Benutzerbild von runner_hh

Achtung: das ist ein "DOPPEL - Wettkampf - Bericht" ...
1. vom "Hamburg-Marathon" (Wochenende) [ mein persönlicher "3 Gesichter-Mara" ]
2. vom "Winsener Stadt-Deich-Lauf Halb-Marathon" ( zwei Tage nach dem HH-Mara )

Schon im letzten Jahr, nach dem Zieldurchlauf beim HH-Mara 2011, als Hase, von 2 legalen und einem illegalem Igel, war für mich klar, 2012 lauf ich den Hamburg-Mara wieder. Es ist immerhin mein "Wohnzimmer-Marathon" und es gab da noch eine offene Rechnung aus dem Jahr 2010, die ich 2011 noch nicht begleichen konnte.

Das erste, ganz leichte "HH-Mara-Vorhibbeln" hatte ich Anfang Nov. 2011, als ich die "Hamburg-Gruppe" vom bisherigem Gruppenmanager C.Garfield , als neuer Gruppen-Manager übernommen habe. Wie gross wird wohl der Aufwand sein, diese Gruppe zu führen, was musste organisieren, usw. ???
Da ich C.Garfield ja schon in 2011 in dieser Gruppe unterstützte und vieles wieder verwendet werden konnte, war es angenehm einfach.

Ende des Jahres 2011 dann schon die erste grosse Überraschung: Uhrli ( aus der mir sehr gut bekannten "Schleswig-Holstein Gruppe", ) wird beim HH-Mara als "offizieller SUB 4:00 PACEMAKER" laufen.
Es folgten mehrere Jogmaper/innen Ende letzten, Anfang diesen Jahres, die sich in der "Hamburg - Mara Gruppe" meldeten: Ich bin dabei.
Nach der ersten Umfrage, wer an einer PastaParty teilnehmen würde, war klar:
... es werden mindestens 20-25 Personen sein - WOW !
Nach kurzem überlegen und einigen telefonaten stand die PastaParty-Location fest,
in der es einen Raum für max. 26-28 Personen gab ... und für den Fall, das es doch mehr werden sollten auch ein grösserer Raum genutzt werden könnte.
4 Tage vor dem HH-Mara stand dann die "genaue Anzahl" der vorangemeldeten PastaParty Teilnehmer fest 31 Jogmaper/innen und 7 Gäste.

Neu war auch das es beim Hamburg-Mara bis zu 1.000 Staffeln (á 4 Personen) geben würde. Ergo gab es zwischen Jan. bis Ende April in der "Hamburg Mara Gruppe" Blogs wie:
- wer läuft eine Staffel mit - wie wird das Wetter - was wollt Ihr laufen - wie ist die Verpflegung - was zieht wer an - und weitere "W-Fragen" ...
Es war halt ein typisches "Mara-Vorhibbeln" ... ;-)
Um die "gemüter", vor allem der vilen Marathon Debutantinnen und Debutenten etwas zu beruhigen, legte ich diverse zeitliche Treffpunkt für Samstag und Sonntag fest.

Leider war die Zeit (mal wieder) zu kurz, sowohl bei den Vor-, und Nach-Treffen, als auch bei der PastaParty selbst, um mit allen Personen (ausführlicher) zu "schnacken" - schade!
Es war aber sehr schön viel alte und vor allem neue Jogmap-Gesichter zu sehen und auch etwas kennen zu lernen!

Für mich selbst waren es aber nicht nur 2 Tage Marathon-WE, sondern ...
ganz tolle 5 Tage mit vielen tollen Menschen die ich nicht missen möchte !!!
Fr., 27.04. hatte meine Freundin geburstag
Sa., 28.04. Spezial-VP-Vorbereitung bei Km 27.,7 gefolgt von dem HH-Mara Vor-, und Nachtreffen mit anschliessender HH-Mara-PastaParty
So., 29.04. HH-Mara Vorlauf-Treff, der Mara selbst, und der Nachlauf-Treff, anschl. spezial VP Abbau
Mo., etwas ausruhen und regenerieren, Freundin Geb.-Kaffeetrink-Feier für Dienstag vorbereiten
Di., 01.05. mitlaufen beim Halb-Marathon in Winsen/Luhe anschl. Freundin Geb.-Kaffeetrink-Feier.

... und genau aus diesem Grund erst jetzt dieser "Doppel-WK-Blog" ...

Mitte Februar bin ich mit gpeuser aus der "Schleswig-Holstein Gruppe" einen gemeinsamen Trainings 30ger gelaufen von da an stand fest, wir wollen Beide gemeinsam versuchen die SUB 3:45 zu knacken, was für uns Beide PB bedeuten würde. heiner1960, ebenfalls aus der "Schleswig-Holstein Gruppe", hat sich uns Beiden am Samstag angeschlossen.

Der Mara-Lauf-Vortreff:

Die beiden "Jogmap - Staffeln" - 1. "Jogmap Schleswig-Holstein" und 2. "die tanzenden Ruhri's"

Der Hamburg-Marathon 2012 hatte für mich persönlich "3 ganz unterschiedliche Gesichter" !
Vorstart:
... ja, auch ich fange jetzt etwas an zu "hibbeln" - Kleiderbeutel abgeben - noch mal ein "blaues Häuschen" aufsuchen, dabei treffe ich noch eine "Schleswig-Holstein Mara-Debutatin" ( Entenfrau ) mit Ihren "3 Mara-Coach's" ( glycerin7, Haderlomp und jeke )

Auch sonst sind da immer wieder bekannte Gesichter zu sehen. Man Grüsst sich nochmal und wünscht sich alles Gute.
Also geht's um 8:55Uhr zum Startblock "E", ach nee ...!!! Ich will ja mit gpeuser und heiner1960 aus einem Startblock starten, also eine Block weiter in Startblock "F", doch der ist vollkommen überfüllt. Wir müssen erst den Sart abwarten. Beim "Runterzählen" bekomm ich eine Gänsehaut. Der Startblock "F" leert sich ... schnell rein, bevor der nachfolgende Startblock an uns vorbei läuft!
Wir überqueren die Startmatte und der Garmin wird gestartet.
Nach knapp 500 Metern stellt sich mein 1. Mara-Gesicht des Tages ein.
"FREUDE und SPASS" kommt auf, die Aufregung ist weg, ich fühl mich richtig gut!
Km 1-5: immer wieder die Pace-Kontrolle: 5:18, 5:17, 5:11, 5:07, 5:01 ... uppps es wird zu schnell!
Km 6-10: 5:21 (VP), 5:15, 5:15, 5:03 , 4:33 (bergab) die "Palmaille" runter.
Hier hatte mich gpeuser im letzten Jahr, beim HH-Halb-Mara überholt, weil ich Oberschenkelprobleme hatte. Erinnerungen werden wach. Geht diesmal alles gut? Keine 20 sekunden später sind diese Gedanken wieder weg, denn es läuft, und wie es läuft, dann erneut ein "Gänsehaut-Moment" am Fischmarkt.
Nach 10 Km steht als Durchgangszeit auf der Uhr: 00:52:13
... kurz danach noch ein Gänsehaut Moment, an den Hamburger Landungsbrücken
Km 11-15: 5:13 (VP), 4:58, 5:10, 5:06, 5:04
... und im "Wallring-Tunnel" feiern sich alle Läfer/innen mit "Laola Wellen"

Km 16-20: 5:04, 4:05, 5:15 (VP), 5:14, 5:03
Bei uns DREIEN läuft es richtig gut, keiner scheint Probleme zu haben.
Km 21: in 5:14 ... und die HALB-Mara-Marke liegt vor uns, kurz danach überqueren wir diese mit einer Durchgangszeit von 01:50:12 auf der Uhr. VOLL IM PLAN - SUPER!!!
Km 21-27: 4:57, 5:10, 5:12, 5:06, 5:05, 4:51
Ich kann den "Jogmap spezial VP", bei Km 27,7 kaum erwarten um eine PP zu machen und etwas "aufzutanken". Dann laufe ich, 250 Meter vor dem "Jogmap spazial VP auf Teeblüte gpeuser und heiner1960 sind wohl vorbei- und weitergelaufen.
Km 27-29: 7:27 (PP+VP), 4:55 (die Beiden einholen).
Zwischenzeitlich hatte ich Teeblüte auch wieder ein- und überholt. Ich hatte heiner1960 ca. bei Km 28.7, ca. 150 vor mir schon erkannt, als ...

Bei Km 29 zeigt mir der HH-Mara 2012 innerhalb von 20 Sekunden ein neues, sein 2. Gesicht!
Mir wurde leicht schwindelig und ich habe Pudding-Knie bekommen.
Das kannte ich ja nun gar nicht - was war das denn auf einmal?
Rechts raus, luft holen ... vorsichtig weitergehen. Booaaahhh sind die Beine weich !!!
Teeblüte kam hinter mir wieder auf, fragte was los sei; Kurze Erklärung meinerseits, dann schickte ich Sie weiter. Ich ging zu einem Gartenzaun, stützte mich an diesem und athmete diverse Male tief durch!
Nach einer gefühlten Ewigkeit hatte ich wieder Halt in den Beinen und ging die nächsten 300 bis 400 Meter. Traubenzucker hatte ich schon gleich beim Zaun zu mir genommen. Ganz langsam trabte ich weitere 400 Meter zum nächsten VP, kurz vor Km 30. Dort habe ich dann richtig zugeschlagen und mich "versorgt".
Ich trabte sehr vorsichtig wieder an, und überquerte die 30Km-Matten nach 02:42:15.
Genau in diesem Moment, habe ich statt der LAP-, die STOP-Taste am Garmin gedrückt. Sehr ärgerlich !
Bis Km 31, an dem der 3. Staffelwechsel war, bin ich ganz, ganz langsam getrabt. Ich konnte gerade noch erkennen wie Teeblüte in die Wechselzone lief und wusste wer dort gleich laufend rauskommen würde.
Die Zielzeit war mir in diesem Moment vollkommen scheixx egal, da mit schon längst klar war: Das wird heut nix mehr mit einer PB!
Ich wollte den Mara nur noch geniessen und joggi555 auf der HH-Staffel-Mara-Strecke begrüssen. Hat der sich gefreut, das ich da auch Ihn 2 Minuten gewartet hatte. Aber auch mir hat diese erneute Pause wieder viel Kraft gegeben. Wir sind dann ca. 500 Meter nebeneinander gelaufen und ich hab schon auf der Strecke gewusst, was strider ( vernünftiger Weise ) gemacht hat.
Ich erholte mich von Meter zu Meter und setzte meinen Lauf in einer gefühlten 6:00 Pace fort. Denn ich wusste bei Km 33,4 würde ich erneut einen persöhnliche VP (nur für mich) haben. Und so war es auch. Meine Freundin wartete dort mit einem Franzbrötchen und Cola auf mich. *Freude pur* Ich habe dort erneut eine länge Pause gemacht. Während dessen hatten barto, heiner1960, und gpeuser diesen Punkt schon hinter sich. Auch joggi555 überholte mich an diesem Punkt noch mal ...

Ich war wieder bei Kräften und setzte den Mara mit ner 5:15 Pace fort. Bei Km 35 brannten mir die Weden und Oberschenkel von nun an zeigte der HH-Mara 2012 mir sein 3. Gesicht und ich erinnerte mich an meinen Igel #2 aus dem letzten Jahr!
"Der Wille ist aus Stahl" - danke an meinen Buddie slowmike, dieser "dein Satz" hat mir Sonntag sehr geholfen! - danke. Die letzten 7 Km waren im warsten Sinne: Kampf und Krampf pur!
JA, ich quälte mich bis ins Ziel und sogar noch 2 kurze Gehpausen einlegen.

300 Meter vor dem Ziel wurde ich dann noch von den 3 "Schleswig-Holstein Staffel-Läufer/innen, die Ihren Part schon gelaufen waren, angefeuert.
In dem Moment hatte ich einen "Kloss im Hals" ! DANKE EUCH
Mit einem weinendem und einem glücklichem Auge überquerte ich den roten Teppich und war dann im Ziel. OHNE ZIELZEIT, zu diesem Moment. Eine Minute später eine Nachricht auf'm Handy: Glückwunsch, ich bin so stolz auf Dich!.
Online hatte die "Family" die Zwischenzeiten und den Zieleinlauf am PC verfolgt und konnte mir meine genaue Zielzeit geben. Mein erstauntes Gesicht als ich folgendes auf meinem Handy gelesen habe: "eine Zielzeit ist: 03:52:46" ... das sind nur 4:01 Min. über PB - und eine deutliche SUB 4:00 mit der ich nun gar nicht mehr gerechnet hatte.

Doch der Mara-Tag war noch nicht zu ende! Ich hatte da noch ein Versprechen einzulösen. Hab mich also schnell versorgt, meinen Kleiderbeutel geholt und positionierte mich ca. 150 Meter vor dem Zielbogen. Leider war ich 30 Sekunden zu spät, denn ich erblickte die "Schleswig-Holstein Mara-Debutatin" ( Entenfrau ) mit Ihren "3 Mara-Coach's" ( glycerin7, Haderlomp und jeke ) beim Zieleinlauf etwas zu spät und schon waren die 4 vorbei. Das Verprechen hatte ich aber einer andern Person gegeben ... hier das Zielfoto und das Ziel-Einlauf-Foto

Die Zeit beim Nachlauftreffen war dann (auch wie immer) viel zu kurz. Wir beglückwünschten uns alle zu unseren Erfolgen sahen in sehr glückliche Mara-Debutanten/innen Gesichter und feierten uns ein bischen selbst.
Irgendwann war dann die Zeit gekommen sich zu verabschieden ... schade !

================================================================================
Zeitsprung - 1 Tage später:
Irgendwie "wurmte" es mich doch die SUB 3:45 nicht geschafft zu haben,
und eine "neue PB" ist es auch nicht geworden - merde !
Ja ich geb es zu ich hatte eine kleine Wut im Bauch, doch zu diesem Zeit stand für mich noch nicht fest, ob ich am 1. Mai den Halb-Mara in Winsen mitlaufen würde.
( Vorbereiten wollte ich aber alles für eine möglichen Start )
================================================================================

1. Mai - 7:00 der Wecker klingelt (ich muss echt "Lauf-Verrückt" sein, oder aber wirklich voll einen "an der Waffel haben" !!!
Aufstehen, die Treppen runter zum "stillen Örtchen" ... hhmmmm ???
Die Waden zwicken kaum noch, die Oberschenkel sind locker ... auch beim Treppen hochgehen keine anderen Anzeichen. Freundin fragt: "... und?" Ich grinse Sie nur an und Sie schüttelt leicht den Kopf.
Um 8:00 Uhr bin ich bei der Nachmeldung und Startnummernausgabe, um 9:00 Uhr soll der Start vom Halb-Marathon sein. Ich unterhalte mich mit einem "Verantwortlichen" und wir kommen ins quatschen ... um 8:45 Uhr ist auch meine Freudin mit Ihrer Tochter vor Ort, mit Fahrrädern, denn die Beiden wollen michnicht nur beim Start und Zieleinlauf sehen, sondern auch auf der Strecke. Uppps noch 10 Minuten bis zum Start, ich geb dann mal meinen Kleiderbeutel ab ...
3 Minuten vor dem Start stehe in der 3 Startreihe. Mit einem hellblauem Halbarm und dem NEONGELBEN Singlet drüber bin ich ganz schön auffällig ;-))
Da es keine Startmatte gibt, also nur eine Brutto-Zeitnahme, gehe ich bein Count-Down noch nach ganz rechts rüber und habe beim Startschuss frei Bahn ;-)

Es geht zunächst durch die Winsener Fussgängerzone, die mittig nur Kopfsteinplaster hat. 2x rechts rum und aus der Stadt raus Richtung Norden zum Elbdeich. Seit dem start habe ich Musik auf den Ohren um mich voll auf mein Rennen zu konzentrieren. Oben auf dem ungeschützden "Vordeich", der ca, 3,5 Km lang ist, haben wir Seitenwind von Osten.
Der 1.Km geht in 4:19 weg, ... NEE das ist zu schnell und ich nehme raus. Km 2 und 3 dann in 4:33 und 4:31. es passiert was passieren muss, 2 andere Läufer überholen mich in dieser Zeit und ziehen davon. Mir ist das daddal egal. Auch die 1. Frau schliesst zu mir auf und wir laufen die Km 3 bis 5 zusammen.
Km 3 bis 6 in 4:37 , 4:32 , 4:42. Bei Km 6 haben wir den Elbdeich, mit freiem Blick auf die Elbe erreicht und der Streckenverlauf geht für die nächsten 3,5Km Richtung Osten. Die Kombination "Sonne und Wind" direkt von vorn find ich nicht schön !!! Also die Sonnenbrille vom Kopf auf die Nase ...
Ab 1/3 der Stecke, ca. bei Km 7 machen sich meine Waden leicht bemerkbar: "Waden an Kopf - Waden an Kopf - HALLO ... wir sind von nicht mal 48 Stunden noch nen ganzen Marathon gelaufen - HALLOOO !!!" - In solchen Momenten das Laufen mit Musik auf den Ohren was schönes *grins*
Knapp 250 Meter vor mir läuft eine 6er-Gruppe in der auch die erste Frau ist. Ich versuche mich rannzusaugen. Von hinten droht keine Gefahr überholt zu werden.
Km 7 bis 9 in 4:50 , 4:42 , 4:56 ( mit reichlich Gegenwind ), Ab Km 9,5 laufen wir wieder in einem windgeschützterem Bereich. Die vor mir laufende 6er-Gruppe ist "auseinandergefallen", Die erste Frau ist mit 2 Herren weiter davongezogen, dahinter noch ein 2er Herren-Paar und hinter den Beiden noch ein Einzelner. Ich saug mich Meter für Meter ran.
Kurz vor Km 11 sitzen meine beiden weiblichen Supporter auf'm Vordeich und geniessen die Sonne, wir laufen unten auf einem Feldweg, der windgeschützt ist, aber die Sonne "brennt" ganz schön. Ich erreiche die Fahrräder der Beiden, trinke etwas Cola und mach mich dann "ober herum nackig" (die Blicke der Beiden waren im ersten Moment einfach nur ... *ganzbreitgrins*)
Das NEONGELBE Singlet habe ich dann wieder schnell übergezogen und bin weitergelaufen. Km 10 und 11 in 4:42 und 5:32 (mit Umzieh-Trink-Pause) ...

Schnell wieder die Musik auf die Ohren denn die Aufholjagt sollte beginnen ! Von nun an habe ich auch jede "Wasserstelle" (jeden VP) mitgenommen, primär habe ich aber nur mit Wasser meinen Kopf und Nacken gekühlt.
Km 12 bis 13 in 4:43 und 4:35. Ab Km 13,5 durften wir wieder ca. 1.8 Km lang auf dem Elbdeich laufen, diesesmal jedoch Richtig Westen, mit Rückenwind - "JA, so gefällt mir das schon sehr viel besser - das bringt SPASS !!!". Ein weiterer Vorteil war, ich konnte "meine 3 Opfer" wieder sehen und saugte mich immer näher heran. Bei Km 16 war ich schon fast im "Windschatten von "Zweien", doch ich nutzte erst noch mal den VP mit 4 Bechern Waser, Hinterher war ich zwar "nass wie ein Pudel", es war aber so herlich erfrischend!
Km 14 bis 16 in 4:41 , 4:36 , 5:04 ( mit 3 Bechern Wasserdusche ). Es folgte noch einmal 1Km gegen den Wind, der mir aber nun nichts mehr ausmachte. Da ich "zwei Opfer" vor mir hatte. Ab Km 17 liefen wir wieder auf dem "Vordeich", diesmal Richtung Süden nach Winsen zurück. Der Wind immer noch von der Seite. Auf dem Deich gibt es in der Mitte des Weges oft einen kleinen Grünstreifen. Bei Km 17,5 lief der Eine rechts, der Andere links. Schon beim erneuten "ransagen" merkte ich, die habe keine "Körner" mehr. Ich bin dann ganz frech, mit einem grinsen im Gesicht, in der Mitte, auf dem Grünstreifen, durch die Beiden durchgelaufen, ohne mich vorher anzukündigen.
Kaum hatte ich die Beiden geschluckt, sah ich keine 150 Meter vor mir das nächste "Opfer". Ich habe keine Ahnung wie meine Beine das gemacht haben, denn bei Km 18,1 bin ich gefühlt an diesem Läufer "vorbeigeflogen". War das ein irre geiles Gefühl !!! Ich war in einem "Tempo-Rausch", das bis ins Ziel anhalten würde.
Km 17 bis 20 in 4:44 , 4;30 , 4:35 , 4:36. Bei Km 20 bin ich wieder in Winsen, auf dem direkten Weg ins Zentrum und somit zum Ziel. Es so gut wie keine Leute dort, ausser die Ordner, die die Strassen für uns Läufer sperren. Auch in der Fussgängerzone, noch 500 Meter bis ins Ziel, sind nur "eine Hand voll Leute". Noch 2x rechts rum - aahhhh da stehen die ALLE ! ... und klatschen die Läufer ins Ziel !
Von Km 20 bis ins Ziel brauche ich 4:10 (WOW, was für eine schöne Endbeschleunigung - sowas lauf ich sonst nur beim Intrvall-Training)

Ich weiß das gibt-wird-ist eine neue PB über die HM-Distanz, bei meinem 4. Halb-Mara-WK. Beim überlaufen der Zielmatte "STOP" drücken, doch ich erwische die "LAP" Taste ... Ich gehe en paar Schritte, stütze mich auf ein Absperrgitter, und athme erstmal tief durch. Erst jetzt drücke ich die STOP-Taste und meine Garmine ist immer noch unter 1:40,00!
Bevor ich mir etwas zu trinken holen kann, macht mich ein Ordner darauf aufmerksam, ich möchte bitte erst den Zeit-Chip abgeben. "Wie jetzt ??? - Neee mein Freundchen ich bück mich jetzt nicht und schon gar nicht hock ich mich jetzt hin !!!" Der Laufschuh wurde so vom Fuss gestreift und der Zeit-Chip stehender Weise "abgefummelt" ;-)
Nun holte ich mir 2 Becher Trinken (1xWassr, 1x Iso) und gehe "halb Sockfuss, halb beschuht" zu meiner Freundin und Ihrer Tochter, die ich beim Zieleinlauf schon, dort stehend, entdeckt hatte.
15 Minuten später ging ich zum Ergebnis-Aushang, manchmal ist MANN auch neugirieg ...

Zielzeit: 1:38,21 - AK: 5. - Ges.-Platz: 18. ... "JA !!!", das war eine schöne "Entschädigung" für den "3 Gesichter-HH-Mara" von vor 2 Tagen !

Bis zur Siegerehrung sind wir dann nicht mehr geblieben, da ja am frühen Nachmittag noch "Geburstags-Kaffee-klatsch" angesagt war ... ich werde jetzt nicht verraten, wieviel Stück "Sahne-Torte" ich gegessen habe ;-))

Danke an ALLE, die in Hamburg mit dabei waren, es war ganz toll euch (mal wieder) getroffen zu haben! - Hoffentlich bis bald.

Gruss Markus - der nun gerade "regeneriert" ...

5
Gesamtwertung: 5 (5 Wertungen)

Ultra

Dein Mara war gut, dein Halbmara einfach nur Oberspitze und alles zusammen verdient nur ein Prädikat: ultra!
Herzlichen Glückwunsch zur grandiosen PB!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

bombastisch mitreißend zu lesen und mit zu fühlen!

Markus, das war wirklich eine Weltklassegesamtleistung von dir. Da ziehe ich doch ganz respektvoll meinen Hut. Wo nimmst du nur diese Energie her?
Am Dienstag meine 5km (5:25 Pace) standen noch unter dem Einfluß vom HH,sozusagen gedopt, aber heute die 13km (5:09 Pace) taten in den Oberschenkeln doch sehr weh.
Und du haust da ne 1:38h für nen HM hin. Entweder du bist vom anderen Stern oder birgst irgendein dunkles Geheimnis in dir.

Auch wenn ich mich wiederhole: Das Wochenende war oberaffengeil, besonders durch deine Planung und die Betreuung der Ahnungslosen/U-Bahnunkundigen
Vielen Dank dafür

Grüße vom Lurch

Regenfetischisten = die "normalste" Laufgruppe im Universum
wird nur von NEONGELB getoppt!

Ganz, ganz herzliche

Ganz, ganz herzliche Glückwünsche - zum M UND zum HM! Allein beim Lesen wird mir schwindelig und ich bekomme Herzklopfen von der Geschwindigkeit. Der Lurch hat Recht: Du bist von einem anderen (Lauf-)Stern. Gute Erholung für die Pudding-Beine.


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Mensch Markus,

Ultrageile Leistung, wäre so gerne dabei gewesen, geniale Läufe und super Bericht.
Danke das ich so, noch mal mitfiebern konnte.
(Wehe die legen den HH Mara wieder mit den Hermann zeitgleich)
Raketenzeit im HM wat willste mehr Läuferherz ;-)
Kannst super stolz auf dich sein, regenerier dich gut!!!!!

Bis die Tage (24.6)

LG der Micha

Drück mir die Daumen für So in Hannover


DER WILLE IST AUS STAHL

Danke ....

... für deine Mühe mit der Organisation, für den tollen mitreißenden Bericht, für die ansteckende Begeisterung und herzlichen Glückwunsch zu der PB und zu der Leistungsfähigkeit.

Heiner

Danke für die gigantischen

Danke für die gigantischen Videos! Unglaubliche Stimmung da in Hamburg :-)

Mensch runner_hh

ich sitze hier und heule bei jedem einzelnen Video.

Ich wäre so gern dabei gewesen und mit deinen Videoaufzeichnungen ist man näher dran als bei der Live-Sendung im Fernsehen.

Für mich bleibt mein erster Marathon in Hamburg wohl für immer "der Marathon" schlechthin. Daher bin ich bei solchen Dingen immer gleich sehr gerührt.

Vielen Dank für deinen Bericht und die Arbeit, die du dir damit gemacht hast.

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Schöner Bericht

Die drei Gesichter des Hamburg-Marathons kann man durch deinen Bericht gut nachvollziehen. Und auch den "kleinen Ärger", der hinterher blieb.
Super, dass du den dann gleich überwunden hast.
Das erste Ziel jedes Marathons heißt immer: Finishen - und das hast du mit dem "Der Wille ist aus Stahl"-Mantra bravourös geschafft. Glückwunsch dazu.

Und zwei Tage später eine HM-Bestzeit - ohne Worte.

Nochmals vielen Dank für deine großartige Leistung was das Drumherum angeht: Organisation der Pasta-Party, liebevolle Pflege der HH-Marathon/Halbmaraton-Seite, unsere neongelben Shirts...

Schöne Grüße
Uli

(eigentlich sprachlos)

vor Staunen und Bewunderung - aber für einen
RIESIGEN DOPPEL-GLÜCKWUNSCH
reicht es doch noch!
Super, Markus!!!

Uwe

Mein lieber

Lauf"bruder". Vielen Dank für deinen Bericht und alles, was du im vergangenen Jahr zu meiner Laufkarriere beigetragen hast. Ganz sicher wäre ich ohne deinen Einfluss am vergangenen Sonntag nicht meinen ersten Marathon gelaufen, in deinem Hamburg. Und wie sehr ich deinen unermüdlichen Einsatz für unsere Gruppe und für alle JogmapperInnen schätze und bewundere weißt du eh. Ich freu mich auf deinen Sommer in Scharbeutz und auf viele weitere gemeinsame Läufe und events. Rüningen, Berlin und kein Ende... Und es war mir die größte Freude, auch von meinem ersten Hasen noch mit ins Ziel begleitet zu werden....

zausel

>

Super Leistungen!!!

Sportlich sowieso, denn ein HM in diesem Tempo 3 Tage nach einem Marathon.... donnerwetter!!!
Aber Dein unermüdlicher Einsatz für die HH- und SH-Gruppe ist auch groß!
Herzlichen Dank!

Was denkst Du ... nächstes Jahr mal wieder den HH-Marathon?

LG, Reinhard

Ganz großes Kino!!!

Das gibts doch wirklich nicht, *kopfschüttel!* Erst den Mara und das Vorgeplänkel (Tausend Dank nochmal an dieser Stelle, kann man wirklich nicht oft genug betonen!) für uns alle so super vorbereiten, dann ihn selbst in einer trotz Toiletten- und Klönpause super guten Zeit finishen und auch noch zwei Tage später so eine saubere HM-PB hinschmettern, wahnsinn!!! Weißt Du was ich zwei Tage nach dem Mara gemacht habe??? Genau, nichts!!! ;-) Mir fehlen echt die Worte, meine Kinder würden jetzt sagen, das war megaaffenstark, ich sag einfach mal TOLL TOLL TOLL !!!
Die Sahnetortestücke (und sei es ne ganze Torte;-)) hast Du Dir mehr als verdient!!!

Tame:-)

Also ich für meinen Teil

laufe in der Woche nach einem Marathon eher gar nicht, maximal einen ganz langsamen Regenerationslauf - aber ganz sicher k e i n e n HM in Bestzeit!

Ganz herzlichen Glückwunsch zu dieser HM-PB und zum gefinishten Marathon und herzlichen Dank für Bericht, Bilder und Videos. Wäre gerne bei diesem Hamburg-Wochenende dabei gewesen - vielleicht klappt's ja nächstes Jahr, dann bleibt jedenfalls ganz viel Vorfreude.

Grüße von der Insel,

Micha

"Gegenwindläufe sind die Bergläufe des Nordens"

Herzlichen Glückwunsch!!

zum durchkommen beim Mara und deiner PB im HM.

Ich hätte da keinen Schritt laufen können. Bin den ganzen Dienstag die Treppen alle noch rückwärts gelaufen.

Wenn ich mich ein bischen beeilt hätte, hätten wir zusammen ins Ziel laufen können. Bin beim Mara in PB mit 3:55:41 ins Ziel gelaufen.

Wünsche Dir jetzt eine schöne und gute regenerative Zeit.

HH Mara ist der absolute geilste Mara den ich bisher gelaufen bin. Den laufe ich mindestens noch einmal und mein Mann läuft ihn dann mit.

Spätestens 2015 sehe wir uns wieder beim HH Mara.

Danke auch für die Organisation der HH-MARA-Gruppe und die tollen Fotos und Vidoes. Der Wallintunnel war absolut megageil.

Hi Laufend in Coburg,

Dich hatte ich schon total vermisst! Da sind wir beide ziemlich zeitgleich rein. Herzlichen Glückwunsch auch an Dich!!! Im Ziel bin ich in der Erdingerschlange hängen geblieben und habe nebenbei nach bekannten Gesichtern Ausschau gehalten. Aber da waren ja sooo viele Menschen...

Bis zum nächsten Mal!
Tame:-)

Viele Menschen beim Zieleinlauf ... ???

... oohhh JA, Tame, du sprichst wahr ... schaut mal hier ( links unten auf dem Bild ) ... wie voll es bei meinem Zieleinlauf war!
Das ist ein "offizielles Hamburg Marathon Bild, direkt auf der HH-Mara Webseite, desshalb nur verlinkt ...

... und hier noch eines, wobei ich mir nicht ganz sicher bin,
ob ER es wirklich ist ... der langsamer Lurch mit Zausel1993 im Schlepptau ?

Hier sind alle "offiziellen Impressionen - Bilder"

.
Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Bin beeindruckt

so kurz nach dem Marathon, der ja nun sooo schlecht auch nicht war ;-) haust du mal ne PB- Zeit raus... Wow
Ja und Hamburg war wirklich toll und schreit nach Wiederholung ?!?!?!

Mit gebührendem respektvollen Abstand

und als gefühlt Letzte habe ich jetzt auch Deinen superschönen Bericht hier gelesen, boah, das ist noch einmal Mitleiden und vor allem Mitfreuen pur! Den Marathon mit solchen Problemen noch so gut durchzuziehen finde ich fast genauso bewundernswert wie die tolle neue HM-PB, zu der ich aber umso herzlicher nach-gratuliere!!!

Da hattest Du ja echt eine sehr umfangreiche Woche, und bei aller Orga-Arbeit für uns Jogmapper dann noch diese Läufe auf den Teppich zu zaubern - RESPEKT!

Schön, Dich persönlich kennengelernt zu haben, schonmal lieben Dank für die "Arbeiten an meinen Neongelben", hoffentlich bis bald wieder einmal,

LG Britta

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links