Nach fast 4 Monaten ohne berufliche Reisen bin ich jetzt wieder für 2 Wochen unterwegs. Dieses Mal in den USA.
Dank Jetlag war um 5:30 fertig mit schlafen, also entschied ich schon am Morgen laufen zu gehen.
Vorhänge auf, rauschauen... noch stockdunkel, also wird nichts mit einem schönen Lauf draussen, Laufband ist angesagt. Zum Glück hat das Fitness im Hotel 24 Stunden offen.
Nur... Laufband kann nur km/h, musste also noch umrechnen vom Pace der Intervalle (5:30) nach km/m. Komplizierte Sache so früh am Morgen.
Also ich dann die Geschwindigkeit für das Einlaufen eingab fand ich heraus dass das Laufband auch keine km/h kann... natürlich... hier sind miles/hour angesagt.
Also nochmals bisschen Rechnen. Und intervalle von 400m kann ich dann dem Display auch nicht ablesen, noch mehr rechnen.
Während dem Laufen musste ich auch dauernd rechnen, nämlich bei welcher Gesamtstrecke das nächste Intervall fertig sein wird. Und bei welcher Zeit die nächste Trabpause.
Und intervalle Zählen musste ich auch noch, ganze 12 sollten es gemäss Trainingsplan werden.

Neben dem vielen Rechnen bin ich dann aber auch noch gerannt, nämlich 12*400m mit je 1.5 minuten Trabpause dazwischen.

0

Hut ab ...

... wenn du das hinbekommen hast. Bei mir wäre das um 5:30 Uhr morgens nicht drin. Da bin ich froh, wenn ich den Schalter an der Kaffeemaschine finde. ;-)

5:30 geht nur wegen 6

5:30 geht nur wegen 6 Stunden Zeitunterschied zu @home.
Zu Hause würde ich das auch nie schaffen.
Dafür bin ich schon 21:00 im Bett und schlafe...

5:30 geht nur wegen 6

5:30 geht nur wegen 6 Stunden Zeitunterschied zu @home.
Zu Hause würde ich das auch nie schaffen.
Dafür bin ich schon 21:00 im Bett und schlafe...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links