Benutzerbild von manchen

Hallo.

Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem Trainingsplan für den Frankfurtmarathon am 28.10.2012

Habe hier im Forum immer mal wieder von den Flexplänen von lauftipps.ch gelesen. Hat schon jemand nach dem Marathonplan trainiert und kann mir seine positiven/negativen Erfahrungen mitteilen? Gerne auch per PM.

Für Tipps zu anderen Plänen bin ich auch offen!

Danke für eure Unterstützung.

LG
Manfred

Also ich weiss zwar nicht ob

Also ich weiss zwar nicht ob die Trainingspläne dort gut sind, aber auf runnersworld.de gibts auch trainingspläne nach zielzeiten orientiert. vielleicht hat da ja schonmal wer mit erfahrungen gemacht, da ich vorhabe einen der marathontrainingspläne durchzuziehen. sieht ja ganz vernünftig aus.

Also ich weiss zwar nicht ob

Also ich weiss zwar nicht ob die Trainingspläne dort gut sind, aber auf runnersworld.de gibts auch trainingspläne nach zielzeiten orientiert. vielleicht hat da ja schonmal wer mit erfahrungen gemacht, da ich vorhabe einen der marathontrainingspläne durchzuziehen. sieht ja ganz vernünftig aus.

HM Plan hat funktioniert

Für Marathon kann ich leider (noch) nicht sprechen, aber ich habe mein 16-wöchiges Halbmarathontraining nach Flexplan durchgeführt und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Trainiert man gemäß der erlaubten Herfrequenz, lässt das Rückschlüsse auf die Entwicklung des Trainingszustandes zu, da sich die Trainingsintervalle zum Teil wiederholen und man bei konstanter Herzfrequenz im Lauf der Zeit normalerweise schneller wird.

LG cnijogmap

Ich bin letztes Jahr meinen

Ich bin letztes Jahr meinen ersten Marathon gelaufen. Auch in Frankfurt. Ich habe mir den Trainingsplan von http://marathon.pitsch-aktiv.de/ vorgenommen und moderat das Training auf eine Zielzeit von 4:30 avisiert. Ich habe das Training ziemlich konsequent durchgezogen und bin bestens damit gelaufen. Auch habe ich die Tipps und Hinweise ernst genommen. Geschafft hab ich den Marathon in 4:19 und ich hätte noch ein wenig weiterlaufen können. Das lag aber bestimmt auch an der Stimmung....

Ich denke für den Einen ist so ein Plan gut, für den anderen weniger gut geeignet.

Dieses Jahr laufe ich übrigens in Berlin mit und traniere auf 4:00h. Auch mit dem Plan von s.o.....

Flexpläne

Ich fand die Gestaltungsmöglichkeit der Felxpläne super, auch die Angaben von Pace und HF, dennoch waren mir teilweise die vorgegbenen Zeiten (nach meiner 10km Bestzeit berechnet) etwas zu "hart". Ausprobieren lohnt auf alle Fälle.
Ich bin in meiner Halbmarathon-Vorbereitung zum Steffny-Plan zurückgegekehrt und hab mich mit den "Vorgaben" sehr wohl gefühlt.
Ich werde mir dennoch die Flexpläne immer mal wieder vornehmen.

Gruß, Dominik
_____________________
M43/69kg/1,81
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Ich könnte mir vorstellen,...

...dass Du mit Galloways Marathonplan gut zurechtkommen könntest.
Viel Erfolg - mit welchem Plan auch immer.

erstmal ein herzliches Danke Schön

für eure Meinungen und Tipps. Habe jetzt erstmal ne Menge zu lesen und die Pläne zu vergleichen. Am 22.Mai werde ich eine Leistungsdiagnostik machen lassen. Mal schauen, welche Erkenntnisse da zu Tage treten. Die Anzahl der Marathontrainingspläne ist schon etwas verwirrend. Ich werde mich für den entscheiden, der sich am einfachsten in mein Leben integrieren lässt .Das Training muss ich eh selber machen, das nimmt mir kein Plan ab.



manchen bei youtube

wahre Worte!!!

Viel Spaß beim Pläne verwerfen und selber laufen ;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links