Benutzerbild von taeve72

Hallo an alle trainingserfahrenen Läufer,
welche Meinung habt ihr zu der "Running Willi Methode" des östereichers Willi Prokop? Gab es mal eine zeitlang kostenlos als Podcast, jetzt als e-book für einiges Geld. Das Training mit Laufpausen ect. und mit der Aussage das Intervalle den Körper kaputtmachen wiederspricht ja anderen Trainingsansätzen - Greif Marquardt ect. Könnte das wirklich auch ein Ansatz sein u m schneller zu werden?
Die Meinungen auf seiner Homepage sind ja alle so sehr positiv. Fast schon ein bißchen zu viel. Ich fände auch Kritik in Ordnung.

.

Hallo Taeve,

ich fand die Artikel eigentlich immer sehr interessant und lesenswert, diese sind allerdings nicht mehr offen zugänglich.
Meiner Meinung nach haben die Tipps aber zu sehr einen persönlichen Bezug zu Willi selbst.
Für Gehpausen habe ich zu viel Spass am Dauerlaufen, mir macht das Laufen halt so Freude.

Sportlich kann man nichts sagen, Sub 01:30 beim HM-Debüt ist natürlich Top.

Grüsse

Mojo

Beim Debüt

ist Er keine <1:30 gelaufen!
2009 ist Er 1:41 gelaufen. (Leopoldilauf Wien)
Aber 1:29 in 7 Monaten macht sich besser.
Wie lange er schon vor dem "regelmäßigen" Laufen gelaufen ist, keine Ahnung.

lg,

Markus

Aha...

Hallo Markus,

aha, ich hab vor einer Weile schon ein paar mal auf der Seite gestöbert und ich meine immer gelesen zu haben, er sei auf anheib unter 1:30 gelaufen.

Grüsse

RunningMojo, siehe da:

http://www.membersclub.at/ccmc_profilanzeigen.php?profil=17885a3bda94c7b94bb8387e92124169396270b31d8869ec8784f912dd01664aa

Seine Page ist voller Wiedersprüche!

Auf seiner HP:
"Mit April 2010 begann ich mit den gezielten Lauftraining und engagierte einen Lauftrainer. Bereits im November 2010 durchbrach ich beim Halbmarathon die Schallmauer von 1:30 mit einer Zeit von 1:29:30. Mein Trainingsalltag beginnt spätestens um 4.15 Uhr in der Früh. Zwischen 3 und 6 mal die Woche trainiere ich nach einem Trainingsprogramm. "

später im Text:
"Dann schau dir mal meine Running Willi Methode genauer an. Damit bin ich in nur 7 Monaten vom Laufanfänger zum top Läufer im Halbmarathon geworden. Meine Bestzeit nach nur 7 Monaten war 1:29. "

Debüt November 2009

Das gleiche findet man auch in seiner Biografie auf Amazon:
Im November 2009 lief ich meinen ersten Halbmarathon in der Zeit von 1:41:48. Kurz zuvor war ich unregelmäßig nach eigenen Programm laufen gewesen. Mit April 2010 begann ich mit den gezielten Lauftraining und engagierte einen Lauftrainer. Bereits im November 2010 durchbrach ich beim Halbmarathon die Schallmauer von 1:30 mit einer Zeit von 1:29:30.

Womit er schreibt, das er sich aufgrund des Trainings mit einem engagierten Lauftrainer verbessert hat. Er sagt damit nicht aus, das der Erfolg dieses HM-Laufes auf der "Running Willi Methode" beruht hat.

Die Aussage auf seiner Seite www.runningwilli.com will dazu nicht so recht passen:
Was ist die Running Willi Methode? Das ist jene Trainingsmethode mit der ich (Running Willi) erfolgreich trainierte. Als Laufanfänger lief ich innerhalb von nur 7 Monaten 1:29 im Halbmarathon.
Hier ist er plötzlich Laufanfänger. Aber was ist mit dem HM im November 2009 und wie lange davor hat er für die 1:41:48 trainiert? Wie definiert er Laufanfänger? ... In der einen Aussage hat er mit Trainer trainiert, in der anderen nach der Running Willi Methode - und was stimmt nun? Wieviele Läufer haben außerdem nachweisbar erfolgreich mit seiner Methode trainiert? (Ich meine damit keine Amazon Rezessionen)

Damit möchte ich weder seine sportlichen Erfolge schmälern, noch seine "Running Willi Methode" beurteilen. Meiner Intuition sträuben sich allerdings die Nackenhaare und mir persönlich sind erfahrene Trainer/Läufer wie Steffny, Greif, Marquardt etc lieber.

makesIT

In der zitierten

In der zitierten Amazon-Biografie findet sich ganz zu Anfang der Satz:
"Ich bin 34 Jahre alt und wurde am 4.11.1978 in Wien geboren."

Das fängt ja gut an. Wenn RunningWilli am 4.11.1978 geboren wurde, ist er nicht 34, sondern 33 Jahre alt. Wer schon bei seinem eigenen Alter durcheinander kommt, dem verzeihe ich Ungenauigkeiten bei Angaben zum Halbmarathondebüt ;-)

Im Folgenden liest man, er sei spezialisiert auf "Verkaufen und Werbung im Internet". Das scheint mir ein wesentlicher Punkt zu sein.

Man könnte aus seiner

Man könnte aus seiner Dokumentation folgern, das er erst eine neue PB mit Trainer-Unterstützung aufgestellt hat und dann seine Methode entwickelt hat. Nachträglich die PB mit seiner Methode zu begründen, ist dann schon ein interessanter Ansatz.

Wer auf "Verkaufen und Werbung im Internet" spezialisiert ist sollte wissen, dass Widersprüche für alle lesbar sind.

Bei Amazon gibt es auch nur noch die Biografie. Die Suchbegriffe "running willi" und "willi Prokop" greifen ins Leere.

Google findet, wenn man "amazon running willi" sucht gleich als erstes eine Kundenrezession, die dann aber nicht mehr auffindbar ist. Zu kritisch gewesen?

"Amazon.de: Kundenrezensionen: Die Running Willi Methode - 1:29 ...
www.amazon.de/product-reviews/B007NVDO3Y
Alle Ergebnisse von www.amazon.de blockieren
Ich verfolge schon länger die Trainingsempfehlungen von "Running Willi" und möchte mich bei all dem Lob ein wenig kritisch äußern. Die Kernfrage für mich ist, ..."

Jetzt wäre es doch ganz einfach mit der Kritik umzugehen: Viele positive Meldungen, wie neue Bestzeiten, von Läufern die nach seiner Methode trainiert haben.

Besser: Die Running-Sirius-Methode!

Als ich begann planmäßiger zu trainieren, tat ich dies nach einem Plan von Steffny. Aus Zeit- oder auch aus Lustgründen allerdings nur in abgewandelter Form. Und das Ergebnis: Innerhalb von vier Monaten konnte ich meine HM-Zeit von 1:56 h auf 1:47 h verbessern. Mittlerweile liegt meine Bestzeit bei 1:38 h.

Ich werde jetzt also Steffnys Plan nehmen, meinen Senf dazugeben oder auch Senf weglassen und die Running-Sirius-Methode entwickeln. Die ist zwar nicht so effizient wie die Running-Willi-Methode. Schließlich gehöre ich damit nur zu den besten 15 % aller Halbmarathonläufer. Das ist aber immer noch besser als die 85 %, die den Staub schlucken können, den ich beim Überholen aufwirbele.

Aber halt! Kann das vielleicht am Alter liegen? Wenn ich es richtig sehe, war ich beim letzten HM Zweiter meiner AK von 36 Startern. Ha! Also doch immerhin unter den besten 6 %. Wo steht man da eigentlich mit einer Zeit von 1:29 h in der AK 35?

Eine Besonderheit der Running-Sirius-Methode ist übrigens der sogenannte Wintermodus, den ich hier schon mal beschrieben hatte. Mit diesem Training reichte es sogar für eine Kreismeisterschaft im Crosslauf!!! Ob die Running-Willi-Methode auch solche Erfolge aufweisen kann? Seltsamerweise gehörte ich bei diesem Rennen nur zu den besten 33 % der Läufer. Woran das nur gelegen hat?

Vorbestellungen für mein Buch nehme ich auf meiner Homepage www.running-sirius.de gerne entgegen. Allerdings wird die Seite gerade überarbeitet.

Gruß

Sirius
…der auch anonym rennt.

Hömma

Du anonymer Sirius!
Ich hätt dat E-Book gerne!
Kann ja auch noch wat Senf dazu geben. Rennen mit Schiene unter 3 Stunden auf 10 km in meiner AK. Unerreicht und nie kopiert.

Hobbling Willi

Dann tu doch nach der Hobbling-Willi-Methode trainieren. :-)

noch ein ebook ...

Gegenüber der letzten PB beim HM konnte ich mich dieses Jahr um 10 Minuten verbessern. Ich habe vor am 24.06 mindestens noch 2 weitere Minuten rauszuholen. 12 Minuten? ... Moment mal, ob ich dann ein ebook "makesIT-Methode" schreiben sollte? Könnte ja die Tipps meiner Trainer, die jetzt schon nach meiner Methode trainieren, mit einfließen lassen. ...

das

Riecht nach Jogmap-methode.
Wir teilen den Erlös!

gebongt ...

... schreibst du dann die Werbetexte? Und 'ne tolle Internetseite mit noch besseren Rezessionen brauchen wir dann auch.

kein

Ding!
Aber ich werde KEINERLEI Auszüge dieses E-Books Online stellen. Die sollen erstmal zahlen. Dann merken die noch früh genug, was wir für nen Mist verzapfen :-D

Wir sollten

Uns einen 1:15er Lâufer holen und den 7 Wochen trainieren.
"In 7 Wochen in 1:15 nach der Schokmapmethode"
"7 Wochen mit Schokolade tapern und trotzdem utopische 1:25"
Einen guten Namen brauchen wir auch ncoh.
Ich hab nen Hamster der heisst Speedy
Wie wärs mit RunningSpeedy Methode.

RunningSpeedy ist gut! Man

RunningSpeedy ist gut!

Man könnte dann auch extra ein Kapitel "Training im Laufrad" verfassen. Das gibt es garantiert noch nicht und wird das Lauftraining revolutionieren!

Gruß

Sirius
...der im Rad rennt.

pruuuust!

Ihr seid süß!
Viele Grüße, die total anonyme WWConny

Danke!

Für Euren Spaß an der Sache :-)

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links