Benutzerbild von realfila

Nachdem nun die erste Woche vorbei ist, möchte ich euch noch kurz über mein Befinden berichten.

Ich fühle mich einfach super und hätte nie geglaubt, dass es wirklich so einfach ist. Es nerv-raubend, aber mit der richtigen Einstellung nicht anstrengend, waren die ersten 3 Tage.

Alle körperlichen Entzugserscheinungen sind weg bzw. waren nie da. Also Schmerzen oder so verspürt man gar nicht, nicht mal im Entferntesten! Das Einzige, was den Entzug schwierig macht, ist der Kopf. 14 Jahre lang habe ich mich, meinen Kopf darauf konditioniert, zu rauchen und eingeredet, dass mir das Rauchen etwas gibt, aber alles nur Illusion. Mein Bewusstsein, weis das jetzt, aber mein Unterbewusstsein nicht. Deshalb ist in den ersten 3 Tagen immer beim Gedanken ans Rauchen ein vermehrter Speichelfluss aufgetreten (Mir ist die Sabber im Mund zusammengelaufen). Aber das ist schon vorbei.

Auch die Gewohnheit in bestimmten Situation zu Rauchen war einfacher als erwartet abzulegen. Nach dem Training, habe ich immer eine beim Dehnen geraucht. Diese ist aber schon vergessen. Nun gibt es nach dem Training einen Glas Apfelsaft mit Ultra Sports Ackerschachtelhalm für den Bewegungsapparat und dann wird ohne Zigarette gedehnt.

Nun muss ich aber auch mal ein großes Dankeschön an Allen Carr loswerden. Denn er hat es mir mit seinem Buch Endlich Nichtraucher so einfach gemacht mit dem Rauchen aufzuhören. Ganz genau gesagt mit seinem Hörbuch Endlich Nichtraucher, das ich immer beim Laufen hörte bzw. immer noch höre.

Inzwischen konnte ich feststellen, dass meine Regeneration deutlich verkürzt ist. Ob sich meine Leistungsfähigkeit auch signifikant verbessert hat, kann ich am Sonntag feststellen. Ich möchte nämlich beim Citylauf in Ansbach, versuchen die Sub40 in Angriff zu nehmen. Zwar bin ich vom Leistungsstand, meiner Einschätzung nach erst bei 41:00 Min, aber ein Versuch schadet ja nichts.

Sport frei!
Thomas
Läufer-blog.de

3.666665
Gesamtwertung: 3.7 (3 Wertungen)

bin gespannt, ob die die

bin gespannt, ob die die sub40 am Sonntag packst. Aber bei dem, was du in letzter Zeit aus dir rausholst, würde es mich nicht mal wundern, wenn du auch das schaffst.

Ich wünsche es Dir auf jeden Fall!
Grüße
eltrash

Thomas gehe es am Sonntag

Thomas gehe es am Sonntag nicht zu schnell an plane am Besten mit 4:05-4:10 für die ersten Kilometer dann eine Mitteleinheit mit 4:00 Minuten. auch bei 10.000 m gilt nach der hälfte Scheiden sich die Geister und die Spreu vom Weizen! Wünsche dir viel Kraft und Glück!
Grüße
Sven

Klicke auf die Grafik für mein Facebook-Running-Profil:

So in etwa sieht mein Plan

So in etwa sieht mein Plan aus...

Sport frei!
Thomas

Läufer-blog.de

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links