Benutzerbild von Luetjeholt

ja ich bin ein Mörder, ich habe gestern meinen Schweinehund umgebracht und ich bereue nichts!
Letztes Jahr im Februar, mein Schweinehund groß wie ein Pottwal, ich 47 Jahre alt 116kg bei 1,82m, Schlafapnoe, Bluthochdruck.
So ging es nicht weiter also beschloss ich meinen Schweinehund zu bekämpfen. Ich habe mit Nordic Walking und Radfahren angefangen ( fürs Laufen war ich einfach zu schwer ) außerdem hab ich meine Ernährung umgestellt.
Im Juni war ich unter 100kg also habe ich angefangen langsam zu laufen, kurz darauf bin ich auf Jogmap gestoßen worden.
Ende August konnte ich dann schon meinen ersten Halbmarathon in 1h56min laufen, in einem Anfall von Größenwahn beschloß ich darauf hin im Frühjahr 2012 einen Vollmarathon zu laufen, der Hannovermarathon sollte es sein.

Mein Schweinhund ( inzwischen schon sehr viel kleiner ) heulte bei meiner Ankündigung vor Entsetzen laut auf, er ahnte wohl das sein Ende bevorstand.

Also habe ich angefangen dafür zu trainieren den Marathon in vier Stunden zu laufen, die Vorbereitung, die langen Trainingsläufe, ich war super für den 6Mai praepariert.

Doch dann letze Woche Sonntag holte mein Schweinehund zu einem letzten finalen Schlag gegen mich aus, Einsatz von Biowaffen, eine Erkältung, dieses elende Mistvieh! eine Woche vor dem magischen Tag, mir blieb nichts anders übrig als mit der chemischen Keule zurückzuschlagen, die Füsse still zu halten und zu hoffen das ich die Erkältung bis zum Marathon überwunden habe.

Gestern war es dann soweit, mit abklingender Erkältung in den Marathon, von meiner Zielzeit hatte ich mich schon verabschiedet, lieber etwas langsamer laufen aber dafür ankommen.
Nach 4h 14min 1sec bin ich dann durchs Ziel gelaufen, mein Schweinehund liegt jetzt irgendwo in Hannover tot am Straßenrand, ich wollte das Vieh eigentlich an seinem Lieblingsplatz beerdigen aber meine Frau war ganz ernergisch dagegen das ich den Schweinehund unter dem Wohnzimmersofa verbuddel.

4.2
Gesamtwertung: 4.2 (10 Wertungen)

Grenzwertig!

..deshalb gratuliere ich "nur" zum Überleben!

Mit oder nach einer Erkältung mit Einnahme von Medi´s läuft man keinen Mara!

"Ein Leben ohne Hunde ist denkbar, jedoch sinnlos"

Im Prinzip

hast du natürlich recht, die Erkältung war aber eine der leichteren Art und ich war darauf eingestellt den Lauf bei den geringsten Problemen abzubrechen.

Trotzdem...

...herzlichen Glückwunsch zum Finish. In Anbetracht deiner Vorgeschichte ist das eine echte Erfolgsstory.
Und: Gewisse Morde sind erlaubt.

Gruß

Sirius
...der mörderisch rennt.

das war kein mord...

...das war notwehr, eindeutig! herzlichen glückwunsch zum finish!
und nu aber schön regenerieren und aufpassen, dass die erkältung nich nochmal 'hallo' sagt...
____________________
laufend grüßt den neu-marathoni: happy

Mord verjährt nicht

glaube ich ;-)

Glückwunsch! Von solchen Morden hört man doch gerne!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Glückwunsch

Das hast Du super hingekriegt. Bleib dran, nach der jetzt schönen Erholungsphase.

Genießen Deinen Erfolg.

Gruß laufnad

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links