Benutzerbild von --Thomas--

Hallo Leute,

auch ich muss jetzt noch etwas über Hamburg schreiben.
Dem Lob aller an die Orga kann ich mich nur anschließen (Super Markus!), schreibe hiervon aber nichts oder nur wenig doppelt.

Pasta-Party:
Bisher hatte ich nur an einer vorher teilgenommen. Da waren wir gefühlt zu fünft und meine Frau wurde sogar gesiezt. Daher fand ich es überraschend, wie viele jogmapper sich am Vorabend versammelt hatte.
Ich musste das erst einmal auf mich wirken lassen, hatte aber mit den Schokorosen, Jürgen und Beate nette Tischnachbarn. Wenn ich das nächste Mal komme, mische ich mich auch etwas mehr unter das Volk, versprochen.
Und was mich positiv verwundert hat: Während meine Frau und ich auf der PP im Oktober '11 den Altersdurchschnitt nach oben gedrückt haben, kam ich mir hier wie einer der jüngsten vor, trotz meiner Mitte 40. Das war überaus angenehm.
Vielleicht kann ich meine Frau ja überzeugen, nächstes Jahr mitzukommen.

Wettkampftag:
Da ich noch nie nach einem Trainingsplan gelaufen bin und meine PB bei 4:36:xx lag, habe ich im Hinterkopf die 4:30 als Zielzeit ausgedacht, da es auch in der Vorbereitung ganz gut geklappt hat.
Aber:
Mit Kopfschmerzen aufgewacht, da mein Zimmer im Top-Hotel in Blankenese noch nicht bezugsfertig war. Neubau! Im Treppenhaus musste ich noch über Spanplatten laufen, überall roch es noch stark nach Farbe und Lösungsmitteln. Auch im Zimmer. Das hatte ich bei meiner Ankunft, wo ich nur meine Sachen abgestellt hatte, gar nicht so bemerkt.
Also erst einmal eine tolle Dusche. Abtrocknen. Aber das Bad war als Neubau noch so feucht, dass ich alle 4 Handtücher, die dort waren, verbraucht habe, um halbwegs trocken zu werden. Und die Haare fönen konnte ich auch nicht, da die Steckdosen noch nicht ausreichend in der Wand verschraubt waren.

Ab in die Bahn richtung Rennen, und in der total überfüllten U-Bahn stehe ich wieder direkt vor Jürgen und Beate - toller Zufall :-)

Startblock "K" (wie Kenianer?). Nach 8 Min. 2 Sek. laufe ich über die Startlinie und werde in Millionen von Haushalten übertragen, denen ich via N3 live von der Strecke zuwinke. Selbst meine Schwester, zu der ich seit Jahren kaum Kontakt habe, ruft später bei uns an und freut sich über mein Gesicht im TV.
Boh, ist das voll, ich komm nicht auf touren. Die 4:30-Ballons vor mir. Die muss ich packen, hab ich in Altona auch geschafft. Hinter mir die holländische Animateurin der Stiftung Phönixx, die zur Spende mit Mikro und Verstärker aufruft. Eine Mischung aus Silvy und Linda. Das kann sich keiner mit anhören... also schneller. Vor mir ein rosa Plüschhase... den krieg ich. Weiter vorne der Läufer mit der Regenbogenfahne... krieg ich. Habe einen M75 kennengelernt, der alle M's in HH gelaufen ist... krieg ich auch. Und dann kam Iris,. Wir haben uns bei km8 etwa getroffen und sind ab da zusammengelaufen. Fischmarkt, Landungsbrücken, Tunnel, Jungfernstieg, Alster. Ab HM ist sie dann abgezischt, während ich meine 6 Min./km durchgezogen habe. 20 km unter 2 Stunden... GROßARTIG!!!
Bis km 26 war alles gut, dann habe ich gemerkt, dass ich den Speed nicht mehr so einfach halten kann, ließ es etwas ruhiger angehen. Bei km 28 waren mehrere private Verpflegungsstände der Anwohner aufgebaut. Toll... endlich mal Melone anstatt nur Banane... und eine junge Frau hat mir ein DUPLO angeboten. Booooaaaaahhhhh... Schokolade!!! "Das ist großartig, du bist ein Schatz!" konnte ich noch sagen, bevor ich weiterlief.
@ Markus: sollte dies deine Freundin gewesen sein, keine Angst, ich beiße nicht :-)

Etwas langsamer bis km 32 etwa, dann noch etwas langsamer bis km 38. Hinter mir der Hamburger Jung Jens Ström aus Dänemark, der in seiner Verkleidung die Zuschauer begeistert hat. Und der sucht sich mich als Lok aus und ich musste ständig "Hummel Hummel" mir anhören. War aber schön. Es lohnt sich, die Bilder von Jens Ström anzuschauen.

Und das Ende:
Die Rothenbaumchaussee ist ja steil. Hier wurde alles abverlangt. km 40, die letzte Verpflegung, das letzte Iso-Getränk und dann der Zieleinlauf. Ein roter Teppich!!!

Zielzeit: 4:22:49!!!
PB um über 14 Min. getoppt!!!
Geil!!!
Aber sehr emotionslos.
Bin wahrscheinlich schon routiniert. Sonst heule ich immer nach der Ziellinie...

Die lange Schlange am Bierstand war schon etwas doof, ich brauchte unbedingt und ganz schnell was zu trinken. Dann endlich Flüssigkeit.

Nachlauftreffen:

Ich musste mich erstmal auf den Boden setzen, konnte nicht mehr so gut stehen, und da kam auch schon das erste Zwicken in der linken Wade. Besser.
Dann Schuh aus- um die Hose überzuziehen. Autsch! Superkrampf. Ein teilnehmer mit Berlin-Shirt im Jogmapbereich hat mir gleich geholfen, ab da war alles super. Danke schön, wer du auch warst.

Ich bin noch 1 Nacht in HH geblieben, habe sogar ein "altes" Zimmer im Hotel bekommen... alles war gut.

Bedanken möchte ich mich noch bei den Zuschauern bedanken. Die orientalischen Frauen, die auf einem Balkon nahe Innenstadt nach orientalischer Musik Belly gedänct haben, die Rockband auf dem Balkon in Eppendorf, die Kiez-Jungs in Lederkutte, die die Läufer angefeuert haben, die vielen Picknicker und Prosecco-Trinker, die sich nicht selbst, sondern die Läufer gefeiert haben, das Mädchen, das bei km 35 rief: "Thomas, ich liebe dich." Die Massen am Fischmarkt, und viele Kleinigkeiten, die ich schon vergessen habe, aber immer mal wieder ins Kleinhirn dringen.

Hamburg ich komme wieder.

Doch auch der schönste sieg bekommt einen kleinen Wehrmutstropfen, wenn man so wie ich die Diagnose bekommt, seit ca. 6 Wochen einen leichten Hörsturz verschleppt zu heben. Ich bin natürlich erst nach dem M zum Doc, wollte meinen Start ja nicht gefährden.
Mal sehen, wie es damit weitergeht.

Danke, dass ihr so lange und viel gelesen habt.

Euer Thomas

4.857145
Gesamtwertung: 4.9 (7 Wertungen)

Danke für den schönen Blog,

da werden Erinnerungen wach;-) Du hast einen klasse Lauf hingelegt, herzlichen Glückwunsch!!! Und auch fetten Glückwunsch zum Genießen all dieser Kleinigkeiten, (Pasta Party, Kiez-Jungs in Lederkutte und und und) die solch einen Lauf zum super schönen Erlebnis machen! Und Deine Frau brinste nächstes Mal mit, in unserer Runde wird sie sich wohlfühlen;-)

Tame:-)

Super, so langsam

Super, so langsam vervollständigen wir hier jeden Meter des genialen Hamburg-Jogmap-Wochenendes. Danke für den Bericht, auch ich bin schon wieder mittendrin, super Steigerung, Dein Ziel hast Du ja mehr als erreicht!

Bis bald mal wieder, liebe Grüße aus dem nahen Celle
wünscht Britta

Hallo Thomas!

Danke für den tollen Bericht und Glückwunsch zum klasse PB-Finish!
Gute und schnelle Besserung für den Hörsturz wünscht dir

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Herzlichen Glückwunsch!!

Ganz toll gemacht.

Eine PB ist immer ein ganz tolles Gefühl. Bin jetzt in HH auch PB gelaufen und habe das Gefühl heute noch über Wolken zu schweben.

Genieße das gute Gefühl weiterhin.

Bis zum nächsten lauf.

Hi Thomas!

Und das nächste Mal setzt Du Dich mal neben mich - was meinst Du, wie jung Du Dich dann erst fühlst!
Mann, war das ein tolles Wochenende, oder??

Eine super Leistungssteigerung -

Gratulation dazu und jetzt kurier Dich aus - das scheint Dein Körper zu wollen.

Alles Gute!

Schöner Bericht!

Herzlichen Glückwunsch zu der tollen PB und schön, dass du gekommen bist! Hat mir gefallen, als du dich vorgestellt hast, vor der Messe : Thomas, einfach nur Thomas vorne 2 Striche und hinten 2 Striche... und wenn du dich beim nächsten Mal unters Volk mischst, misch dich auch zu mir!

zausel

>

Wo ist eigentlich dein HH-Bericht?

oder hab ich den etwa übersehen?????

zausel

>

das war...

...jetzt ganz großes kopfkino, das du bei mir mit deinem tollen blog ausgelöst hast! ich danke dir. mein plan, nächstes jahr ENDLICH in hh zu laufen, manifestiert sich grad immer mehr!
____________________
laufend wünscht thomas gute besserung mit ohr: happy

Glückwunsch

zur tollen PB und zum tollen Bericht!

Tja, und ganz hilflos wollte ich dich nicht am Boden liegen lassen. Hoffe, die Wade ist wieder "Butterweich"! ;-)

Beste Grüße

ThoRööö

Hey ThoRööö

vielen Dank auch nochmal direkt an dich.

Meiner Wade geht es supergut, auch nachdem ich wieder regeneriert bin.
Vielleicht kann ich es ja mal wieder gutmachen...

Bis dann,

Thomas

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links