Benutzerbild von Kleene81

Juhu!
Nach 4 Wochen Zwangspause habe ich heute wieder mit meinem Lauftraining gestartet.
Ich muß sagen, mein Knie hat die 5km Runde gut geschafft.
Nchdem der Orthopäde mir ja eine Injektion ins Knie verpasst hat und mein Knie darauf mit einer Bakerzyste reagiert hat, habe ich das Lauftraining erstmal gekappt und nur 4 Mal die Woche 90 Minuten Crosstrainer oder Stepper im Fitnesstudio gemacht. Danach hatte ich zwar immer eine Schwellung im Knie, aber sie ging stetig zurück. Nebenbei Krafttraining und heute der erneute Anlauf.
Fazit:
KEIN bisschen Schwellung
KEIN Schmerz beim Laufen
etwas Schmerz nach dem Lauf
;-))))))

Soviel zu dem Thema OP, die ich ja UNBEDINGT machen lassen sollte, weil eine Bakerzyste nur aufgrund eines Kniebinnenschadens entsteht.
Somit bin ich den Ärzten zum 2. Mal vom OP-Tisch gehopst bzgl. einer Kniearthoskopie.

TSCHAKKAAAAAAA!!
Ich muß sagen, ich bin ein ganz kleines bisschen stolz auf mich...

0

Schön, daß es bei Dir wieder läuft!

Ich denke, daß Du mit den Empfehlungen der Ärzte richtig umgehst: Es schadet nicht, da sehr konservativ zu sein und die am wenigsten invasive Variante zu versuchen.

Ups...

Der Kommentar sollte natürlich nicht doppelt erscheinen.

Lieben Dank für deinen

Lieben Dank für deinen Kommentar.
Man hat ja nur 2 Knie und ich habe leider zu oft Patienten auf meiner Bank liegen, die nach einer AS mehr oder zumindest die gleichen Probleme haben wie vorher...
Nee, da muß schon mehr Schmerz da sein damit ich an mir rumschnibbeln lasse...
Gutes Nächtle ;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links