Benutzerbild von elmasguapodetodos

Hallo Läufer,

ich laufe momentan die 10 km in 52:30. In acht Wochen findet ein Stadtlauf (ebenfalls 10 km), den ich unter 50:00 absolvieren möchte. Ich habe mir aus dem Netz einen Trainingsplan für 8 Wochen (bitte nicht lachen, aus der Homepage von Erdinger)geholt. Laut diesem Trainingsplan ist meine "mögliche" Zeit 48:00 (da ich 1 km unter 4:00 schaffe, gestern testgelaufen). Findet ihr, dass diese (m.E. erhebliche) Steigerung in 8 Wochen stattfinden kann? Ich werde brav trainieren und essen, keine Frage, trotzdem kommt es mir viel vor. Was meint ihr?

Liebe Grüße,

elmasguapodetodos

Nichts ist unmöglich :)

Hallo,

also grundsätzlich halte ich diese Steigerung für machbar, aber ein paar Fragen bleiben doch noch offen. Wie lange läufst du denn schon? Sind die 52:30 eine Wettkampfzeit oder aus dem Training? Warum sollte hier jemand über einen Trainingsplan von Erdinger lachen?

Du kannst nur versuchen den Plan umzusetzen, der Rest wird dann im Kopf entschieden. Wenn du kurz vor dem Wettkampf noch nicht weisst, ob du es schaffen kannst, wird es unter Umständen auch nicht klappen ;)

Ich wünsche dir viel Erfolg und eine verletzungsfreie Vorbereitung.

Gruß, Marv.

Gruppe: Laufen in Leipzig

Hi Marv-O

Danke für dein Feedback. Ich bin 34, laufe seit langer Zeit, aber nicht viel. Ich bin vor 3 Wochen Marathon (5 Std.) gelaufen, habe mehrere Marathons und HM hinter mir (sogar unter 2 Std.), aber richtig gezielt trainieren tu ich nicht, es ist viel mehr der Spass am Laufen und ankommen, was mich lockt.
Die 52:30 sind im Training, aber richtig 100% gegeben. Ich wollte testen, was ich für eine Zeit über 10 km laufen könnte.

klare Zielbenennung

Ich glaube, dass das machbar ist.

Du solltest jetzt nur noch in Stein meißeln, ob Du sub50 ODER 48 laufen willst. Das sind die eigentlichen Unterschiede.

marcus

Laufen in Leipzig (z.B. beim 23. Leipziger Silberseelauf am 27. Mai 18 Uhr)

Sollte machbar sein

Hi elmasguapodetodos,

im Wettkampf ist immer noch ein wenig mehr drin wie im Training. Ich habe mal das Tempo pro Kilometer bei meinen 3000er Intervallen über einen kompletten Halbmarathon durchgehalten und im Training war ich da eigentlich immer am Limit.
Wenn Du Dich mit dem Plan gezielt vorbereitest (vielleicht noch ein paar Erdinger trinkst, aber nicht unmittelbar vor dem Wettkampf, sondern erst danach) plus Wettkampfatmosphäre sollte das mit den 48 min machbar sein und wenn nicht dann halt ein anderes Mal.
Viel Spass dabei
Gazelle123

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links