Benutzerbild von sarahemily

Nachdem das Wochenende aufgrund eines Ausfluges nach Franken (wer meinen Blog letzten August gelesen hat, weiß Bescheid...) ausgefallen ist (aber nächstes Mal kommen die Laufschuhe mit; am Main entlanglaufen macht sicher Spaß) stand heute nach der Arbeit eine Trainingseinheit auf dem Programm.

Und der Lauf hat perfekt zum Wochenanfang gepasst (naja, nicht ganz, aber dazu später...). Heute morgen Strafzettel bekommen (der zweite in 4 Tagen...), in der Arbeit eine Aneinandereihung kleiner Katastrophen, dann den 30. Geburtstag einer Freundin im Juni veschwitzt und genau für den Zeitraum Zelten mit anderen Freunden zugesagt und die Begeisterung hält sich in Grenzen beim zukünftigen Geburtstagskind...also, Tasche gepackt und auf dem Heimweg gemacht...

Und auch dieses Mal spielten die Waden nicht wirklich mit; aber ich denke einfach, dass ich zu verkrampft laufe zur Zeit (zumindestens war das der Kommentar vom laufenden Vater). Spaß macht das nicht wirklich, wenn die Muskeln an den Waden und zwischen Fuß und Bein ganz hart sind (vor allem beim Gehen tut es dann ordentlich weh...), aber ich bin voller Hoffnung, dass das jetzt langsam wird und sich mein Körper erst wieder an die Bewegung gewöhnen muss...ich streche auch brav vor und nach dem Laufen...

Ok, es gibt aber auch positives zu berichten: die Kondition wird gut und meine Pace lag heute bei 6:58 (endlich unter 7:00). Und schneller werde ich jetzt erstmal nicht werden, sondern lockerer :-)

Und nach dem Laufen hab ich mich wunderbar gefühlt, jetzt muss es nur noch währenddessen werden...

0

Das

...klingt doch.
Gruß Schalk

Hmmm.

Dann wäre ja vielleicht eine Möglichkeit, nicht verkrampft zu laufen.
Und wenn das nicht einfach so geht, herauszufinden, warum Du denn verkrampft läufst...

Frage: Warum läufst Du denn verkrampft? Lauf' doch lieber locker! :)

Gute Idee, die Franken nicht nur zum Weinen, sondern auch zum Laufen aufzusuchen... ;))

---
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

Mmhhh...

All diese Fragen habe ich mir gestern während des Laufens auch gestellt.

Ein paar Antworten:

1. Vorzeitiger, total unbegründeter und leicht übertriebener Wettkampfdruck

2. Zu viel Streß für einen Montag, der sich negativ auf meine Laufleistung niedergeschlagen hat

3. Zuviel fränkischer Wein am Freitagabend, der einfach zu lange in meinem Körper verweilt ist (Samstag hab ich nur noch gemäßigt getrunken - jetzt denken alle ich bin eine Alkoholikerin :-))

4. Die neuen Schuhe bekommen mir nicht (aber das ist Quatsch: ich hatte ja gestern die alten an...)

5. Total grundloses verkrampftes Laufen mit dem zu dringenden Wunsch endlich locker zu laufen...

Fazit: Hirn abstellen und Laufen, Sarah!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links