Benutzerbild von rhinfo

Ja, es war ein Erfolg für mich, der METRO-Marathon in Düsseldorf. Auch wenn ich mir insgeheim etwas mehr erhofft hatte, habe ich doch mein Minimalziel erreicht. Mit 4:28:13 bin ich unter der 4:30-Marke geblieben. Und das bei meinem ersten Marathon nach 18 1/2 Jahren.

Aber ich war auch unvernünftig. Wieder mal. Wie so oft in meinem langen Läuferleben. Ich fühlte mich einfach gut auf den ersten Kilometern. Und so bin ich übermütig geworden. Und das hat sich bitter gerächt. Aber der Reihe nach.

Ich hatte am Samstag Jürgen (merlin1198) kennengelernt. Wir trafen uns auf der Läufermesse beim Abholen unserer Startnummern. Er wollte unter 4:30 laufen und ich auch. So verabredeten wir uns für den nächsten Tag, um miteinander zu laufen. Ich kaufte mir auf der Messe noch einen Laufrock für den Marathon. Ein absoluter Fehlkauf, wie sich herausstellte. Denn der Rock rutschte Kilometer für Kilometer centimeterweise nach oben. Gut, dass ich noch eine halblange Hose darunter hatte, denn sonst hätte ich bald im Freien gestanden... *lach*

Am nächsten Tag war ich schon zeitig an der Startlinie, um Ausschau nach Jürgen zu halten. Ich lief mich in meinem Startblock warm. Etwa fünf Minuten vor dem Start rückte ich aus dem weißen Startblock für Anfänger in den grünen vor, weil ich relativ zügig mein Tempo finden wollte. Von Jürgen war da immer noch nichts zu sehen.

Nach dem Start kam ich recht gut weg, zu gut, wie sich herausstellen sollte. Den ersten Kilometer absolvierte ich in 5:28. Ich empfand das Tempo aber als angenehm und nahm nur geringfügig das Tempo raus. So kam ich nach knapp 55 Minuten auf der Oberkassler Brücke an (Kilometer 10).Aber ich fühlte mich immer noch sehr gut. Von hinten sprach mich ein Läufer an, ob ich die Renate aus jogmap wäre. Als ich das bejahte, meinte er, er hätte mich an meinem roten Bustier erkannt. Da hab ich das gerade einmal getragen, und schon ist das mein Markenzeichen geworden... *lach*

Der jogmapper hieß Jürgen (Hallo Jürgen, kannst Du mir nochmal Deinen Nicknamen sagen, damit ich weiß, welcher Jürgen Du warst?), und blieb bis zur Halbmarathonmarke bei mir. Ja, mc, ich hatte auch meinen Henry, aber der hieß Jürgen... *lach*

Wir unterhielten uns gut, und ich merkte eigentlich gar nicht, dass das Tempo immer noch viel zu hoch für mich war. 15 Km unter 1:22, und beim Halbmarathon hab ich dann mit 1:58:44 die magische 2-Stundenmarke geknackt, an der ich mir noch im März in Köln-Porz mit 2:09 die Zähne ausgebissen hatte.

Dann sagte ich Jürgen, dass ich das Tempo jetzt ein wenig rausnehmen wollte. So zog er dann davon, und ich war wieder auf mich allein gestellt. Bis Kilometer 28 pendelte sich mein Tempo auf 5:40 bis 6:00 ein, was ich als völlig in Ordnung ansah. Dann wurde ich aber immer langsamer. Bei Kilometer 33 lag mein Schnitt erstmals über 7:00, was ich eigentlich vermeiden wollte.

Wenig später mußte ich dann an einer Steigung zum erstem Mal gehen. Auch an den Verpflegungsstationen, die ich anfangs noch vorbildlich im Vorbeilaufen passiert hatte, drosselte ich nun mein Tempo. Zwischen Kilometer 33 und 38 legte ich noch zwei weitere Gehpausen an Steigungen ein.

Etwa bei Kilometer 40 schlossen dann die Pacemaker für 4:30 zu mir auf. Also mobilisierte ich meine letzten Reserven, um deutlich vor ihnen zu bleiben. Mit 2 Kilometern im 6:30-Schnitt ist mir das auch gelungen. So kam ich glücklich, dass ich angekommen bin, und nicht unzufrieden über die Zeit ins Ziel.

Sorry, Christine, dass ich Dich nicht gesehen und gehört habe. Weder auf der Strecke, noch im Ziel. Ich hatte mich sehr auf Dich gefreut, und danke Dir trotzdem, dass Du mich angefeuert hast, auch wenn ich es nicht gehört habe. Bei der Gelegenheit möchte ich mich auch noch bei allen bedanken, die mit ihre Daumen für meine Daumensammlung gegeben haben. Sie haben mir ganz sicher Glück gebracht. Ich reiche die Daumen mal inklusive meiner Daumen an eine weiter, die sie auch gut für ihren ersten Marathon gebrauchen kann: an Rellielli.

Womit ich eigentlich gar nicht gerechnet hatte, da ich ja ca. 1500 Jahreskilometer gelaufen bin, darunter zahlreiche Läufe über 28 und 33 Kilometer, am Abend hatte ich doch ein schönes Muskelkätzchen. Auch heute spüre ich noch ganz schön, was ich gestern geleistet habe. Trotzdem, oder gerade deshalb, habe ich heute einen 10-Kilometer-Trainingslauf gemacht. Das beste Mittel gegen ein Muskelkätzchen ist ja schließlich Bewegung.

Da war doch noch was. Ach ja, Stichpunkt Saisonende. Wird Euch vielleicht jetzt etwas wundern, wenn ich Anfang Mai schon die Saison beenden will. Ich habe heute erfahren, dass ich in der zweiten Juni-Woche den Termin für eine schon lange geplanten Operation habe. Die Operation (und eine Nachoperation) wird mich vermutlich bis in den Herbst außer Gefecht setzen. Na ja, und dann darf ich mal wieder bei Null anfangen...

Ich werde noch bis zu dem Termin weitertrainieren. Vielleicht packe ich ja noch die 3000 km. Ich verabschiede mich schon mal von der Piste. Im Blog werde ich Euch erhalten bleiben, vielleicht nicht mehr so häufig, denn was soll ich schon schreiben, außer dass ich das Laufen vermisse? Aber ich werde sicher noch Eure Blogs lesen, und sicher auch den einen oder anderen Kommentar dazu schreiben.

Auf der Laufstrecke des Düsseldorfer Marathons 2009

Renate auf der Laufstrecke

Erschöpft im Ziel des Düsseldorfer Marathons 2009

Erschöpft im Ziel

Renate nach dem Düsseldorfer Marathon 2009

Glücklich nach dem Lauf

Medaille des Düsseldorfer Marathons 2009

Die Medaille

Die Zeit beim Düsseldorfer Marathon2009

Die Zeit

Zielankunft

Der Weg ist das Ziel

3.4
Gesamtwertung: 3.4 (5 Wertungen)

Glückwunsch

zum Finish und zur der Zeit!
Haste jut jemacht...und noch viel Spaß beim Endorphine genießen! :)

...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

RUHR vs. BORN

Hutzieh

Klasse Zeit, und den HM mal so eben um 11min verbessern... Tapfer, dass du dich so durchgebissen hast, und die Gesamtzeit ist doch prima! Wünsche dir für die OPs alles Gute!
Und Düsseldorf muss ich auch mal laufen...

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Glückwunsch

Zu Deinem erfolgreichen Marathon-Comeback nochmals herzlichen Glückwunsch – das habe ich auch nicht anders erwartet, auch ohne Daumendrücken.
Ich denke, mit der Zeit kannst Du doch, insgesamt betrachtet, zufrieden sein und zu verbessern gibt es immer etwas. Die nächsten Marathonläufe kommen bestimmt.
Für den Juni und alles Weitere drück ich auf jeden Fall die Daumen.

Gratuliere

Gefühlte 4:24 wenn ich so deine Garmin sehe :-) Schade dich dann erstmal in den Saisonabschluss verabschieden zu müssen. Wünsche dir aber alles Gute und Hals- und Beinbruch, toi toi toi.

Gut Lauf
Sascha - überBORNiert bekloppter Ruhri-Fahnenträger
------------------------------------------------------------
Jogmap Ruhr - DIE GEILSTE GRUPPE DER WELT

Liebe Machojägerin,

zuerst einmal meinen allerherzlichsten Glückwunsch zu deinem Marathon-Comeback! Nach dem optischen Supergau der Uschisocken ist ja mit dem Laufrock endlich wieder was Schönes auf dem Markt gekommen! Ich hab's mir ja auch schon überlegt, aber die Herumknibbelei, um den doofen Rock unten zu halten, kenn' ich ja schon vom Büro, wie mag's dann beim Laufen sein?! Huuuaarch! :-)) Mal abwarten, was die anderen Damen sagen, bzw. sicherlich kommt's auch auf den Schnitt an!

Dennoch ist's mir gerade ganz anders geworden - ich hoffe, du hast nichts "Schlimmmeres"! Was auch immer es sein mag, ich wünsch' dir für deine OPs alles Gute und gute Genesung, so dass du bald wieder Machos jagen kannst! Naja, ich guck' mal, dass ich dich so würdig es geht, vertrete! ;-))

LG

MC :-)

laufend fit und gut drauf!

Das Gruppenduell Ruhr vs. Born
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Tolle Leistung!!!

Liebe Renate,

zwar habe ich Dir bereits gratuliert, aber das kann man ja eigentlich nicht häufig genug tun, oder???!!! :0)))

Du kannst stolz auf Dich sein, das muss man (ich) erst einmal nachmachen (schaffen)!!!

Super gemacht, liebe Renate, herzlichen Glückwunsch, und ich freue mich schon sehr auf unser gemeinsames Läufchen am Samstag!!!

Liebe Grüsse von der "Nachbarin"!!!

Keep on Running! :0)

Geschafft!

Das ist doch die Hauptsache! Eine schönes Zwischenergebnis vor Deinem Wiedereinstieg nach den OPs. Ich wünsch Dir alles Gute! Auf dass alles so klappt wie es sein soll und Du danach wieder in einer angemessenen Zeit auf die Beine und später auch wieder in die Laufschuhe kommst.
Schade, dass es mit einem gemeinsamen Lauftermin nichtmehr klappen wird vorher, der Mai ist bei mir pickpackevoll!
Beste Grüße, WWConny

schon fertig

und das im Mai. Wir Armen müssen noch bis November oder
Dezember warten bis wir die Saison abschliessen können und
Du hast alles schon erledigt.

Nur "erledigt" zu sagen, wäre leicht untertrieben,
prima Zeit und schöner Bericht - vielen Dank.
Ab jetzt kannst Du ja entspannt laufen ohne diese
Wettkämpfe im Hinterkopf zu haben.

Für die OP alles erdenklich Gute und bis dahin noch
viel Spass in den Laufschuhen.

Herzlichen Glückwunsch!


Hallo Renate!
Herzlichen Glückwunsch zum geglückten Wiedereinstieg ins Marathon laufen. Nach so langer Zeit ein tolles Ergebnis. Aber etwas anderes habe ich bei Deinen Laufkilometern während der Vorbereitung gar nicht erwartet. Da waren unsere (u.A. auch meine) gedrückten Daumen sicher nicht das Entscheidende. Du darfst die gedrückten Daumen gern, so wie von Dir angekündigt, zur moralischen Unterstützung von uns Allen an Elke weiterreichen.
Für Deine anstehenden OP wünsche ich Dir ebenfalls viel Glück und eine gute, schnelle Heilung. Dabei ist Dir Dein guter Trainingszustand sicher eine Hilfe, soll ja so sein, dass trainierte Leute nach einer OP o.Ä. schneller wieder in die Gänge kommen als die Couchpotatos (Schreibt man das so?). Ich bin sicher, Du erledigst auch das mit links und bist recht bald wieder mit Laufberichten hier vertreten. Ich wünsche es Dir.
Alles Gute und Grüße aus dem Havelland
Jens

Meine Bewunderung!

Die hast du ja sowieso (meine Bewunderung), weil ich es faszinierend finde, wenn man als ehemalige Leisungssportlerin (MR unter 2:50) 18 Jahre später zu seinem Sport zurück findet und die Motivation aufbringt, sich schön langsam wieder zu steigern. Daher Gratulation zu deiner Comeback-HM-PB unter 2:00 h und zu deiner toll erkämpften sub 4:30h im Marathon!

Meine geborgten Daumen darfst du auch gern für deine OP wieder in Anspruch nehmen!!! Alles Gute dafür und mit deinem Trainingseifer geht sich ein Comeback in diesem Jahr doch noch locker aus!

glg maecks

Spaß gehabt!

Hey, super!!!! Glückwunsch zu deinem Finish! Und dass die Daumen für die OP weiter gedrückt bleiben, ist doch klar!

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Der erste nach 18 Jahren

auch von mir Glückwunsch haste gut gemacht und die Zeit ist doch super ich wünsche dir jetzt schon alles gute für diene OP und das du danach bald wieder bei uns bist und wider mit uns laufen kanst
gruß Manfred

Klasse

Klasse Zeit! Glückwunsch zum gelungenen Comeback! Alles Gute für die anstehenden Op´s. Drücke dir die Daumen.
----------------------------------
LG Inumi
Wenn nicht jetzt, wann dann?

Herzlichen Glückwunsch!

Herzlichen Glückwunsch mit den 04:28! Klasse, ich wäre selber auch fast dabei gewesen. Leider hat meinen Schienbein vor 4 Wochen gestreikt (Schienbeinkantensyndrom). Ich laufe erst wieder normal seit eine Woche und die Teilnahme wäre unmöglich gewesen. Nächstes Jahr dann....... zeufz.
Auf jeden Fall geniesse deine Erfolg! und...
ich wünsch dir für deine OP´s alles Gute! und danach ein gelungenes Come-come-back-back..... *lach*

Gruß Bert

Glückwunsch

Nochmals Glückwunsch,
Super Zeit ich hatte die 4:30 knapp verpasst, ende 2010 laufen wir dann hoffendlich wirklich zusammen.
Vielleicht sehen wir uns im Oktober in Essen.
Alles gute für deine OP´s, das alles so klappt wie du es möchtest.

Gruß

Jürgen

auch von mir...

...einen herzlichen glückwunsch zum finish und der tollen zielzeit.
und: viel kraft, geduld und alles gute für die geplanten op´s.
auf dass du bald wieder auf die piste kannst.
____________________
laufend grüßt happy

tolle leistung!

super gemacht- hoffentlich bist du so richtig gründlich stolz auf dich!! ich hab' dich leider nicht gesehen, deine startnummer hattest du ja gepostet. aber an dich gedacht und - na was wohl? - daumen gedrückt ;-)
dann drücke ich mal weiter, für op und so. cu, reena :-)

Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos!

Super-Leistung!

Nicht nur, dass du den Marathon erfolgreich hinter dich gebracht hast. Fast noch beeindruckender finde ich deine Genauigkeit beim "auf-den-richtigen-Knopf-beim-Garmin-drücken". Das hab ich noch bei keinem Wettkampf auch nur annähernd hingekriegt.

Gruß
Dirk

Auch von mir

Glückwunsch. Es hat echt Spaß gemacht mit Dir zu Laufen.
Alles gute für Deine OP`s und laß von Dir hören.

JürgenW

Ich danke Euch allen...

...für die Glückwünsche, aber ganz besonders für die guten Wünsche für meine beiden OPs.

@susafras: Die 4:30 packst Du auch. Ich drück Dir jedenfalls die Daumen für Deinen Marathon. Find ich toll, dass Du den angehen willst.

@strider: Ja, die 11 Minuten auf den HM waren für mich die größte Überraschung.

@stewi65: Du hast mich sehr motiviert. Bist wirklich ein Laufzwilling. Wenn auch weit erfolgreicher.

@MagnumClassic: Ja, der Schnitt ist entscheidend. Hab unterwegs ein paar schöne ausgestellte Modelle gesehen, die konnten gar nicht hochrutschen. Beim nächsten Laufrock nehm ich mir genügend Zeit beim kauf. Zeit hab ich jetzt ja...

@Pertra60: Zum regenerieren hab ich später noch mehr als genug Zeit. jetzt mach ich erst mal die 3000 km voll...

@Rellielli: Ich komm zu Deiner Marathon-Premiere und drück Dir alle meine Daumen. Und das sind inzwischen ganz schön viele...

@Hannoveraner: Komisch, meist zeigt mein FR305 zu wenig an....

@Knubbelkaefer: Ich hoffe, wir sehen uns auch ab und zu, wenn ich noch nicht wieder laufen kann..

@WWConny: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Ich freu mich auch im nächsten jahr, mal mit Dir laufen zu dürfen. Wenn Du mich dann noch kennst...

@limulus: Oh, ich würde gerne mit Dir tauschen, was das Saisonende angeht. Ich würde gerne noch bis Dezember laufen...

@jens-hvl: Danke für die lieben Worte. Ja, ich denke auch, dass ich bei der OP mit meiner guten Kondition einen Vorteil habe.

@maecks: Die Bewunderung beruht auf Gegenseitigkeit. Wie Du Deinen letzten Marathon absolviert hast, Hut ab...

@christamaria: Auch Dir lieben dank. Das goldene "Cape" war übrigens eine Wärmeschutzfolie, die mir eine nette Sanitäterin umgehängt hat. Ich war die einzige weit und breit, die in diesen Genuß kam, wahrscheinlich hab ich in meinem knappen Bustier Mitleid erregt...

@crema-catalana: Danke, cc, wenn ich das nächste Mal Grüne Soße esse, denk ich an Dich...

@röggelchen: Danke, Manfred, mein allererster Buddy...

@Flying Dutchman: Schade, dass Du nicht teilnehmen konntest. Die Bedingungen waren ideal. Ich wünsch Dir für's nächste Mal mehr Glück

@merlin1198: Jürgen, das mit Ende 2010 ist gebucht. Dann gehen wir beide die 4 Stunden an...

@reena-: Ich war doch eigentlich gar nicht zu übersehen in meinem knallroten Outfit. Ich war doch die einzige Verrückte, die bauchfrei gelaufen ist...

@Dirk Stein: Das ist mir jetzt mit meinem Forerunner komischerweise schon mehrmals passiert, dass ich die exakte Zeit auf der Uhr stehen hatte. Ob der die Signale vom Championschip empfängt? *grins*

@JürgenW: Es hat Spaß gemacht, und ich hoffe, wir laufen mal wieder zusammen. Ich hab Dir jedenfalls ne Buddyanfrage geschickt.

@Tuffi, Inumi, happy: Auch Euch lieben dank für Eure Guten Wünsche

Der Weg ist das Ziel

Ich find's

Klasse! 4:28 ist toll. Das waer meine Traumzeit. Ich gratuliere Dir ganz herzlich zum ersten Marathon nach 18 1/2 Jahren! :) :)

Fuer die OPs wuensche ich Dir alles nur erdenklich Gute, dass sie den erhofften Erfolg bringen und dass Du danach ganz rasch wieder gesund wirst.

Gruessel
s:)

Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos.
RW TrainingLog

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links