Hallo!

Ich bin nun seit Anfang März am Trainieren. Am Anfang habe ich keine 5 min am Stück geschafft, doch mittlerweile laufe ich 3-4 mal die Woche mind. 4 km in ca 30 Min.

Im Herbst gibt es nun einen 10 km Lauf bei uns im Dorf. Habe mir als Ziel vorgenommen diese Strecke bis dahin ohne Probleme zu überstehen, was ich glaube ich auch schaffe.

Jetzt hab ich nur eine Frage: Welche Zeiten sind denn bei solchen Läufen gut? Denn als Letzter will ich vor meinen ganzen Freunden auch nicht ins Ziel kommen :-)

Und gibt es vielleicht ein paar Tricks das Thempo zu steigern? Bekomme so schnell Seitenstiche wenn ich es übertreibe :-(

Lieben Gruß

Hallöle! Solltest du

Hallöle!

Solltest du eigentlich schaffen bis September.
Ich an deiner Stelle würde mir eine Zeit unter 1Std suchen, dann ist alles im Lot.

Bist du denn schon mal mehr als 5km gelaufen? Vielleicht 7,5 oder 8? Das würde ich mal probieren. Ein ganz ruhiges Tempo wählen, so dass du dich nebenbei noch unterhalten kannst.

Wenn du eh 4x/Woche läufst probier es doch mal so oder so ähnlich:
Di: 10km in 1:15 Std.
Mi: 3x 1km in 5:30 min dazwischen 3min Traben
Sa: 10km in 1:08 Std.
So: 6km in 36 min.

Das kannst du dann so weiterführen und dein Tempo immer wieder ein ganz klein wenig erhöhen, aber zwischendurch auch immer wieder mal nen ganz ruhigen Lauf einschieben. Würde dann im Juni mal versuchen die 10km in ca 58 min zu laufen. Was man einmal geschafft hat, funktioniert auch ein zweites Mal ;-)

Deine Seitenstiche kommen wahrscheinlich durch falsches atmen. Versuch möglichst nur durch die Nase zu atmen, da bekommst du genauso viel Luft wie durch den Mund und die Luft wird zusätzlich noch besser gefiltert.
Versuch mal zwischendurch deine Atemfrequenz über ein/zwei Minuten, nicht länger, auf 4 Schritte einatmen und 4 Schritte ausatmen zu bringen.

Viel Erfolg bei deinem Training.

Nur dein Körper bestimmt dich...

Tach,
du solltest am Anfang und so wie ich es verstehe, ist das wohl dein erster "richtiger" Lauf, nicht nach Zeit gehen. Ankommen solltest du und das ist nur wichtig. Egal was andere sagen oder meinen,du bestimmst dein Tempo und wenn du die 10km in 1h:05min schaffst,ist doch egal.Ehrgeiz ist gut aber Gesundheit ist wichtiger.
Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß dabei und schau nicht ganz so wild auf die Uhr...
In diesem Sinne...
vstoesser

Fein

Hi,

das sieht doch super aus. Nur nicht übertreiben am Anfang, es heisst ja "Ausdauersport" :-)

Du kannst ja mal die Ergebnislisten der letzten Jahre anschauen und eventuell kennst Du jemanden und weisst, wie fit der/die drauf ist - zum Vergleich. Geh doch mal mit einer Deiner Freunde laufen und dann siehst Du schon, was die Stunde geschlagen hat.

Wenn Du eh schon 3-4x die Woche gehst, dann geh doch 3x bisserl zügig 45 Mins laufen und den 4ten Lauf steigerst Du nur in der Länge - pro Woche um 5Mins.

Bis zum Herbst schaffst das locker!!!
Gruss und viel Spass,
Fex

Letztes Jahr bin ich mit ein

Letztes Jahr bin ich mit ein paar Freunden Marathon-Staffel gelaufen, also jeweils 10,5km. Wir haben jeder über eine Stunde gebraucht und hatten trotzdem ne Menge Spaß. Ich würde an Deiner Stelle einfach erstmal laufen ohne mir unbedingt ein Zeitlimit zu setzen. Auf die Uhr gucken kannst Du dann ja nächstes Jahr.

Außerdem machen bei solchen Volksläufen so viele Leute mit, dass Du wahrscheinlich sowieso nicht Letzte werden würdest. Und selbst wenn... irgendwer muss ja als Letzter ins Ziel kommen. Aber denk dran: Du solltest für Dich laufen und nicht versuchen es Anderen zu beweisen! Also such Dir Dein Tempo, schaffe die 10km und sei stolz darauf, dass Du alles gegeben hast...

Danke für die vielen

Danke für die vielen Ratschläge, ihr habt recht, es kommt nicht unbedingt auf die Zeit an. Wenn ich überlege wie weit ich am Anfang nur gekommen bin sollte ich schon stolz sein über zu kommen :-) also Scheiß drauf :-)

Ja, aber langsam

Der Plan tönt zwar gut aber da sollte man mittelfristig darauf hin arbeiten. Von 4x4 Km, also 16 Km pro Woche direkt auf 40 Kilometer steigern verträgt der Körper nur bei den wenigsten ;-)

Jede Woche einen Lauf um 1-2 Kilometer verlängern reicht auch und dadurch erhöhen sich die Chancen dass man sich nicht verletzt und sein Training unterbrechen und schlimmstenfalls von vorne anfangen kann.

Als Grundregel sagt man dass man sich nicht mehr als 10% pro Woche steigern soll, und zumindest bei mir stimmt die Regel ziemlich genau denn jedes Mal wenn ich mich schneller gesteigert habe wurde ich mit Problemen bestraft.

Wenn Du jetzt schon

Wenn Du jetzt schon trainierst und einigermassen dran bleibst wirst Du bestimmt auch nicht letzte werden.

Denn dann bist Du sicherlich seriös vorbereitet und das ist bestimmt nicht jeder.
Irgendjemand müsste eigentlich immer dabei sein der sich Kurfristig überreden lassen hat oder einfach spontan denkt "das werd ich doch wohl auch ohne Vorbereitung schaffen" :-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links