Benutzerbild von DummeHunde

Die Voraussetzungen waren geradezu ideal: ich war müde, hungrig und das Wetter motivierte mich überhaupt nicht. Aber die Intervalle standen im Plan und wofür hab ich das Ding denn, wenn ich mich nicht dran halte. Immerhin will ich in nunmehr 5 Wochen in Duisburg beim Halbmarathon nicht Letzte werden.
Also die schnellen Schuhe an, den Forerunner umgeschnallt und den MP3-Player aufgedreht. Die Hunde hab ich diesmal zu Hause gelassen, mit dem Rüden ist typischerweise kein strukturiertes Training möglich und die Hundedame ist noch zu jung dafür.
Die ersten 3 km Einlaufen und dann ging's los. 1 km in 5:20, gar nicht so einfach ein Tempo, das ich noch nie auf meiner Uhr gesehen haben auf Anhieb zu laufen. Irgendwie hat die Uhr dann auch eine Geschwindigkeit von 4kommanochwas angezeigt, also ein bisschen Tempo raus. Als ich mich endlich auf das Zieltempo eingependelt hatte war der erste km schon um und die erste Trabpause stand an. Na ja, dachte ich, die beiden anderen Intervalle werden schon von alleine langsamer, war aber auch nicht so. Scheinbar waren meine Beine froh mal so richtig Gas geben zu können. Immerhin kam mir mein Trabtempo als totales Geschleiche vor, ein Blick auf die Uhr zeigte mir aber, dass dies mein Tempo für die „langen“ Sonntagsläufe war. Schon toll wie der Kopf so mit läuft. Ich kann mir zwar noch nicht vorstellen wie ich in ein Paar Wochen ein vergleichbares Tempo über die Halbmarathondistanz abrufen soll, aber für andere Leute funktionieren diese Pläne des Herrn Steffny ja auch, warum dann nicht für mich.

Petra

0

Hallo Petra, also mein

Hallo Petra,

also mein bleibt zwar Mensch und Menschen funktionieren nicht immer 100%, aber ich selbst verlasse mich auch auf die Trainingspläne und wenn Du diese Läufe so locker machst, dann "lese" ich da keine Probleme raus....

Also nur zu und alles wird gut.

Das klappt schon,

wenn das Intervalltraining so gut lief. Ich hatte schon Mühe, vor meinem HM in Berlin wenigstens eine wechselnde Intensität in mein Training zu bringen. Den HM bin ich schneller gelaufen als jemals im Training zuvor, obwohl ich kein richtiges Interalltraining gemacht habe (nur son bisschen Fahrtenspiel). Von daher brauchst du dir bestimmt keine Sorgen zu machen, da du als letzte ankommst. Also weiter dranbleiben und viel Erfolg
wünscht dir

Gerald

Verlässt du dich beim

Verlässt du dich beim Intervalltraining auf die Pace-Anzeige von deiner Forerunner? Ich selber finde, dass die Werte dort relativ ungenau sind. Ich finde es besser mich an Zwischenzeiten zu orientieren. Neue Runde und nach 250m solltest du dann ungefähr bei 1:20 sein, nach 500m bei 2:40, nach 750m nach 4:00. Finde das klappt besser als wenn man sich auf die Pace-Anzeige verlässt.
Dieses Tempo über HM-Distanz zu laufen, kommt mir auch jedes Mal komisch vor, aber es klappt, meisten :-) Also vertraue dem guten Steffny einfach...
Meinst du mit DummeHunde eigentlich deine eigenen oder fremde Wauwaus?

Gut Lauf
Sascha - überBORNiert bekloppter Ruhri-Fahnenträger
------------------------------------------------------------
Jogmap Ruhr - DIE GEILSTE GRUPPE DER WELT

Intervalle auf der Straße

Da ich die Intervalle auf der Straße laufe (war ja erst einmal), bleibt mir nicht viel anderes übrig als die Uhr zur Orientierung zu nehmen. Klar ist die ungenau, aber besser als nix. Tempogefühl hab ich halt noch lange nicht, laufe je erst seit einem halben Jahr.
Mit dem Namen spiele ich auf meine beiden eigenen Fellmonster an! ;-)

Und was sind das für

Und was sind das für Fellmonster? Große Hunde mit denen man was anfangen kann oder so kleine (verzeihe mir gegebenenfalls) Trethupen, wo man Angst haben muss, bei jedem Anfassen was kaputt zu machen :-)
Ich laufe Intervalle auch teilweise auf der Straße. Aber da kannst du ja auf die Forerunner schauen, die Distanz ein bisserl überwachen und nach 250 m gucken wie schnell die Runde bisher war. Ist auf jeden Fall genauer als die Tempoanzeige.

Gut Lauf
Sascha - überBORNiert bekloppter Ruhri-Fahnenträger
------------------------------------------------------------
Jogmap Ruhr - DIE GEILSTE GRUPPE DER WELT

Richtige Hunde!

Also ich zähle Hovawarte zumindest dazu! ;-) Groß, gesund und eigenwillig.

Intervalltraining macht schneller..

es soll ja die Grundgeschwindigkeit erhöhen. Von daher brauchst Du Dich nicht wundern, wenn Dir das normale Tempo als "Geschleiche" vorkommt. Super, dass Du gut damit zurecht kommst!
Da noch ein paar Wochen Training bis Duisburg anstehen, musst Du Dir über eine Platzierung wirklich keine Sorgen machen.

Gruß, Christian

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links