Benutzerbild von zausel1993

Ein strahlender Tag, kühler Wind, noch steht der Ostwind auf der Lübecker Bucht. Ich war mit meinem Hamburger Hasen, langsamer Lurch, zu einem Läufchen verabredet. Seine Schwester wohnt witzigerweise gleich bei mir um die Ecke und es gab wohl eine Familienfeier.
Um zwei klingelte es bei mir und los gings, er in neongelb, ich im HH-Finishershirt. Eine Strandrunde mit evt. Kaffeetrinken war angesagt. Es ging schon ganz flott (für meine Verhältnisse) los, 5:45 und ich genoss es, nicht ständig abgebremst zu werden. Wir liefen runter zum Strand, direkt an der Wasserlinie lang, grandios, ein bißchen windig, aber gut zum aushalten. Durch den Sand wurden wir langsamer, pendelten uns bei 6:10 ein. Unterwegs diverse Teile der Lurch'schen Verwandtschaft beim Strandspaziergang getroffen, Slalom um Kinder und Hunde gelaufen und es genossen, dass es einfach so lief. Den Rückweg nahmen wir über die Promenade, wo wir auf einen Junggesellenabschied trafen, bei dem ich das obligate Küßchen ablieferte und dafür mit Mineralwasser entschädigt wurde, Lurch bekam ganz ohne Gegenleistung ein Bier, ganz gerecht ist sowas ja auch nicht... In Strandcafé haben wir dann noch auf einen Kaffee gestoppt, eingemummelt in Decken, ohne Bewegugn wars doch frisch und dann noch die letzten beiden Kilometer hoch vom Strand unter die Füße genommen. Insgesamt waren es knappe 10 km in 6:06, eine feine Sache, noch keine Woche nach Hamburg, für mich ein flottes Tempoläufchen, schneller als in der Vorbereitung. Für den Lurch sicher nur ein Regenersationslauf...

Kommende Woche ist Störlauf in Itzehoe, mal sehen, was beim 10er so geht, vielleicht laufe ich die Woche noch ein paar Intervalle...

Zausel

0

Superzausel

Das HH-Finishershirt verleiht Flügel, gelle?

Falls dir nicht sowieso klar: Steiger dein Tempo bitte langsam am Ende der Trabpause, um dann mit Tempo ins Intervall zu starten. Ich war mal so blöd erst im Intervall "schlagartig" Vollgas zu geben, um mir so eine Zerrung zu kassieren. Wäre jetzt blöd vor dem Störlauf. Als Intervalltempo würde ich das Tempo nehmen, mit dem du den Störlauf rocken willst. Mehr bring dir nichts mehr und ermüdet nur unnötig. Einen Tag vor dem Störlauf 1-2km in gaaanz lockerem Tempo laufen. (Nicht mehr und nicht schneller!)

... und vieleicht hat ja Lurch gerade deshalb ein Bier bekommen, weil er nicht versucht hat dem Junggesellen ein Küschen zu geben? Bei dir ist das natürlich was anderes. ... Dein Kinn kratzt weniger ;-)

Viel Spaß beim Störlauf Superzausel.

Erstens

wollte der Junggeselle ein Küsschen, zweitens ich kein Bier! Danke für die Tipps!

3x1000m

5:29
5:37
5:24

ging nicht langsamer, musste mir was von der Seele laufen... So schnell werde ich's wohl in Itzehoe nicht schaffen...

zausel

>

Dembo

Hallo zausel,

ich hoffe das du den Frust losgeworden bist und die Seele Frieden gefunden hat.

Für Itzehoe wünsche ich dir viel Spaß. Heute Nacht hat es so viel geregnet, das die Wolken für die nächsten Tage eigentlich alle sein müßten.

Heiner

Mein liebes Zausel

es war einer der, nein, der schönste Regenerationslauf überhaupt, sogar die Sonne konnte dein "Siegerstrahlen" nicht toppen. Und in der alten Heimat zu laufen ist schon was besonderes, besonders wenn an mit besonderen Menschen läuft.
Schönes Wochenende und einen erfolgreichen Störlauf wünsche ich dir,
ich geh schaffen....

Alles Liebe vom Hasen

Regenfetischisten = die "normalste" Laufgruppe im Universum
wird nur von NEONGELB getoppt!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links