Heute wieder 4km geschafft, dabei war ich mal bei 8km. Leider habe ich es übertrieben und hatte dann eine Verletzung (Adduktorentendopathie), ich fiel also für ca. 4 Monate komplett aus, denn immer wenn ich dachte "jetzt versuchst es malwieder langsam" hatte ich nach keinen 5 Minuten wieder diese Schmerzen. Schade, denn mein Freund hatte mich für einen Halbmarathon angemeldet und ich wollts allen beweisen, vor allem jedoch mir, dass ich das schaffe kann. Jetzt hab ich wieder mit dem Training begonnen. Bin allerdings so motiviert, dass ich sehr aufpassen muss es nicht wieder zu übertreiben. Scheiße, wenn der Kopf mehr will, als der Körper verkraftet. Hier auch noch eine Frage: Sollte ich zusätzlich zum Laufen mich auch noch zwingend irgendwie anders betätigen? Oder ist das nicht unbedingt nötig? Ich laufe jeden zweiten Tag und werde am Wochenende evtl. auch mal schwimmen gehen. Wie sieht es aus mit Stabilitätstraining? Muss das sein, oder gehts auch ohne?

Liebe Grüße

0

Google Links