe gab es 4 Aussteiger und leider musste ein Bekannter heute auch wegen Magenproblemen, die er vorher schon hatte, auch aussteigen, um Schlimmeres zu verhindern.

Im Ziel gab es dieses Mal ein schönes Sporthandtuch, welches viele in der Kälte nachher als Schal benutzten, mich eingeschlossen.
Die Mütze von gestern kam bei den meisten auch wieder zum Einsatz.

Leider waren die Duschen hier eiskalt, aber der Schweiß muss ja runter!
Meine Zeit war für mich ok mit 01:52:26 auf knapp über 20 km mit grob geschätzten 350 Hm.

Jetzt sind es noch 4 Etappen.
Alle Systeme sind immer noch ok.
Trotzdem wird es morgen wohl gefühlt schwerer werden, aber wie sagte ein Streckenposten so nett: "Dafür habt Ihr viel Geld bezahlt, Ihr wolltet das so!";o)

Danke für Euer Daumendrücken!

Lieben Gruß Carla

gut gemacht!!

Dass die 6 Tage kein Sonntagsspaziergang werden wuerden wusstest Du ja!

Bin jetzt schon gespannt auf morgen

cour-i-euse

Läuft doch alles planmäßig

Viel Glück und Spaß für morgen...

Sehr gut!

Scheinbar läuft alles so, wie Du es Dir vorgenommen hast. Ich bin auch sehr gespannt darauf, wie es weitergeht, welcher Tag der Schwierigste ist und ob man zum Schluss die Pace noch halten kann. Ich bin mir sehr sicher, dass Du Deine Kräfte vernünftig einteilst und Deine Erfahrung Dich gesund durch alle 6 Renntage bringt!

Tame,
gibts jetzt auch in Neongelb:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Hey Pferdchen :0))...

...bist wieder da!?!...
Hör ma... die restlichen 4Etappen rutschst du doch so runter ;0)...bist schließlich gut im Training, wenn nicht, war die Vorbereitung für die Katz!! ;0)

Ich glaube schon, dass deine Geduld stärker sein wird als der Aussteiger Modus da in Eurer 400 Mann Läufertruppe...

Bleib Gesund und zeig es denen da :0)...
LG,
Kaw.

gaaaaaanz viel Spaß

auf den restlichen Etappen. Ich finde es total klasse, dass du an dem Lauf teilnimmst. Wäre auch gerne dabei gewesen, ist aber bisschen zu weit von FRA entfernt, um da mal eben so dden Alltag zu integrieren. Mach dir keine Sorgen, du wirst es gut ins Ziel schaffen, versuch möglichst abends ordenlich zu essen. Soll heißen Kohlenhydrate, Salz und wenig Ballaststoffe. (so was wie Reis, Tomaten und Schafskäse oder Kartoffeln, Quark und Ei, Avocadomus mit Rührei und Hühnchen/Kartoffeln)

...and miles to go before I sleep...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links